Dienstag, 5. Januar 2016

erzählen nach den Weihnachtsferien

meine Kinder lassen sich beim Erzählen
gerne durch Satzanfänge anregen...

Wie ich sie einsetze, das entscheide ich spontan:

zunächst gemeinsam Satzanfänge fortsetzen
dann könnte sich jedes Kind einen aussuchen und nutzen
sie könnten auch nur als Angebot ausliegen
 mal sehen, wie die Stimmung ist
und was wir brauchen...

LG Gille
Schrift: Grundschrift Will Software

so könnten sie aussehen


und hier der Link

Kommentare:

  1. Hallo Gille,
    ich habe deine Satzvorlagen in meiner Förderklasse heute verwendet. Toll, wie positiv sich der Erzählkreis entwickelte, Struktur entstanden ist und wie alle Schüler voll dabei waren.
    Wir haben die Satzanfangsstreifen umgekehrt auf den Boden gelegt und reihum durfte ein Kind nach dem anderen einen Streifen ziehen, vorlesen und die Kinder, die den Satz ergänzen wollten, aufrufen.
    Nun überlege ich mir, solche Streifen (abgewandelt) auch für den Wochenenderzählkreis zu verwenden.
    Danke und liebe Grüße, alibert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann man auf jeden Fall drüber nachdenken. Bei mir hat es mit den Satzstreifen auch sehr gut geklappt. Ich habe sehr viele Kinder in der Klasse und so habe ich sie vorgelesen und die Kinder haben ergänzt und ihren Satz dann vollständig gesprochen. Meine Kinder waren auch richtig begeistert dabei und es ist viel gesagt worden, was normalerweise in Vergessenheit geraten wäre. Hast du Lust, hier ein paar Satzanfänge vorzuschlagen? Unsere gesammelten Werke würde ich dann wieder in Form bringen. LG Gille

      Löschen
  2. Hallo Gille,
    danke für deine nette Antwort und den Vorschlag, die Satzstreifen zu erweitern. Ich möchte noch dazusagen, dass die Erzählungen auf diese Weise viel entspannter waren und keinerlei Langeweile (wie sonst bei den Wochenenderzählungen oft üblich) aufgekommen ist.

    Ich würde meinen, dass man fast alle deiner "Ferienstreifen" auch auf das Wochenende umschreiben kann.
    Zusätzlich ist mir auf die Schnelle eingefallen:
    Schön war, dass wir...
    Richtig toll war, dass...
    Am Freitag Abend haben wir (habe ich)...
    Am Samstag Abend haben wir (habe ich)...
    Sonntags haben wir (habe ich)...
    Langweilig war mir, weil...
    Ich war sehr überrascht, als...
    Gemeinsam mit meiner Familie habe ich...
    Spannend war, dass...
    Am Samstag habe ich (haben wir)...
    Am Sonntag habe ich (haben wir)...
    Leider habe ich...
    Bei herrlichem Sonnenschein...
    Da es geschneit hat, habe ich...
    Draußen habe ich...
    Am schönsten war, dass...
    Ich habe sehr genossen, dass...

    Nun - vielleicht gibt es noch andere Ideen - das wäre doch super!
    Ich denke, man könnte sich dann einfach eine Sammlung solcher Streifen kopieren, laminieren und ja nach Bedarf abwechseln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, wie ich es mache...
      deine Vorschläge finde ich prima und wahrscheinlich werde ich sie morgen in Form bringen und dann kann man ja unter diesem Post dann weiter sammeln.
      Meine Erfahrungen mit den Satzstreifen waren ähnlich wie bei dir. Die Kinder haben absolut begeistert und amwechslungsreich erzählt. LG Gille

      Löschen
  3. Hallo :)
    ich möchte meine Grundstufenklasse etwas mehr dazu animieren frei zu schreiben. Habe überlegt die Satzstreifen, nach mündlichen Erzählungen wie oben beschrieben, als Satzstarter zu nutzen, sprich dass die Kinder die Sätze schriftlich vollenden.
    Habt ihr das in dieser Form auch schon gemacht bei den Satzstreifen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das so noch nicht gemacht, geht aber bestimmt auch.
      LG Gille

      Löschen