Sonntag, 2. November 2014

Zahlzerlegung nur bis 6

Kinder mit besonderem Förderbedarf in Mathe erarbeiten erst einmal nur die Zahlen bis 6. Ziffern schreiben lernen, Anzahlen bestimmen, zu Zahlen die entsprechenden Mengen zeichnen, all das braucht Zeit und Übung. Die Zahlzerlegung in diesem Zahlenraum möchte ich mit diesen Kindern in aller Ruhe angehen und neben den Schüttelkästen und den Steckwürfeln braucht es weiteres Übungsmaterial. Hier habe ich Arbeitsmaterial zur Zahlzerlegung erstellt, aber noch bin ich mir nicht sicher, ob dies die Endlösung ist.

Schrift: Grundschrift Will Software

hier die Ansicht


und meine Überlegungen:
Die Punktmengen im Zehnerfeld sollen eine Anschauungshilfe sein.
Sollten vielleicht besser nur die jeweiligen Mengen angegeben werde?
Ich könnte die zu zerlegende Zahl auch links ins obere Feld setzen 
und die jeweilige Anzahl der Punkte daneben....
Wenn ihr Ideen habt oder Erfahrungswerte, 
dann würde ich mich über Rückmeldungen freuen.

hier erstmal der Link auf dieses Material

LG Gille

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    zunächst einmal wieder mal lieben Dank für diese tolle Idee und das Material.
    Wenn ich an meine Kinder denke, die eine Förderung im Zerlegungsbereich auch noch dringend nötig haben, kann ich dir als Rückmeldung geben, dass sie das komplette Zehner irritieren wird und ich mir sicher bin, dass sie bei der ersten Karte eine 4 eintragen werden (6 rote und 4 weiße).
    Nur die Zahl und die entsprechenden Punkte wären bestimmt einfacher, die jetzige Ansicht vielleicht für einen zweiten Schritt bzw. zur Differenzierung.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag, an dem du nicht nur arbeiten solltest ��
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin jetzt auch erst einmal draußen, aber ein Kommentar, der das bestätigt, was ich auch schon überlegt hatte, der lenkt mich ab, die Schuhe auch zuzubinden (grins) LG Gille
      Ich gehe das ganze später noch einmal in einer veränderten Form an. Vielleicht sind auch noch 2 Varianten sinnvoll, denn die Punkte ließen sich ja alle einfärben oder auch der gesuchten Zerlegung entsprechend.

      Löschen
  2. Ich finde die Idee nicht schlecht.
    Allerdings wäre es vielleicht gut, wenn die angegebene Zerlegung oben farblich markiert würde. Beispielsweise in orange, wie die Zahl unten links eingefärbt ist. Allerdings befürchte ich, dass sich das Orange von dem Rot oben in der Reihe nicht ausreichend abhebt. Vielleicht sollte man dann die Farbe von der Zahl noch einmal in eine andere Farbe (z.B. blau) ändern.
    Ist eine Überlegung. Wahrscheinlich hast du dir aber etwas dabei gedacht warum du es nicht gemacht hast.

    liebe Grüße
    Nobi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auch eine gute Überlegung! Ich werde an der Luft jetzt anderes im Kopf haben, die herbstfarben genießen, aber dann mache ich mich noch einmal an eine Weiterentwicklung. LG Gille

      Löschen
  3. Mir fallen dazu drei bis vier Stufen der Differenzierung ein. Layout wie von dir oben gezeigt:
    1. Nur so viele Punkte wie zerlegt werden sollen, blau-rot eingefärbt entsprechend der jeweiligen Zerlegung.
    2. Nur so viele Punkte wie zerlegt werden sollen, immer alle schwarz eingefärbt. Sch. nutzt es als Anschauung für Zerlegung.
    3. Zehnerstreifen, so viele Punkte wie zu zerlegen sind blau-rot eingefärbt. (ob dieser Schritt wirklich sinnvoll ist, müsste ich noch mal durchdenken).
    4. Zehnerstreifen, so viele Punkte wie zu zerlegen sind sind schwarz eingefärbt.

    Ich schließe mich Daniela an, dass viele schwächere Kinder gleich denken, sie sollten auf 10 ergänzen und durch die Aufgabenstellung so verwirrt werden.
    Auf der anderen Seite halte ich ab einem gewissen Punkt die Darstellung im 10er Streifen für sehr sinnvoll. Aber vielleicht wirklich erst, wenn der Zahlraum erarbeitet ist.
    LG, danke für deine Ideen,
    schönen Sonntag,
    Viola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gille,
    ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Ich würde anfangs auch nur die Punktmenge die zerlegt werden soll hinzeichnen. Noch eine Idee zu den Vorschlägen von Viola:
    Vielleicht auch nur weiße Kugeln, dann könnten die Kinder die Zerlegung selber mit zwei Farben einfärben.

    Ansonsten freu ich mich schon auf das Material und wollte dir auf diesem Weg nochmals ganz lieben Dank für deine tollen Sachen sagen.

    LG
    indidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gille,
    ich finde es immer wieder herrlich, mit welchem Eifer wir LehrerInnen uns über solche Fragen hermachen können - das kann sicher keiner von außen verstehen und muss es ja auch nicht! Für mich ist es nicht nur die Freude am Rumdenken, sondern auch die vielen Inspirationen durch die verschiedenen Ansichten und Überlegungen. Gern hab ich jetzt alle Kommentare durchgelesen und schließe mich indidis weißen Kugeln an, die entweder nur als Anschauungsmaterial dienen oder vom Kind eingefärbt werden können.
    Dann hab ich aber noch einen ganz anderen Punkt. Du verwendest in deinem Text das Wort Endlösung, und nicht selten schwebt auch mir genau dieses Wort als passend im Kopf herum, aber es hat leider eine furchtbare nationalsozialistische Vergangenheit und Prägung. Es geht mir nicht darum, dir etwas vorzuschreiben, ich selbst ärgere mich manchmal einfach, dass ein Wort auf solche Art "aus dem Verkehr gezogen" werden kann. Dennoch empfinde ich persönlich es als Geste des Nichtvergessens, wie ein Mahnmal, dieses Wort eben nicht mehr zu verwenden. Du musst diesen Beitrag nicht veröffentlichen, es lag mir einfach am Herzen, diese Zeilen zu schreiben.
    Ich denke, du weißt, wie sehr ich deinen Blog schätze!
    Herzliche Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich sicher sein könnte, dass ich nicht immer mal wieder einen Fehler in der Wortwahl mache, dann hätte ich deinen Beitrag vielleicht einfach nur für mich gelesen und die Konsequenz gezogen. So ist es mir aber wichtig, ihn unbedingt zu veröffentlichen, denn du machst auf etwas aufmerksam, was uneingeschränkt richtig und wichtig ist und ich kann alle aufmerksamen Leser und Leserinnen nur immer wieder bitten kritisch rückzumelden. Ich hatte mir bei meiner Wortwahl nichts gedacht, aber manchmal ist das einfach zu wenig! LG Gille

      Löschen
  6. Liebe Gille, auf der Suche nach weiterem Zerlegungsmaterial bin ich auf diese tollen Kärtchen gestoßen. Auch hier könnte ich mir wieder eine im Layout passende Blankolegekarte vorstellen, auf der nur das Zehnerpunktefeld (leere Punkte) , aber keine Zahlen sind. So kann man es wieder zum Legen von Wendeplättchen für alle Kärtchen nutzen. Was meist du?
    LG von Bastelmaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wieder die Frage nach der Größe...
      Din A5 oder Din A4?
      Dann kann ich hier die Blankovorlage noch dazustellen.
      LG Gille

      Löschen