Montag, 21. April 2014

Diagnosefächer passend zum Arbeitsheft

Mit dieser Zusammenfassung von Aufgaben kann man gut schauen, was bei schwachen Rechnern schon sicher sitzt und was noch trainiert werden muss. Immer wieder stelle ich fest, dass sich Lücken im Verständnis schon bei Inhalten abzeichnen, die vielen anderen Kindern bereits sehr vertraut sind. Hier lohnt es sich dann immer mit Material und Übungsaufgaben so anzusetzen, dass man die Kinder dort abholt, wo sie stehen. Lücken zu schließen halte ich für wichtig, auch wenn man dann mit einzelnen Kindern nicht mehr zielgleich arbeitet. Grundlagen im Zahl- und Rechenverständnis müssen einfach sicher erarbeitet sein. Immer wieder habe ich es erlebt, dass Kinder ihre Lücken auch schließen können, wenn sie entspechend ihres Lernstandes gefördert werden.

Schrift: Andika
Bilder: Joa
Rechenblattgenerator Papst Software

hier eine Ansicht



und hier der Link

Kommentare:

  1. Hallo Gisela,
    auch ich bin begeistert von deinen Materialien.
    Ich arbeite seit 28 Jahren an einer Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung und brauche viel Diffenzierungsmaterial. Bei dir habe ich das ein oder andere gefunden was ich so einsetzen konnte.
    Ich nutze gerne gute, fertige Materialien, mache aber auch vieles selbst.
    Ich bin total begeistert von deinen neuen Bildchen - kannst du mir die Quelle verraten.
    Lieben Gruß
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Tochter hat gezeichnet.... LG Gille
      und vielen Dank für deine netten Worte! Wenn du ergänzende Ideen hast, dann bin ich immer offen! Arbeitest du auch mit Corel?

      Löschen
    2. Ich arbeite überwiegend mit Word oder mit einem html-Editor - bin PC-Freak und mache ab und zu Aufgaben für die Computerarbeit.
      Marianne

      Löschen
    3. Oh, von Freak kann bei mir keine Rede sein! Der Grat auf dem ich mich rund um den Computer bewege ist recht schmal, aber es reicht, wie ich merke. LG Gille

      Löschen
  2. Großes Kompliment auch an deine fleißige Tochter!

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir ein großes Lob an deine Materialien. Ich bin total begeistert! Aber noch eine Frage zu deinem Diagnosefächer: Wie setzt du ihn ein?
    Liebe Grüße,
    rose-n

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Einzelförderstunden oder ganz kleinen Fördergruppen....
      LG Gille

      Löschen