Sonntag, 22. April 2018

ein Blanko-Hausaufgabenwochenplan

hier jetzt mal eine Idee,
wie eine Blankovorlage aussehen könnte

 bei mir ist die Aufteilung in der Grundstruktur immer gleich
trotzdem verändere ich auch das eine oder andere,
je nachdem wie viel Platz ich brauche...

manchmal formuliere ich das Thema der Woche
manchmal formuliere ich Lernziele
man kann auch Angebot zur Wahl für alle rausgeben
sich eine Hausaufgabe aus den Materialien aussuchen lassen

kurze Infos an Eltern können draufstehen
anfangs habe ich auch zur Arbeitszeit etwas formuliert
oder für die Rückmeldung Platz gelassen...

meistens ist der Arbeitsplan die Deckseite der Arbeitsblätter,
die ich zusammengestellt habe,
aber nachdem es nicht verpflichtend ist,
dass die HA aus ein Arbeitsblattsammlung bestehen müssen,
ist das sehr verschieden



und vielleicht kommen ja noch ein paar andere Ideen dazu,
die ich umsetzen kann...

dann würde ich die Datei auch hier verlinken,
damit wirklich alle Zugriff haben

LG Gille

Kommentare:

  1. Liebe Gille,inspiriert durch einen deiner früheren Beiträge zum Thema Wochen-Hausaufgabe, entstand auch in unserer Eingangsstufe die Idee für diese Form der Hausaufgaben. Mittlerweile nutzen wir für die Hausaufgabenpläne gesonderte Übungshefte und Materialien, um ein tägliches Ein- und Auspacken zu vermeiden. Vorher hatten wir die Hausaufgaben-Mappen auch mit Arbeitsblättern bestückt.Aber nach einem Schuljahr im Kopier-Marathon, haben wir das Modell mit getrennten Arbeitshefte,die nur für die Hausaufgaben sind,gewählt. Dies klappt jetzt sehr gut und Schüler und Eltern sind sehr begeistert davon . Gerade die Planungs-Freiheit und das Wegfallen des lästigen täglichen Packens der Materialien sind unschlagbare Vorteile!Danke noch ein mal für die hilfreiche Inspiration durch deinen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine gute Idee. Bei meiner Klasse könnte ich mir allerdings vorstellen, dass es viele Kinder gibt, die mit so einem Arbeitsheft sehr schnell durch wären. Deswegen finde ich die Plaäne ganz gut und habe immer die Möglichkeit, auch meine Materialien mitzugeben und damit dann gut differenzieren zu können. Das erspart mir den Kopiermarathon auch.
      LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,

    ich überlege immer mal wieder, ob es sinnvoll ist, die Menge der Hausaufgaben pro Tag vorzugeben (für die aber die Kinder so unterschiedlich lange brauchen) oder nicht besser zu sagen "jeder übt 15 Min. pro Tag" und dafür Materialien zur Verfügung zu stellen (also eine Mappe mit Kopien oder wie Frau Urbi es schreibt ein extra Arbeitsheft oder eine Karte mit Einmaleinsaufgaben etc.). Was denkst du dazu?
    Deine Meinung würde mich interessieren.
    LG, Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite immer mit Zeiten und nie mit Vorgaben, die einfach immer nur für den kleinsten Teil der Gruppe passend sind. Nur in manchen Fällen gebe ich auch klare Ziele vor, denn es gibt auch Kinder, die 20 Minuten aus dem Fenster schauen und dann mit Mathe fertig sind.
      LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gille,
    seit Jahren nutze ich Hausaufgaben Wochenpläne. Genau aus den von dir prima zusammengefassten Gründen. :-)
    Ich nutze das Format des "Wochenplangenerators" im Zaubereinmaleins. Der ist halt abgewandelt zum HA - Wochenplan.
    Man kann mit etwas Kreativität/Geschick diesen Generator individuell auf die eigenen Kids zuschneidern.
    Von Eltern und Kindern kommen zu 99% positive Rückmeldungen zu diesem Format und das seit 5 Jahren. Wenn die Kinder im 3./4. Schuljahr sind, drucke ich ihnen sukzessive "Blanko-Pläne" aus, welche sie dann selbst mit individuellen Vorhaben befüllen und entsprechend bearbeiten.
    Da der Mittwoch an unserer Schule HA-frei ist, nutze ich diesen Tag, um alle Pläne einzusammeln und das durchzuschauen/zu korrigieren, was ich unter der Woche (also von Do bis Mi) nicht geschafft habe.
    LD,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen leeren Plan auszudrucken finde ich auch eine tolle Idee.
      Besten Dank also für deine Rückmeldung.
      LG Gille

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    deinen Hausaufgabenplan finde ich super. Ich arbeite seit 2 Jahren auch mit solchen Plänen für die Hausaufgaben und bin sehr zufrieden damit. Die kleinen Raben / Vögel für Mathe, Deutsch und Lesen finde ich sehr nett. Ist es möglich diese herunterzuladen, um sie in den für meine Klasse angepassten Wochenplan einzufügen?
    Vielen Dank für deine tollen Materialien und Anregungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist leider nicht möglich. Die Bilder gehören zu einer Sammlung, die ich bei einer Grafikerin in Auftrag gegeben habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du du verstehen kannst, dass sie tatsächlich zu meinem Lernstübchen gehören.
      LG Gille

      Löschen
    2. Schade! Aber ich verstehe das natürlich.
      LG

      Löschen
    3. Oft findet man übrigens in Lehrerhandbänden zu Fibeln schöne Bilder, die man gut nutzen kann. Natürlich auch nur für den eigenen Gebrauch, aber das reicht ja in der Regel.
      LG Gille

      Löschen