Donnerstag, 22. Januar 2015

Umkehraufgaben....

ein Aufgabenformat zur Förderung:
immer einzelne Aufgaben
mit Anschauung und sicher auch geeignet,
um zu legen und handelnd Erfahrungen zu sammeln

auch das könnte ich mir für ein paar mehr Aufgaben vorstellen

hier eine Ansicht

und wieder würde ich mich über Rückmeldungen freuen....
und es in meiner Klasse testen
LG Gille

Kommentare:

  1. Liebe Frau Reinsch, gerne nutze ich Ihre tollen Materialien zum Üben und Festigen. Ich bin immer sehr begeistert, wie sorgfältig und kindgerecht die Materialien sind, ohne überfrachtet zu sein. Für die Umkehraufgaben habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kinder leichter einen Zugang dazu finden, wenn sie über Pfeilbilder herangeführt werden. Also: 4 __+3___> 7,
    4 <__-3___ 7
    Die Darstellung lässt sich hier nicht so richtig zeigen, aber ich bin mir sicher, Sie wissen, was ich meine ;-) Damit haben es meine Erstklässler immer ganz rasch verstanden, wenn ich von "hinten" nach vorne umkehre, muss sich der Pfeil ändern und damit wird aus plus minus und umgekehrt.
    Liebe Grüße Margit E.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille,

    mir gefällt die Idee mit den Pfeilen besser. So ist der Zusammenhang zwischen den Aufgaben besser ersichtlich. Oder die Plusaufgabe über den Plättchen und die Minusaufgabe unter den Plättchen (aber ohne eigenen Plättchenstrahl).
    Viele Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Super Material. Eine Selbstkontrolle auf der Rückseite fände ich toll...

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Pfeilen verführt erfahrungsgemäß doch sehr dazu, dass die Kinder das Aufgabenformat dann zwar sehr rasch abspulen können, es aber nicht unbedingt durchdrungen haben. D.h. sie können zwar ganz schematisch die Zahlen im Heft umstellen, verstehen aber gar nicht so recht, worum es geht, das Mengen verändert werden und diese Veränderung dann umgekehrt wird.

    Ich denke auch, dass ein 10er Plättchenstrahl reicht, alle beteiligten Plättchen in einer Farbe eingefärbt und dann die wegzunehmenden/hinzuzufügenden leicht über den Strahl gehoben (schwer zu beschreiben, halt nur halb von oben in den Strahl geschoben). Das kann dann für + und - stehen und deutet die Mengenveränderung an.
    LG, Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee finde ich gut! Ganz deutlich wird jedenfalls, dass rund um die Aufgabenfamilien, das Tauschen und Umkehren sehr genau geschaut werden muss, dass die Aufgaben verstanden und nicht nur abgespult werden und mein Respekt vor der Aufgaben, es 27 Kindern verständlich zu machen ist groß, wenn ich mal ehrlich bin. LG Gille

      Löschen
  5. Mir gefallen die Kärtchen. Ich habe schon oft gerade mit schwachen Rechnern die Erfahrung gemacht, dass sie sich mit Zahlenstrahl und Pfeil (welch ein “Strichgewimmel”!) sehr schwer tun und keinen rechten Zugang zu dieser Darstellungsform finden. Für die einen Kinder ist die eine Veranschaulichung mehr geeignet, für die anderen die andere. Deshalb macht es in meinen Augen viel Sinn, die Plättchen einzusetzen.

    Meine Kollegin hat in ihrem Zimmer ein Plakat hängen, auf dem sie als Symbol für Umkehraufgaben ein Strichmännchen gezeichnet hat, das einen Handstand macht. Das Bild spricht für sich...

    In Abwandlung dessen, was Bettina oben schreibt, könnte ich mir auch folgendes vorstellen: Plättchenreihe für die Plusaufgabe, darunter die Plusaufgabe selber, dann direkt darunter die Minusaufgabe, welche ihrerseits über der Plättchenreihe für die Minusaufgabe steht. Denn so springen die drei gleichen Zahlen der Aufgabe und ihrer Umkehraufgabe möglicherweise mehr ins Auge, wenn die beiden Aufgaben dichter zusammen rücken und nicht durch die bildliche Darstellung unterbrochen sind.

    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gille,
      die Aufgaben,die du hier zeigst finde ich super und könnte sie gerade super für meine Erstklässler gebrauchen. Leider finde ich oben keinen Link zum Material.
      Wäre es möglich, dass du das Material hochlädst?
      Das wäre wirklich fantastisch!!
      Vielen vielen Dank auch für all die anderen schönen Sachen, die du hier mit uns teilst.
      Das ist wirklich nicht selbstverständlich.
      Liebe Grüße aus Nürnberg
      Petra

      Löschen
    2. Tut mir Leid, so habe ich die Karten nicht gemacht, ich meine aber, dass ähnliche entstanden sind und du hier weiter stöbern kannst. Schau mal unter dem gleichen Label. LG Gille

      Löschen