Sonntag, 4. Januar 2015

kleine Lesekartei

die sich prima ergänzen ließe...

die Aufgabenstellung ist dem Lies mal!
 Leseheft 1 aus dem Jandorfverlag entnommen
und wird von den Kindern sehr gerne bearbeitet

euch einen schönen Tag  
LG Gille

Bilder: Nicole Trapp
Schrift: Grundschrift Will Software

hier eine Ansicht


und hier der Link

Kommentare:

  1. Vielen Dank! Ich habe ein Kind, dass sich mit dem Lesen noch sehr schwer tut, aber solche Aufgaben liebt es! Perfekt!
    Sally

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille!
    Das ist wieder perfekt für meinen Jakob und mich - vielen Dank! Ich bewundere deine Arbeit sehr und deine Materialien sind so eine tolle Bereicherung für meinen Unterricht. Bitte bleib weiter so kreativ!
    Liebe Grüße Jakoboma aus Österreich.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank!
    Neben allem, was man an die Tafel magneten kann,lieben meine Schüler auch die Dinge, auf denen sie mit Folienstiften schreiben dürfen. Das wird sie sicher begeistern.

    Apropos Folienstifte: Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? So richtig zufrieden bin ich bisher mit keinem. Es müssen unbedingt welche sein, die man auch trocken abwischen kann. Ursprünglich hatte ich so weiße, die vorne einen breiten schwarzen Schwamm dran hatten, bis ich feststellen musste, dass sie der Kraft meiner Schüler nicht lange standhalten und die Spitzen hinüber waren.
    Liebe Grüße! Chester

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diese Kartei. Ich werde Stöpselkarten daraus machen - dann kann ich hinten eine Selbstkontrolle ergänzen und muss selber nicht so viel nachsehen!
    Liebe Grüße!
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man eine Selbstkontrolle möchte, sind die Stöpselkarten eine tolle Idee.

    Die Karten habe ich nur in halber Größe ausgedruckt. Da nicht geschrieben und nur angekreuzt werden muss, reicht es auch so aus.

    Ich kontrolliere die Karten übrigens nicht. Bei den laminierten Sachen ist das auch unpraktisch, finde ich, weil der Stift schnell verschmiert und die Karten für die nächsten Kinder schnell wieder frei werden müssen. Manche haben eine Selbstkontrolle, aber auch die finde ich nicht so wichtig. Klar ist es schön für die Kinder, wenn sie sehen, dass alles richtig ist. Aber genauso frustrierend ist es für die Kinder, die viel falsch haben. Die werden sich das Material dann nicht so schnell wieder zur Hand nehmen, obwohl gerade diese es bräuchten. Das Entscheidende für mich ist, dass sich die Schüler selbständig mit dem Inhalt befassen. Wo die einzelnen Kinder noch Übung oder Unterstützung benötigen, sehe ich an ABs, die ich selber nachschaue, um den Kinder anschließend gezielt Material zum Weiterarbeiten zu geben. Das bezieht sich allerdings hauptsächlich auf die Schüler der 1. Klasse. Im Laufe der Schuljahre wird es auch für die Kinder immer wichtiger, ob alles richtig ist (wir haben leider immer noch Noten).
    Liebe Grüße! Chester

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin heute durch Zufall auf deinem Blog gelandet und bin total begeistert. Deine Materialien sind klar, eindeutig und mit so viel Liebe zum Detail gemacht. Meine Drachenklasse wird bestimmt Spaß damit haben...und ich muss nun erst einmal basteln.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super: mein Lernstübchen entdeckt und sofort kommentiert, das freut mich und motiviert!! Wenn du Fragen hast, dann melde dich nochmal, denn hier ist in den letzen Monaten doch tatsächlich eine Menge zusammengekommen. Dir jedenfalls ein ganz herzliches Willkommen! LG Gille

      Löschen
  7. Liebe Gille, diese Karten zum Erstlesen finde ich ganz toll! Hast du eine Idee wie man sie mit einer Selbstkontrolle versehen könnte? Herzliche Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausdrucken und die Kreuze setzen...
      vielleicht auch verkleinert ausdrucken und dann mit Kreuzen hinten drauf kleben...
      Das wären Möglichkeiten.
      Ich schau mal, ob ich heute Abend die Datei noch mit Kreuzen versehen kann. LG Gille

      Löschen