Mittwoch, 22. Juni 2016

Muster fortsetzen und anmalen (2)

auch mit kleinen, laminierten Arbeitskärtchen
kann man zum Thema Muster fortsetzen arbeiten
so können sich die Kinder selbst entscheiden,
in welchem Schwierigkeitsgrad sie arbeiten wollen...

hier hat an dann außerdem auch die Möglichkeit,
die Kinder in ihrem Heft arbeiten zu lassen
und kann auf Arbeitsblätter verzichten

LG Gille

Schrift: Grundschrift Will Software
Bild: Joa

hier die Ansicht


 
und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    das klingt gut, aaaaber...der Link führt ins Leere. ;)

    Liebe Grüße
    Claire

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille
    vielen Dank für die Arbeitskärtchen zum Muster fortsetzen. meine Schüler mit Orientierungsschwierigkeiten haben große Probleme mit den Arbeitsblättern gehabt - vielleicht weil die Linien zu wenig offensichtlich für sie sind . kommen mit den farbigen Kärtchen aber sehr gut zurecht und haben endlich Erfolge.
    Liebe Grüße
    Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung.
      Meinst du, die Kästchen müssten dicker und dunkler sein?
      Ich fand, dass sich dann die Muster nicht mehr gut erkennen lassen.
      Meinst du, es könnte für die schwachen Kinder auch sinnvoll sein, die Kästchen größer zu machen?
      Sind deine Kinder im zweiten Schuljahr?
      Vielleicht würde ich an den Arbeitsblättern noch ein bisschen weiterarbeiten, wenn du konkrete Vorschläge machst, die sich aus deinen Erfahrungen ergeben.
      LG Gille

      Löschen
    2. Hallo Gille,
      ich dachte ich hätte geantwortet, aber irgendwie erscheint die Antwort hier nicht. Ich kann nicht genau sagen, worin die Probleme meiner Schüler bei den Arbeitsblättern genau bestehen. Vielleicht hat die Qualität durch das Kopieren nochmal nachgelassen. Es handelt sich bei meinen Schülern um Schüler der 3. und 4. Klasse mit starkem Förderbedarf vor allem im Bereich der räumlichen Orientierung. Die Größe der Kästchen variiere ich selbst durch vergrößerte Kopien. Ich werde mal versuchen die Figuren auf den Arbeitsblättern durch leichtes Hinterlegen mit grau (Bleistift)sichtbarer zu machen, vielleicht hilft das. Ansonsten kann ich nur sagen, dass die kleinen farbigen Kärtchen offenbar genau die richtige Form von Struktur bieten und danach die nicht farbig hinterlegten Kärtchen auch machbar sind. Und die Kinder nehmen sich nach anfänglichen Hemmungen auch mal gerne was 'sauschweres' und sind dann sehr zufrieden mit sich.
      Liebe Grüße
      Ricarda

      Löschen
    3. Deine erste Antwort habe ich tatsächlich nicht bekommen. Diese ist auf jeden Fall sehr aufschlussreich. Ich überlege, ob die Arbeitsblätter mit weißen Vorgaben leichter wären, mit nur einem Muster und nicht zwei, damit klar ist, wie eine Einheit aussieht oder größern Kästchen. Dann überlege ich, ob man noch mehr ganz leichte Varianten auf einem Arbeitsblatt anbietet, denn Arbeitsblätter für die Kinder mit deinem Förderbedarf sind ja auch sinnvoll und erleichtern die Arbeit sehr.
      LG Gille
      Dir nochmal vielen Dank für die konstruktive Zusammenarbeit!

      Löschen