Freitag, 10. April 2015

addieren über den Zehner

hier weitere Arbeitsblätter

euch einen schönen Tag
LG Gille

hier die Ansicht

und hier der Link
und hier mit angehängter Herzchenform....

Kommentare:

  1. Super, danke dir. Solche Arbeitsblätter kann ich für meine Schüler im Mobilen-Sonderpädagogischen Dienst immer gut gebrauchen. LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille,
    ich bedanke mich herzlich für dein Material. Es ist super strukturiert und anschaulich. Ich könnte mir auch Aufgaben (Sprünge) am Zahlenstrahl vorstellen. 1. Sprung --> bis 10 und 2. Sprung zum Ergebniss. In die entstehenden Bögen dann die jeweilige addierte Zahl. Viele liebe sonnige Grüße von Silvie

    AntwortenLöschen
  3. Genau so finde ich es toll, anschaulich und strukturiert.
    Diese Anschauung fehlte mir bisher in jedem Lehrwerk.
    Spitze, Gille! Und herzlichen Dank!!!
    Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gille,

    diese Darstellungsform mit zwei Strichen und zwei Kästchen, um beim Zehnerübergang die zu addierende Zahl in zwei "Portionen" zu zerlegen, hat sich in meiner Erfahrung mit schwachen Rechnern als die beste herauskristallisiert - wenig "Schreibarbeit" (im Unterschied zu den vielen Zeilen, wenn jeder Rechenschritt als einzelne Aufgabe aufgeschrieben wird) und von Feinmotorik und visueller Wahrnehmung her leistbar (im Unterschied zu diesem "Pfeilmodell", das vor Jahren oft herangezogen wurde). Vielen Dank für diese guten Arbeitsblätter zu diesem wichtigen Meilenstein-Thema!

    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da machst mir Mut, denn die ersten Schritte rund um diesen Meilenstein sind einfach für einige schwer zu gehen. Wir beginnen mit diesen Blättern erst morgen und wahrscheinlich auch nicht alle. Ich bin gespannt, wann die Hürde für die meisten geschafft ist. LG Gille

      Löschen
  5. Liebe Gille,
    so, nun habe ich diese Blätter eingesetzt. Ich habe damit ein Heft gemacht für meine Förderschüler (als Deckblatt habe ich das Sprechblasenblatt mit der Aussage: "Ich rechne zuerst bis zur 10" - ebenfalls von Dir - DANKE! - genommen). Wir hatten schon einige Stunden mit der Zerlegung und dem Zehnerübergang in zwei Schritten verbracht und dann habe ich den Kindern vor dem langen Wochenende dieses Heft mitgegeben. Es enthielt diese sechs AB und noch zwei andere. Sie waren hoch motiviert und fragten: "Dürfen wir auch das ganze Heft machen?" Ich sagte: "Jeder so viel er schafft." Bis auf ein Kind hatten sie bis zum Montag alle Seiten bearbeitet und sagten, es habe Spaß gemacht. Für sie war es genau das Richtige, so viel Material zum gleichen Thema zu haben. Dann wussten sie, wie es geht, konnten die Anforderung erfüllen und haben richtig viel geübt. Da kann ich mich wieder nur herzlich bedanken.

    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so kann es sein... Manche Kinder üben gerne so lange, bis sie ganz sicher sind und einen Erfolg spüren, andere brauchen nur einzelne Blätter und wieder andere brauchen zu diesem Bereich gar kein Fördermaterial, da sie flexibel rechnen können. Danke für die ausführliche Rückmeldung, denn sie bestätigt mich, einfach alles hochzuladen, was ich erstelle. LG Gille

      Löschen
  6. Jetzt bin ich's nochmal zu diesem Thema...
    Einer meiner Schüler vergisst einfach immer wieder, wie diese Aufgaben zu lösen sind... Wenn ich ihn dann erinnere, sagt er: "Ach ja, jetzt weiß ich's wieder."

    Ich frage mich, ob es für ihn eine Merkhilfe sein könnte, wenn die ersten beiden Kästchen der zweiten Zeile nicht eckig wären, sondern in Herzform (da hier doch immer ein Zahlenpaar von den "verliebten Zahlen" eingetragen wird). Nur so eine Idee...

    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche mal, ob das geht. LG Gille

      Löschen
    2. Schau mal die letzen beiden AB an, könnte das so helfen?
      LG Gille

      Löschen
  7. Liebe Gille,
    bist du schnell!!!
    Vielen Dank!!!
    Für heute klicke ich gleich nochmal auf "DANKE" und morgen probiere ich aus, wie der eine Schüler damit zurecht kommt.
    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
  8. Erfahrung:
    Ich habe das Zerlegungsblatt "mit Herz" für mehrere Schüler kopiert (als Wiederholung, weil wir die letzten Stunden was anderes gemacht hatten) und ohne Erklärungen die Kinder aufgefordert, das Blatt zu bearbeiten. Ein Schüler sagte, dass das Herz gut sei, weil er deshalb dran gedacht habe, dass es um die "verliebten Zahlen" geht. Der schwache Schüler, den ich eigentlich im Blick hatte, war weiterhin verwirrt. Er schrieb irgendwelche Zahlenpaare in das Herz, weil der Bezug zur ersten Zahl der Aufgabe durch das Herz, das durch den Strich sozusagen komplett an der zweiten Zahl hängt, verloren gegangen war.

    Fazit:
    Herzen können eine Merkhilfe sein / als Rechentipp dienen, aber dafür müssen es zwei unabhängige Herzen statt einem großen Herz sein.
    Die zweite Zeile könnte also so aussehen:
    Herz + Herz (mit Zerlegungsstrich zur zweiten Zahl) + Kästchen (wiederum wie gehabt mit Zerlegungsstrich) = Kästchen (für das Ergebnis).

    Ich habe mich auch noch mit einer Kollegin darüber ausgetauscht. Sie war ebenfalls der Meinung, dass die Herzen anschaulich sind, aber dass das erste Herz eigenständig stehen müsse.

    Liebe Grüße,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob ich das auch noch ausprobiere, versprechen will ich es nicht. Die Frage ist, ob der Schüler, der die verliebten Zahlenpaare als Hilfe nutzen soll, diese überhaupt als Hilfe abgespeichert hat. Um sie tatsächlich nutzen zu können, muss ja unglaublich viel gegeben sein, was bei Kindern mit einer Rechenschwäche so viel Zeit braucht. LG Gille

      Löschen
  9. Eine Zwei-Herz-Version wäre natürlich edelster, feinster Luxus, den ich (und vielleicht ja auch noch ein paar andere) sehr zu schätzen wüssten. Die Kinder würden sehen: "Das, was ich bei den verliebten Herzen gelernt habe, nützt mir hier!" Also, falls Du dazu Zeit findest, vorab schon ein riesiges Dankeschön.

    Da der Junge die Zahlenpaare, die zusammen 10 ergeben, isoliert beherrscht, denke ich eigentlich, dass sich diese Denkspur bei ihm noch verknüpfen wird. Es ist der Hauptweg über den Zehner. Diesen soll er im Lauf der Zeit beherrschen.

    Gute Nacht,
    Gudrun.

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Dank für das gute Material.
    Ich habe noch einen Kommentar / eine Frage.
    Das Arbeitsblatt ist echt super strukturiert - ich suche auch nach einem ganz genau parallelen für Minusaufgaben - finde bei dir leider keine.
    Hast du das mit Word erstellt? Oder womit bekommst du das so toll hin?
    Ich würde mich SEHR über eine Antwort freuen,
    Stjaerna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite mit Corel und kann das Programm nur allerwärmstens empfehlen.
      LG Gille

      Löschen
  11. Hallo Gille,
    an dieser Stelle mal wieder einen lieben Dank für dein tolles Material. Meinen Förderkindern hilft dieses Format sehr, um wirklich schrittweise zur Lösung im ZR bis 20 zu gelangen. Ich greife immer wieder gern auch auf ältere Beiträge von dir zurück. Danke für dein tolles Lernstübchen!
    Liebe Grüße Susn

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die tollen Blätter.
    Bin dank Dir jetzt auch Worksheetcrafter-Nutzerin.
    Luise

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Gisela!
    Ich stöbere immer sehr gerne auf deinem Blog, da ich deine Materialien wirklich gut druchdacht finde. Momentan tut sich mein erstes Schuljahr mit der Zehnerüberschreitung schwer.. sie verstehen nicht so ganz (wie es das Mathebuch vorgibt) erst bis zur 10 und dann weiter zu rechnen. Die Art und Weise wie du das Thema angehst, kommt dem Konzept ILSA sehr nahe, das ich sehr gut finde. Leider kann ich deine Arbeitsblätter nicht über Dropbox öffnen. Kannst du mir helfen?
    Viele Grüße
    Bri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine nette Rückmeldung. Ich versuche immer, aus dem, was sich im Unterricht an Fragen ergeben, Material zu entwickeln, das den Inhalt anschaulich macht. Hier hat sich viel verändert und du kannst oben in der Kopfzeile unter "über mein Lernstübchen" nachlesen.
      LG Gille

      Löschen