Sonntag, 26. Oktober 2014

Zahlzerlegung der Zahlen 3 bis 6

die ersten Arbeitsblätter sind fertig,
ich habe sie so gelassen, wie sie waren
und fortgesetzt....
Lösungen zu allen Zerlegungen 
und die restlichen Zahlen werden folgen, 
aber nicht mehr heute.

LG Gille

Schrift. Grundschrift Will Software

hier eine Ansicht


 und hier der Link

Kommentare:

  1. Klasse, da kann ich mich ja am nächsten Wochenende mal ausgiebig mit dem Thema befassen.
    Liebe liebe Grüße, Ira

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille,
    die Arbeitsblätter gefallen mir sehr gut. Sie sind klar strukturiert und ohne Schnickschnack. Gerade das ist für meine Schüler sehr wichtig.Die Kinder werden zum Handeln und Denken angeregt.
    Außerdem ist für jedes Niveau etwas dabei.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Daaaaaaaaaanke dir!
    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wie ein Geschenk vom Himmel! Danke! Habe schon alle Mathebücher durchgesucht, um irgend 'was Brauchbares zu finden!!! Dann mal lieber im Lernstübchen schauen... ;-)
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das die Devise sein könnte, erst einmal hier zu schauen, bevor man die Arbeitsheft durchwühlt, fänd ich das ja klasse: .... Ich schaue da auch immer wieder und habe es dann doch oft schneller selbst gemacht und es dann auch so wie ich es brauche. Wenn ihr hier ein bisschen mitdenkt, dann wird das Material auch sicher immer besser. LG Gille

      Löschen
    2. Ernsthaft? Ist es dein Ziel, DIE Instanz für Grundschulunterricht zu sein? DIE Anlaufstelle, bei der man alles findet und niemanden anderen mehr braucht? Oha ....

      Zur Sache: Ist das nicht ein bisschen zu viel des Guten? Zahlzerlegungen bis 3 ... da gibt es 4 Stück. Brauche ich da drei Arbeitsblätter?

      Grüße - Alexander

      Löschen
    3. Ganz im Ernst, das ist natürlich nicht mein Ziel, aber praxisnah will ich sein, mit meinem Lernstübchen!!! Und zur Sache: ich habe mit der Zerlegung bei 5 angefangen und dann kam die Frage nach den kleinen Zahlen. Nachdem sicher viele von uns im ersten Schuljahr Kinder mit besonderem Förderbedarf sitzen haben fand ich den Vorschlag gar nicht schlecht. Drei Arbeitsblätter zur Wahl, das ist hier oft so, dass ich verschiedene Möglichkeiten ausprobiere, um selbst passend wählen zu können und das gebe ich dann einfach so weiter. Dass hier die Arbeitsblätter nicht für das Kopieren von Klassensätzen gedacht sind betone ich immer mal wieder!!! Ich hoffe, das bringt ein bisschen Licht ins Dunkle ! LG Gille

      Löschen
    4. Gisela, ärgere dich nicht. Ich fand es sehr offensichtlich, dass du dies ironisch meintest. Und zur Differenzierung kann auch ich die Zerlegungen ab der 3 gut gebrauchen. Ich habe Kinder, die die 3 noch nicht einmal simultan erfassen können - wie sollten sie dann schon größere Mengen zerlegen können! Du brauchst auch niemandem Rechenschaft ablegen, ob du es als Klassensatz oder Differenzierung konzipiert hast. Jeder fähige Lehrer wird das Material eh entsprechend seiner Lerngruppe auswählen und variieren. Lass dich nicht ärgern!
      LG, Nicole

      Löschen
  5. Oh man, ich verstehe manche Leute nicht!!! Kommen, gucken was es abzugreifen gibt, stänkern, hinterlassen blöde Kommentare...
    Es sagt doch keiner, dass man alles nehmen muss, was hier angeboten wird!?!?
    Die vielen Lehrer mit Förderkindern werden froh sein, dass sie differenziertes Material finden und wer s nicht braucht, soll's ignorieren...
    Ich kann's gebrauchen und finds gut, dass du es angeboten hast, liebe Gille! Und tatsächlich schaue ich zu bestimmten Themen oft erst mal in lernstübchen, ob ich was finde - und was daran negativ sein soll, weiß ich nicht!!! Lg Silke

    AntwortenLöschen
  6. Ich gehe mal davon aus, dass Alexander mit einem "Sachohr" gehört werden wollte. Ich hoffe, dass ich ihm das anbieten konnte. Gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die auch ein Stänkern wahrnimmt, aber das treten wir hier jetzt nicht breit. Ein Dank an dich Silke für deine Unterstützung und einen Dank an Alexander, der mich sicher einfach nur erinnern möchte, nicht dem Übereifer zu verfallen. LG Gille

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ich finde die Wortmeldung von Alexander auch äußerst unangebracht. Wenn Dinge schon gratis angeboten werden, dann suche ich mir halt das für mich passende raus und bin dankbar, alles andere ist überflüssig! Ich finde es großartig, dass du das alles teilst und nicht für dich allein behältst. Es ist richtig schade, dass ich keine Lehrerin bin, dann würde ich bestimmt mehr deiner Sachen verwenden. Lass dir jedenfalls die Laune nicht verderben und mach weiter so!
    LG aus Österreich
    Sissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage mal so: auch Dinge die gratis angeboten werden, darf man natürlich kritisch hinterfragen. Das was Alexander vielleicht nicht berücksichtigt, ist die Wirkung dessen was er sagt. Er kommt genervt über, arbeitet mit Unterstellungen und ein positiver Kontext fehlt. Wenn so alle kommentieren würden, dann gäbe es mein Lernstübchen sicher nicht mehr, aber so ist es ja nicht!!! LG Gille

      Löschen
  8. Also wenn ich meinen bisher 6 Wochen Inklusion etwas gelernt habe, dann dass man für die Kinder mit Förderbedarf nie genug ABs haben kann, die immer immer wieder das Gleiche verlangen, aber doch ein bisschen anders aussehen.
    Vielen lieben Dank fürs Teilen, Gille!
    Liebe Grüße! Chester

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die AB´s zur Zahlzerlegung, die werde ich gut gebrauchen können.
    Liebe Grüße von Iris
    (... und ich habe heute auch zuerst hier geschaut, bevor ich meine Bücher durchgewühlt habe... :-) )

    AntwortenLöschen
  10. Perfekt, habe doch vor kurzem erst Schüttelboxen für meine Klasse gekauft und werde die morgen einführen. Diese Arbeitsblätter sind so schön übersichtlich, hervorragend geeignet für meine Truppe. Danke! :-)

    AntwortenLöschen