Sonntag, 3. August 2014

Laute abhören

hier Bildkärtchen zum Abhören von Lauten von
Frau Locke (Nicole Trapp) 

Vielen Dank Nicole, dass ich mit deinen Bildkärtchen auch mein Material gestalten darf.
Gedacht sind die Kärtchen zur besonderen Förderung in Kleingruppen, denn zu dem jeweils abzuhörenden Laut müssen geeignete Bilder ausgewählt werden, da kein Buchstabe angegeben ist. Rund um Material zu den einzelnen Buchstaben gibt es immer auch gezielt ausgewählte Bilder zum Abhören. Einen Kartensatz, den man für alle Buchstaben nutzen kann, finde ich oft sehr hilfreich.

Bilder: Nicole Trapp
hier eine Ansicht

und hier der Link
euch einen schönen Tag
LG Gille

Kommentare:

  1. Die Kärtchen snd einen tolle Idee. Danke!

    Man kann daraus auch ein Spiel machen, indem man sie auf dem Tisch verteilt. Dann wird ein Buchstabe gezogen und die Mitspieler suchen nach einer Karte, die diesen Laut enthält. Wer zuerst eine findet (oder in einer bestimmten Zeit), bekommt einen Muggelstein. Der Spieler mit den meisten Muggelsteinen gewinnt. Erschweren könnte man das Spiel noch, indem zusätzlich Karten gezogen werden (oder man baut sich einen entsprechenden Würfel), auf denen steht, wo sich der Laut befinden soll (Anfang, Mitte, Ende).

    Die Bilder von Nicole Trapp gefalle mir auch sehr gut. Ich habe mir daraus auch schon Klammerkarten zu den Lauten gebastelt.

    LG! Chester

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute, ergänzende Ideen! Regt auch gleich bei mir die Fantasie wieder an... LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    vielen Dank für die schön gestalteten Kärtchen. Da ich, wie schon erwähnt, eine 1. Klasse einschule, kommt mir das Material sehr gelegen.
    Eine ähnliche Idee habe ich mir bei einer lieben Kollegin abgeschaut: Sie hatte immer einen ganzen Fundus an größeren Bildern. Wenn ein neuer Buchstabe eingeführt wurde, hat sie immer eine Auswahl an die Tafel gehängt, das Dreierkästchen darunter gezeichnet und gemeinsam mit den Kindern die Bilder benannt und auf den neuen Laut hin abgehört. Mit Hilfe deiner schönen Kärtchen kann ich das dann in einer Kleingruppe noch einmal vertiefen. Also nochmals danke, auch für deine vielen stimmungsvollen Fotos, die einem den Tag versüßen.
    Liebe Grüße
    Howi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Kärtchen und Fotos gefallen. LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gille,

    das sind bisher die schönsten und sinnvollsten Laut-Abhör-Kärtchen, die ich irgendwo gesehen habe! Sie sind wunderbar variabel!

    Ich werde sie sicher auch bei meinem Buchstabenweg einsetzen. Als einfach zu gestaltende Selbstkontrolle schwebt mir im Moment vor, die jeweils eingestzten Karten zusammen verkleinert auf ein Blatt zu kopieren und mit dem entsprechenden Kreuz zu versehen; dann kann man seine zuvor geklammerten oder in Kisten einsortierten Karten gut vergleichen.

    Es sind auch genug, um differenzierte Aufgaben damit zur Verfügung zu stellen, und die Karten sind groß genug, um sie auch im Kreis einsetzen zu können.

    Auch die anderen Tipps aus den Kommentaren gefallen mir gut.

    Wunderbar, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass du mit den Karten so viel anfangen kannst. Ich habe sie auch immer gerne eingesetzt und die Kinder haben sie gerne genutzt.
      LG Gille

      Löschen