Sonntag, 20. Juli 2014

Kisten, Kästen und Regalsysteme .....

.... wenn man mit Material arbeitet, dann bleibt immer die leidige Frage, wie ich es in der Schule an- und zu Hause unterbringe.
Jeder hat da so seine  Systeme und Möglichkeiten entwickelt und immer mal wieder sucht man trotzdem nach neuen Ideen. Hier würde ich gerne einiges zusammentragen und bin gespannt auf eure Beiträge.
meine neuste Entdeckung



karton.eu eingeben
und man findet Faltschachteln in allen Größen
ich finde, sie sind sowohl für den Klassenraum
als auch für das Archiv zu Hause gut geeignet...

euch einen schönen Tag
LG Gille

Kommentare:

  1. Ich unterrichte jedes Jahr Mathe in 3 Jahrgängen. 1/2 ist immer dabei (meine eigene Klasse) und dann habe ich wechselweise noch eine 3. oder 4. Klasse. Viele Materialien finden also den Weg zu mir nach Hause gar nicht mehr.
    Ich habe auch mit Pappschachteln begonnen, aber wenn sie auch durch die Hände der Kinder gehen, halten sie schon das erste Jahr oft nicht besonders ansehnlich durch.
    Ich deponiere meine Stationen inzwischen entweder in verschließbaren Gefrierbeuteln oder in Umlauftaschen und diese wiederum kommen nummeriert in Samlaboxen des großen schwedischen Möbelhauses. Von außen markiere ich die Boxen mit dem jeweiligen Bausteinsymbol und dann stehen sie im Regal (oder auf der Fensterbank).
    Da es bei uns auch keine Grundreinigungen aber viel Feinstaub gibt, hat dies den zusätzlichen Vorteil, dass sich alles einfach auch abwischen lässt.

    Viele Grüße
    Josephine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Plastikboxen habe ich auch. Die sind tatsächlich sehr praktisch. Die Faltschachteln nutze ich im Augenblick vorzugsweise für zu Hause. Hier ist mir das Suchen in den Sammeltaschen manchmal etwas umständlich geworden und da ich auf dem Dachboden Platz habe, kann ich mir das Archivieren auch so leisten. Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    ich nutze diese Art der Schachteln schon eine ganze Weile und archiviere darin, ähnlich wie Du, Material zu bestimmten Themen. Wenn ich dies im Unterricht benötige, lege ich es für die Kinder in stabile Plastikkörbchen, die ich in einem Billigmarkt für kleines Geld angeschafft habe. Dies ist für mich praktikabel, denn man kann viel Material übersichtlich auf kleinem Raum unterbringen.

    Liebe Grüße und einen tollen Sommertag
    wünscht sanny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gille,
    ich bringe meine Materialien auch komprimiert in so ähnlichen Schachteln oder den Samlaboxen unter. Das ist dann nicht unbedingt für die Kinderhand gedacht; für die Arbeit im Unterricht lege ich es - wie sanny auch- meist kleine Körbe o.ä. Bewährt haben sich für die kleineren Materialien auch Quartettdosen und Umlaufmäppchen. Stationen / Werkstätten usw. archiviere zu Hause ich in dicken Eckspannern und Schachteln.
    Für die Sachen die permanent in der Klasse stehen, nutze ich inzwischen nur durchsichtige Dosen und Boxen. Man sieht sofort, was drin ist und es wirkt eineitlicher - besonders bei einem großen Angebot an Freiarbeitsmaterialien.
    Für die tollen Lesedosen von Valessa & Kerstin leiste ich mir den Luxus dieser Dosen von Sauros oder Prüfl .... montessorimäßig eben ;o).

    LG BiStro

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Link - aber mal wieder uninteressant für uns Österreicher....hier bestell ich gern http://www.pressel.com/ - hat das selbe Sortiment und liefert auch preisgünstig nach Österreich

    lg
    christine

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe alle Freiarbeitsmaterialien auch nur mehr in durchsichtigen Umlauftaschen und Boxen vom Schweden.
    Ich komme damit am besten zurecht. Ich stecke zu den SU-Themen auch immer gleich die AB dazu. Supplierstunden sind so auch immer schnell bei der Hand.
    Umfangreiche Projekte kommen in Kartonschachteln.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Danke, für den Tipp!
    Anfangs war ich begeister, 17 cent für eine Schachtel und kein Versand. Dann habe ich gemerkt, dass ich für den Preis 5000 Stück abnehmen muss. Na ja, ganz so viel brauch ich dann doch nicht...
    1,39 fand ich widerum ziemlich teuer. Witzig ist, dass man für 20 Faltschachteln weniger zahlt als für 10. Na ja, ich liebäugele jetzt mit 60.
    LG! Chester

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lustig und gut gerechnet!!! Ich habe auch 60 bestellt und fürchte fast, dass die auch schnell voll sind... anfangst habe ich noch gedacht, dass ich die auch gut teilen könnte. LG Gille

      Löschen
  7. Schön, dass hier wieder einiges zusammenkommt. Ich lese eure Kommentare immer mit viel Interesse! Danke also an alle und LG Gille

    AntwortenLöschen
  8. Kennt ihr auch die Ravensburger Juniorfirma? Die Schachteln sind zwar etwas teurer, aber auch sehr stabil und schön.
    http://www.ravensburger.de/ueber-ravensburger/karriere/juniorenfirma/produkte/schachteln/index.html
    Liebe Grüße, Kim

    AntwortenLöschen
  9. Ich verwende ähnliche Faltschachteln in unterschiedlichen Größen auch schon einige Zeit. Zum einem zum Archivieren meiner Unterrichtsmaterial zum anderen aber auch als Schatzkisten für meine Kinder. In diesen bewahren sie die erstellten Unterrichtsmaterialien (Freiarbeitshefte, Lappbooks u. ä.). Die gefüllten Schatzkisten reflektieren wir dann zum (Halb)SchuljahresIwechsel und anschließend nehmen die Kinder sie sehr stolz mit nach Hause. Kaufen tue ich die Schachteln meistens über Ebay für etwa 20 Euro A4 Größe.
    Liebe Grüße Louisa

    AntwortenLöschen
  10. 20 Euro für 100 Stück ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde die Größe der Pappschachteln echt super. Hat jemand solche schon in Plastik entdeckt? Die offenen Dosen und Kästchen sind zwar für das Auge im Klassenzimmer auch schön, aber es staubt doch sehr zu und stapeln lassen sie sich auch nicht.
    Samla ist da leider meist zu hoch für kleine Mengen an Karten.
    Quartettdosen und eine Nummer größer kaufe ich gerne bei Jandorf. Schade, dass es diese nicht noch eine Nummer größer gibt.
    Liebe Grüße, Sabine

    Ich nutze diesen Kommentar einfach direkt mal, um DANKE zu sagen.Ich verfolge gerne deinen Blog und ziehe aus dem Austausch hier immer auch etwas für meinen Unterricht. Leider gibt es diesen Austausch in unserer Schule nur sehr selten, wenn überhaupt. DANKE

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gille,
    ich bin tooootal überfragt mit der Auswahl der Größe dieser Kartons..ich bräuchte viele Kartons für A5-Sachen und ein paar für A4...welche Größe soll ich da nehmen? Was hast du genommen? Ich ertrinke gerade in der großen Auswahl :D

    Vielen Dank schonmal,
    lieben Gruß
    Pipasa

    AntwortenLöschen
  13. Die oben abgebildeten Kartons sind A4 und nicht so besonders hoch, außen weiß und die finde ich gut. Ich meine, dass es bei A5 nicht so viele weiße Kartons gibt. Ein Angebot haben sie da jedenfalls auch. Diese Kartons sind recht hoch und auch die laminierten Karten im entsprechenden Format passen gut rein. LG Gille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gille,

      vielen Dank für deine Antwort! Ich kann halt auf der karton.eu Seite leider keine A4-Maße finden, deswegen frage ich so blöd..es gibt nur um einiges kleiner oder größer. Aber vielleicht stelle ich mich auch zu blöd an ;)

      Danke dennoch!

      Löschen
    2. Versuche es mal mit diesem Direktlink, ich habe jetzt nur auf die Schnelle geschaut, bin aber fast sicher, dass das die Kartons sind, die ich habe...
      http://www.karton.eu/350x250x50-mm-Maxibrief-Karton-weiss-Aussenmass
      LG Gille

      Löschen
  14. Ich danke dir für diesen tollen Tipp. Heute sind meine Kartons angekommen und ich hab mich wie ein kleines Kind an Weihnachten gefreut... mein Mann hält mich (zu recht?) für ein klein wenig verrückt wenn es um schulisches Material geht :)
    Wünsche dir einen wunderschönen Urlaub!
    Grüße Meg

    AntwortenLöschen
  15. So ist das mit den Männern (grins). Ich musste die vielen "Pizzakartons" auch ein bisschen schönreden, aber letztlich lieben sie uns ja gerade wegen unseren kleinen Verrücktheiten. LG Gille

    AntwortenLöschen
  16. Eine kostenlose Alternative gibt es bei: www.b-b-v.de . Hier kann man für seine Erstklässler das "Startpaket für ABC Schützen" kostenlos bestellen. Es sind A4 Pappkartons mit Inhalt.
    Grüße Pe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Hinweis, ich habe gerade schon mal geschaut und nach dem Urlaub werde ich das auch für die Kinder bestellen. LG Gille

      Löschen
    2. Tja, ich bin wohl zu blöd! Ich finde zwar die Seite, aber kann nirgendwo eine Bestellmöglichkeit finden. Kann mir jemand helfen?
      LG Anne

      Löschen
    3. Hallo Anne,
      ich hab da grad angerufen. Leider sind schon alle vergriffen. Erst im nächsten Schuljahr wieder :-(

      LG Sara

      Löschen
  17. Hallo Gille,
    ich verfolge deinen Blog recht regelmäßig. Material gibt's ja überall, aber der Blick in dein Arbeitszimmer, immer neue Ordnungsideen, das ist genial! So was hat mir bisher gefehlt.
    Vielleicht hast du oder einer der Leser hier noch eine tolle Idee für mich:
    Ich hab viele gerollte Plakate (recht groß, A2 oder so?). Ich find irgendwie keien gute Möglichkeit, die platzsparend und dennoch übersichtlich (so, dass man gleich weiß, was innen drin steht) zu lagern.
    Weiß da jemand etwas?

    LG Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich immer, wenn auch die Drumherumtipps brauchbar sind. Poster bringe ich in großen Kunstmappen unter. Die sind beschriftet und so finde ich alles immer gut wieder. Ich habe ein sehr tiefes Regal auf dem Dachboden, in dem auch viele Böden sind, damit ich auch immer gut an alles drankomme. Meistens ist es ja die unterste Mappe, die man braucht :) LG Gille

      Löschen
    2. Barbara Schramm-Neumann15. August 2014 um 17:26

      Liebe Gille, ich hoffe, dein Urlaub war trotz nassem Wetter schön, das Karwendel ist ein traumhaftes Stückchen Bergland. Nun aber zum Schachtelthema: Wir richten gerade unsere Deutschwerkstatt ein und arbeiten mit dem Lehrwerk "Lola", "Einstern's Schwester". Dies sind 4 Hefte ( plus Arbeitsheft und Projektheft), in den Farben grün, rot, gelb und blau. Bei "timetex" gibt es sehr stabile Schachteln, passend zu den Farben vom Lehrwerk. Zu den einzelnen Heften verpacken wir nun die zusätzlichen Übungsmaterialien, sodass die Kinder sofort wissen: Grüne Kisten - Sprache untersuchen. Die Kisten haben ihren Preis, sind dafür aber super stabil, und dementsprechend haltbar. Außerdem sind sie etwas größer als DIN A4, sodass auch laminiertes Material ohne Probleme reinpasst. Dir einen gelungenen Schulanfang, ich habe noch 4 Wochen Ferien , herzlichst Barbara

      Löschen
  18. Hallo liebe Lehrer-Kollegen,

    danke für diese tolle Idee! Nun habe ich zweihundert Kartons zu Hause, ;-), allerdings finde ich keine passenden Rückenschilder, die sind alle zu breit. Liebe Gille, wie hast du das denn gemacht? Immer zwei auf eins und dann durchgeschnitten?
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt nicht sicher, was du meinst und wo dein Problem ist.
      Ich meine, dass für die Kisten immer 5 Streifen auf eine Seite passten, die habe ich auf selbstklebendes Papier gedruckt, dann geschnitten und aufgeklebt. Hier ist man doch in der Gestaltung ganz frei und kann sich das genau passend machen. Es geht auch normales Papier in jeder Farbe, das ich mit Klebestift dann aufklebe. Klettpunkte sind auch eine Idee, wenn man so wie ich ständig umpackt und dann auch neu beschriften muss.
      LG Gille

      Löschen