Mittwoch, 8. Februar 2017

manchmal braucht man Wiederholung


dass Zahlen und Statistiken,
die einem rund um die eigene Seite so einiges rückmelden,
einen Eindruck hinterlassen können,
der in die Irre führen kann,
das habe ich im Kopf
und doch kommt es immer mal wieder vor,
dass es mich packt...

hier haben meine Worte viele zum Anlass genommen,
ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen,
 und mir wieder einmal einen Einblick verschafft, der mir zeigt, 
auf welche Art und Weise das Lernstübchen genutzt wird...

auch im Archiv wurde gestöbert und kommentiert
und auch das kommt hier immer an,
wird mit Interesse gelesen und in der Regel 
melde ich mich dann auch meinerseits...

dass hier ein Fundus zusammengekommen ist,
der erhaltenswert ist, das empfinde ich persönlich so,
ohne dass ich mich damit als einzigartig oder unersetzlich sehen würde,
und damit scheine ich nicht alleine zu stehen...

also muss es hier der Ausblick bleiben,
eine Seite zu organisieren, die mein Archiv erhält,
für die man einen Beitrag bezahlen muss,
und auf der man dann auch weiter stöbern kann,
um für die individuellen Förderung einzelner Kinder
Unterstützung zu finden...

leider ist das nicht so einfach,
denn rund um die Veränderung einer Seite
ist vieles zu beachten, abzuklären und zu begreifen
und ich stehe hier schon vor einem Berg,
der mich so ein bisschen in die Knie zwingt...

ich habe mit meinem Lernstübchen ganz klein und unbedarft angefangen,
es ist gewachsen und jetzt muss ich zusehen,
dass auch ich noch ein bisschen wachse,
um meinerseits zuversichtlich und mutig das anzugehen,
was jetzt ansteht...

ich bin überzeugt davon, dass ich Lösungen finden werde
und vertraue darauf, dass es hier genug Leser gibt,
die mich und mein Lernstübchen unterstützen 
und das auch in Zukunft tun werden...

ich hoffe, dass ich damit wieder ein bisschen Ruhe reinbringe,
denn gestern habe ich doch viele noch einmal ganz schön durchgerüttelt,
und hier alles in angenehmen Bahnen weiterlaufen kann

euch einen schönen Tag
LG Gille

 

 


Kommentare:

  1. Liebe Gisela,
    ich habe deinen Mut bewundert, als du damals (wohl auch ein bisschen mit dem Anstoß durch das zaubereinmaleins) diesen Blog eröffnet hast! Das fand ich sooooo mutig. Nun bin ich überzeugt, dass du auch einen Weg finden wirst, um dein Lernstübchen weiterzuentwickeln.
    Auf meine Mithilfe, egal in welcher Richtung, kannst du zählen!
    Ich schicke dir Gedanken der der Bewunderung und des Mutes... Eine überaus dankbare alibert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So besonders mutig finde ich mich gar nicht. Vieles bin ich erst einmal sehr unbedarft angegangen und dann hat sich das Lernstübchen langsam aber sicher entwickelt. Letztlich war immer alles angepasst auf meine Möglichkeiten. Jetzt ist meine Sammlung aus meiner Sicht durchaus wertvoll und gleichzeitig wird es den für mich wichtigen Publicordner irgendwann nicht mehr geben. Da muss jetzt was her, was meine Kompetenzen auf den ersten Blick überfordert. Ich bleibe aber dabei, dass ich eine Lösung finden werde.
      LG Gille

      Löschen
  2. Hallo liebe Gille,
    ich freue mich, dass du für dich zu einer Entscheidung gekommen bist, wie es konkret nun in Zukunft aussehen soll. Ich werde dir weiterhin treu bleiben. Vielen Dank für deine tolle Arbeit.
    Herzliche Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das so lese, dann freue ich mich doch glatt mit. Du hast völlig recht, ich habe zum Teil sehr klare Entscheidungen getroffen, aber die Umsetzung läuft schleppend. So ein Lernstübchen zu organisieren, da bin ich reingewachsen, aber etwas Umzuorganisieren, wenn man nicht so der Computerheld ist, das ist gar nicht so leicht. Ich wachse da aber bestimmt auch rein und bin sicher, dass es sich lohnen wird, denn das Lernstübchen ist mehr als das Angebot ein paar läpischer Zahlenkarten.
      LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Frau Reinsch,
    es ist so verständlich, dass Sie auf den Gedanken kommen, diesen tollen Blog einzustampfen, der mir (wie man lesen kann ja nicht nur mir) so hilfreich ist in der Unterstützung meines Kindes. Ich kann es mir nicht leisten, die ach so tollen Arbeitsblätter sog. professioneller Anbieter zuzulegen und freue mich immer, wenn ich einen so wunderbar und unglaublich liebevoll gestalteten Blog finde, der mir Materialien zum Üben (au, das böse Wort...) bietet, die von jemandem gestaltet und ausgearbeitet wurden, der "am Kind" arbeitet.
    Auch von uns also einen ganz herzlichen Dank!
    Claudia und Ben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euch weiter viel Erfolg mit dem, was ihr hier im Lernstübchen passendes findet!
      LG Gille

      Löschen
  4. Hallo liebe Grille,
    ich wollte mir auch einmal die Zeit nehmen um dir zu schreiben. Du hast Recht, man nimmt sich nicht genug Zeit um Danke zu sagen. Unsere Stufe lebt gefühlt auf deinem Blog und wir und die Kinder sind so dankbar für die vielen tollen Spiele! Ich frage mich immer wieder wie du die Zeit findest nicht nur die ganzen Materialien zu entwickeln sondern dann auch noch kommentiert hochzulanden. Daher verstehe ich natürlich, warum du den Umfang dieser Seite ändern möchtest, vielleicht wäre das Format zaubereinmaleins ja eine Lösung für dich.
    Vielen Dank für alles was du uns zur Verfügung stellst!
    Lea und die Stufe I/II

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dieses Format schwebt mir vor, ist aber aufwendig zu organisieren. Ich muss mich das schon sehr auf den Weg machen.
      LG Gille

      Löschen
  5. Liebe Gille,

    ich liebe diesen Blog und bin immer wieder fasziniert von den überaus tollen Materialien. Jederzeit wäre ich bereit auch dafür einen gewissen Obolus zu bezahlen, wobei die Mühe eigentlich nicht bezahlbar ist. Ich danke dir für die vielen tollen Anregungen und Ideen.
    Viele liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gille,
    nachdenken hat manchmal auch was Gutes, um sich selber vor Augen zu führen, wie wichtig man doch seine Arbeit nimmt. Ich habe mich auch schon mehrfach über deine überaus durchdachte Arbeit geäußert und möchte sie auf keinen Fall missen.
    Solche Leute, wie diese Elke, machen einen zwar nachdenklich und auch traurig, gleichzeitig solltest du aber deine Arbeit so wertschätzen und einschätzen, dass du darüber nur mit dem Kopf schütteln kannst.
    Viele positive Reaktionen haben dir hoffentlich gezeigt, dass es lohnenswert ist, etwas zu tun, was einem auch Spaß macht.
    Ich und meine Kinder sind dir überaus dankbar für deine vielen angebotenen Übungen.
    Deshalb möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei dir bedanken, dass du nicht so einfach aufgibst.
    Herzliche Grüße Kessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach aufgeben ist mir nicht dauerhaft und da kann auch ein Miesepeter wenig dran ändern. Trotzdem hätte ich es mit Veränderungen im Augenblick gerne ein bisschen leichter.
      LG Gille

      Löschen
  7. Liebe Gisela,
    ich habe erst vor einigen Monaten deinen Blog kennengelernt. Ich war so begeistert, dass ich vielen Kolleginnen davon erzählt habe, jedoch niemals den kleinen Danke - Button wahrgenommen habe. Erst dieses Wochenende, als alle davon geschrieben haben, habe auch ich mich auf die Suche begeben und ihn gefunden. Hätte ich darüber eher Bescheid gewusst, hätte ich mir sicherlich Zeit genommen, mal einen Kommentar zu verfassen, oder wenigstens "danke" zu sagen. Ich hoffe, dein Blog bleibt in irgendeiner Form allen zugänglich!!
    Alles Liebe
    Jutta aus Österreich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch gut. Ich maule immer mal wieder und hab dann die Sorge, dass es für kaum einen ein neuer Hinweis ist, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es auch viele gibt, die die Seite entdecken und nicht auf dem Schirm haben, dass es schon Möglichkeiten gibt, hier auch Spuren zu hinterlassen.
      LG Gille

      Löschen
  8. Liebe Gisela,
    ich danke dir sehr herzlich für so viele Denkanstöße und Ideen, die ich hier finde.
    Letztes Jahr habe ich angestoßen durch deine Arbeitspläne für meine Klasse ähnliche Arbeitspläne mit Heften, die wir an der Schule haben geführt. Die Kinder hatten eine große Motivation Schritt für Schritt in unterschiedlichen Selbstlernmaterialien voranzukommen und ich eine gute Struktur und Übersicht.
    Beim Kopfrechnen nutze ich häufiger Arbeitsblätter aus deinem Blog und finde es immer toll, wie du sie zusammenstellst und dass du sie teilst.
    Außerdem lese ich gerne Gedanken, die du dir zu Themen des Schulalltages machst.
    Ich danke für sooo viele gute Ideen!

    Liebe Grüße!
    Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich wirklich motivierend zu hören, wie vielfältig mein Lernstübchen letztlich genutzt wird.
      LG Gille

      Löschen
  9. Liebe Gille!

    Ich danke dir herzlichst dafür, dass du tagtäglich so wundervolles Material zur Verfügung stellst! Ich konnte bereits viele deiner Materialien nutzen und die Schülerinnen und Schüler haben Freude daran :-)
    Da sie gerade sehr an Geometrie interessiert sind, freue ich mich umso mehr, dass deine Materialien bei den Kids "hoch im Kurs" sind :-)
    Ich bin auch gerne bereit, für deine Arbeit etwas zu bezahlen - denn sie ist eigentlich unbezahlbar!
    Danke, dass du deine Arbeit mit uns teilst und immer wieder neue Ideen gibst :-)

    Liebe Grüße aus der Schweiz
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank für all deine Wertschätzung!
      LG Gille

      Löschen
  10. Liebe Gille,
    ich bin dir so dankbar für deinen unermüdlichen Einsatz immer wieder so tolle Materialien zu entwickeln und einzustellen. Ich profitiere in meiner jahrgangsgemsichten Eingangsklasse 1/2 - in der ich vom Kinder mit Förderbedarf bis zum hochbegabten Kind alles vertreten habe- so oft davon. Gerade das reduzierte, aufs Wesentliche reduzierte Material mit wiederkehrende Strukturen und Layouts ermöglichen mir ein hohes Maß an Differenzierung und individueller Förderung. Auch deine vielen Tipps zur Orga sind für mich Gold wert insbesondere, weil ich seit Jahren schon ganz ohne Lehrwerk arbeiten und lediglich für jedes Kind nur ein Arbeisheft anschaffe. Also tausend Dank für deine Ideen und Kreativität, deine Bereitschaft diese zu teilen und deinen unermüdlichen Einsatz für dein Lernstübchen!
    LG Bistro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Lehrwerk, das wäre mein Traum.
      Haben die Kinder unterschiedliche Arbeitshefte?
      LG Gille

      Löschen
  11. Ja das haben sie- also unterschiedliche Arbeitshefte. Und ich teste mich da auch von Jahr zu Jahr durch ( nutze also die Hefte unterschiedlicher Verlage). Leider spielt auch oft der Preis der Hefte für die Auswahl eine Rolle. Die meisten Kinder eines Jahrganges haben schon die gleichen Hefte; ich gebe aber dann an einige Kinder lieber ein Fördeheft, ein Fordeheft oder ein selbst erstelltes Heft aus KVs raus. Ich habe leider das Optimum noch nicht gefunden, daher diese Mischlösung.
    Seit Beginn des Schuljahres nehme ich zudem an einer Fortbildung eines Mathematisch-Lerntherapeutischen Institutes (MLI)teil, die uns noch mal hinsichtlich einer sinnvollen mathematischen Förderung gerade im ersten Schulbesuchsjahr schult. Da wird man noch mal auf ganz viele Dinge aufmerksam und hinterfragt so manchen Inhalt aus Arbeitsheften und Büchern noch mehr! Ich bin immer wieder fasziniert, was man da noch dazu lernen kann! LG Bistro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stöhn... ich würde auch gerne so eine Fortbildung machen. Letztlich ist es mein Ziel, für die unterschiedlichen Bedarfe anhand eines Jahresarbeitsplanes eigenes Material zu erstellen, das man dann für die einzelnen Bausteine zusammenstellen kann.
      LG Gille

      Löschen
  12. Wenn man einen Blog führt, dann soll man das tun, ohne Erwartungen daran zu knüpfen oder es lassen. Ein Vorschlag, der hier gerade ankam und den ich in eigenen Worten wiedergebe, damit er nicht unterschlagen wird.
    Wenn man einen Blog führt, dann hat man die Möglichkeit, so manches zu gestalten und zu entscheiden. Genau diese Möglichkeit nutze ich jetzt einfach mal, denn Anonym verdirbt hier sonst auch meiner Sicht die Stimmung und wer braucht das schon?
    LG Gille

    AntwortenLöschen