Sonntag, 21. Januar 2018

stabil und schön

als ich zu Beginn des Schuljahres über ein Geschichtenheft 
für meine Klasse nachdachte,
fiel mir ein Heft wieder ein, von dem ich sicher war,
dass ich es irgendwo in meinem Fundus noch finden werde...

ich meine fast, 
ich habe es damals für meinen ersten Durchgang angeschafft
(und das ist lange her)

die Kinder konnten oben auf der Seite malen
und hatten dann den Rest der Doppelseite zum Schreiben

die Hefte waren stabil und ich hatte in Erinnerung,
dass die Kinder diese Hefte immer mit einer besonderen Andacht,
gerne und sorgfältig geführt haben 

ich habe das Heft gefunden,
schwelgte in Erinnerungen 
und forschte im Internet


 und tatsächlich konnte ich fündig werden unter


einer Vertriebs GmbH
die zu einem Verbund von sechs Werkstätten
der anthroposophischen Sozialtherapie gehört
und eine absolut ansprechende Internetseite gestaltet



und ich habe entschieden,
für meine Klasse sowohl für Mathe, 
als auch Deutsch und Sachunterricht
meine Hefte nur noch dort zu bestellen

jetzt nutzen wir die Hefte seit ein paar Monate,
die Kinder arbeiten wirklich gerne damit 
und alle Hefte sind noch gut erhalten...

für mich werden sie etwas ganz besonderes bleiben,
sie werden in Handarbeit hergestellt,
sind nachhaltig produziert
können auf Wunsch sehr individuell gestaltet werden

wunderbar finde ich es außerdem,
dass in diesen Werkstätten Menschen 
mit unterschiedlichen Begabungen arbeiten
und damit etwas umgesetzt wird,
was mir auch in der Schule ein ganz persönliches Anliegen ist...

vielleicht habe ich ja ein bisschen neugierig gemacht...

euch einen schönen Sonntag

LG Gille


Kommentare:

  1. Hallo Gille!

    Mein erster Gedanke war: Was sagen die Eltern, wenn die Hefte viel teurer sind als die aus dem Schreibwarengeschäft?

    Wenn die Hefte allerdings so stabil sind, fallen ja eventuell die Umschläge weg, oder?

    Die nerven mich in der 1. Klasse eh ziemlich, weil sie dauernd runterrutschen und die Kinder die Hefte alleine nicht wieder hineingesteckt bekommen.

    Danke für den tollen Hinweis, behalte ich mir im Kopf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinem ersten Durchgang vor vielen Jahren hatte ich nur das Geschichtenheft und habe das aus der Klassenkasse bezahlt. Das habe ich dann im Einzelnen nicht so genau nachhalten müssen, wenn ich im Halbjahr mit dem vereinbarten Geld zurechtgekommen bin. Ich denke, dass sich in diesem Rahmen ein Klassensatz gut finanzieren lässt.
      Ich habe mich ganz persönlich dafür entschieden, dass ich Sedulus unterstüzten möchte und in diesem Kontext lege ich die dort gekauften Hefte gar nicht um. So muss ich dann auch den Eltern gegenüber nichts erklären.
      Das, was ich mir auch vorstellen kann sind Aktionen, mit denen man für die Klasse ein bisschen Geld einnehmen kann, wie zum Beispiel das Angebot, die entstandenen Bilder der Kinder zu fotogrfieren und den Eltern als Weihnachtskarten anzubieten. Den Erlös könnte man auch in Hefte investieren.
      Vielleicht dienen meine Vorschläge ja als Anregung?
      LG Gille

      Löschen
  2. Danke, danke, danke! Dieser Beitrag erspart mir ganz viel Recherchearbeit. Es kommt eben nicht immer nur auf den Preis an, sondern auf so viel mehr ... und gerade wir als Lehrer können sowas auch gut den Eltern und Kindern begründen, warum es eben nicht nur auf das Billigste ankommt.
    Vielen Dank, dass Du sowas mit uns teilst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr und solltest du noch eine konkrete Fragen haben, dann kannst du dich gerne noch einmal melden.
      LG Gille

      Löschen
  3. Liebe gille. Wir haben das Heft mit der bunten Lineatür im ersten Schuljahr als Schönschreibheft genutzt. Die Kinder haben es geliebt.
    LG ira

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll - ich arbeite seit 20 Jahren vom 1. Schuljahr an mit den Heften von Troxler (damals) heute über Sedulus. Ich zeige den Eltern immer zur Einschulung wie wunderbar die Ergebnisse sind, von einigen Heften die mir Kinder überlassen haben und es war nie ein PRoblem. Ich brauche immer 3 rote (blanko) und 2 blaue (blanko und 1cm Kästchen) für Deu und Mathe im ersten Jahr - sie sind das "Heft für alles" Buchstaben, einkleben, schreiben (linien werden gefaltet) usw. .... später kommt grün für Sach dazu .... ich liebe es mit diesen Heften und mag Zettel daher so gar nicht.

    AntwortenLöschen