Donnerstag, 9. Februar 2017

hier mal ein Beispiel für Zusammenarbeit im Lernstübchen...

und genau das finde ich richtig gut
(auch wenn ich das so nicht immer leisten können werde)

es kam eine Idee von Katrin zu bereits vorhandenem Material

hier geht es darum, 
die weißen Formen entsprechend der Vorlage in der Mitte anzumalen



Katrins Idee war es, das Arbeitsblatt auch schwarz weiß anzubieten,
und die Kinder im ersten Schritt die Vorlage in der Mitte selbst anmalen zu lassen

hier könnte man sie frei gestalten lassen,
man kann die Vorlage zum Abmalen daneben legen
oder die Vorlage in der Klasse aushängen 
und so eine Art Schleichdiktat draus machen
(dann hätte man ein kleines Gedächtnistraining gleich mit verbunden)


mit diesem Arbeitsblatt wäre es möglich,
die Vorlage laminiert extra anzubieten,
damit der Kopieraufwand im Rahmen bleibt
und wo die Vorlage hinkommt, 
kann man den Möglichkeiten der Kinder anpassen



(ich kann ihn im Augenblick nicht freischalten
und hole das nach)


ich meine, dass sich das Kommentieren im Archiv genau dann lohnt,
wenn man mit dem gemachten Material gute Erfahrungen gemacht hat,
wenn eine Schwierigkeit auftauchte
oder wenn man eine ergänzende Idee hat
und so entsteht dann hier Lebendigkeit...

Danke Katrin, ich hoffe, dass das für dich so auch in Ordnung ist...

LG Gille

Kommentare:

  1. Und für starke Kinder könnte man die Aufgabe so stellen, dass die Formen mind mindestens zwei Farben angemalt werden sollen (zum Beispiel ein roter Rahmen und innen blau oder den halben Kreis oben grün, unten gelb etc.) somit wären sie zum Einen nicht schneller beim ausmalen und zum anderen auch beim Gedächtnis mehr gefordert (Farben und Formen innerhalb der Formen merken).
    Gleichzeitig hat man die Aufgabe sofort differenziert.


    Tolles Beispiel, Gille <3
    Und auch wenn es vielleicht nicht unter diesen Post gehört, trotzdem noch eine kleine persönliche Konklusion (der Wegweiser hat schon ein bisschen genützt xD):

    Mir war nicht bewusst, dass Du über eine interne Zone nachdenkst, welche einen EINMALIGEN Beitrag verlangen würde. Ich dachte eher an so eine Art Abo. Ich finde einfach, dass ich Berufsauslagen grundsätzlich nicht selbst bezahlen müssen sollte. Lehrmittel und andere Materialien sollten von der Schule finanziert werden. Das Abo eines Blogs würde ich bei meiner Schulleitung wohl niemals durchkriegen. Über einen einmaligen Betrag könnte ich da schon diskutieren - und den würd ich jetzt auch noch selber aufbringen können/wollen, falls das nicht im Budget Platz finden sollte.

    Weiterhin alles Gute und viel Kraft und Motivation für alles, was ansteht. Vielleicht kannst Du Dich da auch ein wenig auf Deine IT-Söhne stützen? Auch wenn Du da mental schon das "Och, Mama" hörst, wie du einmal beschrieben hast, so könnte ich mir doch vorstellen, dass sie stolz sind, wenn Du Dir helfen lässt eine neue Zone in den neuen Medien zu erschliessen? Das ist ja etwas anderes als einfach stupide 2100 links neu zu verlinken...

    Eine wunderschöne Restwoche wünscht Dir
    Wind <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen Wegweiser werde ich sicher irgendwann einsetzen und wenn ich da noch Fragen haben sollte, dann Frage ich per Mail. Rund um meinen internen Bereich gibt es noch vieles, was geklärt werden muss. Ob so was auch die Schule bezahlt, das wird sicher verschieden sein. Ich habe immer auch Geld für die Schule ausgegeben, weil ich mir die Arbeit damit erleichtert habe und sie so auch effektiver gestalten konnte. Außerdem ist schulisches Material oft nicht vollständig und sortiert und auch das hat dazu geführt, dass ich manches selbt haben und auch pflegen wollte. Auf der anderen Seite kann man es aber natürlich auch so sehen wie du. Wie es ganz genau werden wird, das steht ja auch noch nicht fest.
      LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    deshalb mag ich dein Lernstübchen so gerne. Es ist wunderbar, dass du unsere Ideen und Tipps gelegentlich aufgreifst und weiter entwickelst! Danke auch an Katrin und alle anderen Leserinnen, die dabei mitmachen!
    Es wäre schön, wenn dieser Austausch und diese produktive Zusammenarbeit weiter bestehen bleiben könnten. Natürlich nur so weit, wie du es willst und in Zukunft kannst!
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Am besten gefällt mir die Idee des Schleichdiktats,da kann man auch gut selbst welche erstellen. Jede/r von uns hat doch sicherlich irgendwo eine Geometrie Vorlage, einfach ausmalen, aushängen, Kinder bekommen s/w Kopie zB im Wochenplan...
    Danke! Lotto-Fee

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gille,
    perfekt! Mehr kann ich da nicht dazu sagen. Klasse auch die weitere Differenzierung für die Starken im nächsten Kommentar. So macht das Spaß, da hast du ja sooo recht.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Dank! Das ist wieder eine schöne Idee.
    Ich habe Nummer 1 und 2 gleich ausgedruckt und werde die Blätter in meiner Klasse verwenden.
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
  6. Schön das manche Dinge so toll einfach sein können! Danke!

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass es Anklang findet und ich kann mich nur anschließen, es kann sehr einfach sein. LG Gille

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das auch ein sehr schönes Format! Werde es in meiner 1/2 auch als Laufdiktat probieren,dankeschön!
    Danach werde ich gleich die Punktefelder ausprobieren!!
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu den Punktefelden würden mich Rückmeldungen sehr interessieren. Wahrscheinlich habe ich in der nächsten Woche auch Gelegenheit, es mal mit einer größeren Lerngruppe auszuprobieren.
      LG Gille

      Löschen
  9. Liebe Gille,
    ich habe letzte Woche deine Vorlagen in der Klasse eingesetzt. Ich habe die Idee des Schleichdiktats aufgegriffen und vier bunte Vorlagen laminiert und in der Klasse verteilt. Die Kinder durften nun ohne ihr Arbeitsblatt mitzunehmen zu den Vorlagen schleichen. Die Kinder waren sehr motiviert und alle haben diese leise Stunde genossen. Nur ein sehr impulsiver Schüler hat es nicht geschafft zu schleichen und ist immer gerannt. Er durfte dann kurz auf dem Hof rennen und hat dann eine Vorlage direkt an seinen Platz bekommen. Ich will solche Schleich-Wahrnehmungs-Konzentrationsstunden jetzt regelmäßig machen, da sie dieser sehr unruhigen Klasse (und mir) sehr gut tun. Vielen Dank für diese gute Idee und Vorlage. Grüße Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es geklappt hat und die Konsequenz für das Kind, das noch nicht schleichen kann, die finde ich super!
      LG Gille

      Löschen