Donnerstag, 16. Februar 2017

Grammatik - ein weites Feld

rund um die geflüchteten Kinder beschäftige ich mich im Augenblick
auch mit grammtischen Inhalten
und strecke meine Fühler in alle Richtungen aus...

diese Hefte standen auf meiner Wunschliste
und sind mittlerweile alle angekommen,
vielen, vielen Dank an die Kolleginnen, 
die mir diese Wünsche erfüllt haben,
denn sie werden sicher zum Einsatz kommen,
wenn ich wieder im Schuldienst bin...

diese 4 Hefte mit Kopiervorlagen aus dem Verlag an der Ruhr
gefallen mir alle gut
und auch mit geflüchteten Kindern, 
die bereits ganz gut Deutsch sprechen,
konnte ich damit schon arbeiten...



ich habe zunächst nur das Heft zum Thema Satzbau genutzt 
und zum ersten Themenbereich,
wo es um das Bilden von Sätze und Umstellen geht,
auch ein bisschen eigenes Material entwickelt...

die Möglichkeit, Arbeitsblätter anzubieten finde ich immer gut
und ich meine, dass diese hier alle sehr übersichtlich gestaltet sind

hier mal ein kleiner Einblick


 
schön ist es auch, wenn man mit Material arbeiten kann
und dann die Sätze und mögliche Umstellungen ins Heft schreibt...

so sieht es jetzt bei mir aus

das Wortmaterial bezieht sich auf das Thema Kleidung
und je nach dem, was man mit den Kindern gerade bespricht,
kann man immer wieder ähnliches Material erstellen,
denn der Übungsbedarf ist immer groß und Wiederholung sehr wichtig...






hier der Link
LG Gille
Schrift: Grundschrift Will Software

Kommentare:

  1. Liebe Gille,

    ich habe bisher auch nur mit dem Heft zu den Satzgliedern gearbeitet und war sehr begeistert. Das Heft zu den Zeitformen habe ich mir daraufhin auch bestellt, da ich es in den nächsten Wochen brauche.
    Lustigerweise haben die Arbeitsblätter mich an die aus dem Lernstübchen erinnert, da sie auch sehr übersichtlich sind und die Aufgabenformate sich häufiger wiederholen.
    Dein Material dazu werde ich in meinem nächsten Durchgang bestimmt nutzen. Vielen Dank dafür (und auch für alle anderen Materialien).
    Liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille,
    Vielen Dank für den Tipp. Werde die Info gleich an unsere Förderlehrer weitergeben bzw. das Material selbst als Differenzierung für das Flüchtlingskind in meiner Klasse nutzen.
    Liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür müssen dann aber schon gute Grundkenntnisse da sein. Ich habe für die Förderung von geflüchteten Kindern auch noch andere Idee. Ich wollte das nur sagen, nicht dass du im Nachhinein dann doch anderes entschieden hättest.
      LG Gille

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank!
    Passt perfekt, nicht nur für unser Flüchtlingskind, wir haben gerade das Thema Satzglieder!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gille,
    herzlichen Dank für dein Material. Für meine Drittklässler ist im Moment dringend Material nötig, mit dem sie sprachlich und grammatikalisch richtige Sätze bilden. Das fällt ihnen sehr schwer und beim Texte- und Geschichtenschreiben wachsen mir manchmal graue Haare. Da kann ich dein Material gut gebrauchen, insbesondere da ich nicht mehr so gerne mit AB arbeite und lieber die Kinder handelnd üben lassen. Das geht mit deinem Material wunderbar! Danke dafür!
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich für eine größere Gruppe in der Klasse vorbereiten müsste, dann würde ich versuchen, die Kinder mit ins Boot zu holen und auch sie für die Erstellung von Legematerial Sätze bilden zu lassen. Vielleicht könnte man damit auch Unsinnssätze bilden lassen, die man dann umstellt.
      LG Gille

      Löschen
    2. Liebe Gille,
      dass ist ja eine super Idee! Ich bin mir sicher, dann arbeiten die Kinder noch mal so gerne mit dem Material und üben gleichzeitig den Satzbau. Von der Gruppengrüße ist die Menge des Materials nie bei uns ein Problem, da wie jahrgangsgemischt arbeiten. Ich habe also nur wenige Drittklässler.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    3. Das ist gut. Ich erstelle im Augenblick auch immer nur für Minigruppen und da reicht es für mich so auch.
      LG Gille

      Löschen
  5. Liebe Gille,
    vielen Dank für das tolle Material. Das kann ich super für meine Arbeit im DaZ-Unterricht einsetzen.
    Ich schaue einfach immer wieder gerne auf deine Seite und bin begeistert, was du immer wieder zauberst.
    Ein wunderschönes Wochenende dir
    LG Bea

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine Idee. Ich werde gleich ein paar einfache Sätze zum puzzlen nach deinem Vorbild basteln.
    Das HEft zum Satzbau ist schon lange auf meiner Wunschliste, jetzt werde ich es wohl auch bestellen.
    Einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gille,
    danke für das Material. Ich starte morgen mit den Satzgliedern und habe meinen Einstieg durch deine Anregung nochmal überdacht.
    Ich werde das Material (einzelne Satzglieder) zunächst in A3 bereit stellen. Dann können wir im Kreis gemeinsam Sätze legen.
    Danach können die Kinder in Partnerarbeit mit der Hälfte des Materials Sätze legen und aufschreiben.
    Als Fortführung könnte ich mir vorstellen, dass einige Kinder noch mit den einzelnen Satzgliedern arbeiten. Für die Stärkeren könnte ich mir vorstellen, dass sie aus dem Material mit den einzelnen Wörtern selbst Legematerial erstellen und sich dann austauschen, um aus ihrem Legematerial Sätze zu bilden.
    Die Satzstreifen können die Kinder in die Satzglieder zerschneiden und dann neu zusammensetzen.
    Letztendlich könnten die Kinder auch eigene Sätze aufschreiben und daraus Legematerial erstellen.
    Ich werde mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt und gegebenenfalls orientiert an deinem Beispiel noch weiteres Material erstellen.
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Sarah

    AntwortenLöschen