Montag, 28. November 2016

Kopfrechnen und spiegeln

ich finde Kombinationen immer gut,
und hier würde ich auch wieder gerne sammeln,
was aus eurer Praxis heraus eine gute Mischung wäre...

wie viele Aufgaben oben 
und welche geometrischen Inhalte unten...

LG Gille

Schrift: Grundschrift Will Software
Pabst Rechenblattgenerator
Bild: Franzi
 
hier die Ansicht


 

und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille, damit ich dir eine Rückmeldung zur Aufgabenmenge geben kann habe ich heute meinen Kindern eine Zeitvorgabe von 10 min gemacht. Nach jeder gerechneten Spalte sollten Sie eine Spiegelung machen usw. Mein langsamster Schüler hat in der Zeit die erste Spiegelung nicht ganz geschafft. Fazit für mich: ich würde bei max. 10 Aufgaben pro Spalte im oberen Teil bleiben und bei schwierigeren Aufgaben die Anzahl eher reduzieren.
    Eine Frage/Anregung/Wunsch (ganz ohne Erwartungshaltung)noch an dich: ist der Aufwand für dich groß, wenn du bei den reinen Rechenblättern den Abstand zwischen den einzelnen Zeilen vergrößerst? Viele meiner Kinder schreiben sich unter die Aufgaben die Hilfsaufgaben oder Merkzahlen und mit etwas mehr Platz wäre das etwas übersichtlicher und bisher überklebe ich immer jede zweite Zeile. Erfordert zwar etwas Zeit und v.a. Geduld, ist für mich aber immer noch einfacher zu bewerkstelligen als solche perfekt gestalteten Arbeitsblätter zu erstellen, wie ich sie von dir nutzen kann.
    Liebe Grüße e Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probiere mal für diese Blätter eine Variante für schwächere Schüler aus und dann kannst du schauen, ob das so besser für manchen Rechner ist, der noch Platz unter den Aufgaben braucht.
      LG Gille

      Löschen
    2. So, die Blätter sind verändert und werden gleich hochgeladen. Ich hatte für morgen vor, solche Aufgaben auch mit dem Rechenstrich anzubieten, denn für die schwächeren Rechner ist es wichtig, dass sie sich einen Rechenweg notieren können. Auch solche Blätter werde ich wahrscheinlich noch machen. Letztlich sind diese Kopfrechenblätter eigentlich gar nicht dafür gedacht, sie Kindern zu geben, die noch nicht sicher im Kopf rechnen können.
      Die Spielgelaufgaben habe ich übrigens auf den neuen Blättern auch vereinfacht. Ich fänd es richtig klasse, wenn wir für das Kopfrechnen im konkreten Austausch bleiben könnten.
      LG Gille

      Löschen