Freitag, 16. September 2016

Bildmaterial für den DaZ Unterricht

immer wieder bin ich auf der Suche nach geeignetem Material
für geflüchtete Kinder

und immer wieder stelle ich fest,
dass auch hier "selber machen" für mich oft der einfachste Weg ist,
weil ich es in der Regel sehr punktgenau haben möchte
und dann das Suchen, Nichtfinden und im schlimmsten Fall Schnipseln
immer länger dauert, als wenn ich es selbst in die Hand nehme...

was ich nicht selbst hinkriege,
ist das Zeichnen oder Malen
und so bin ich hier auf Hilfe angewiesen...

immer wieder sehr bewährt haben sich die Bildersammlungen 
aus dem Verlag an der Ruhr...

Wunderbar finde ich die Bilder von Anja Boretzki
und sehr hilfreich sind auch die kleinen Heftchen,
die jeder Bildersammlung beiliegen.
Sie liefern weitere Wörter aus den Wortfeldern
und liesten immer auch anregende Erzählanlässe auf,
so dass man mit den Bildern tatsächlich aus dem Stehgreif arbeiten kann...

hier einige Beispiele, mit denen ich sehr gerne arbeite



und so sieht es dann bei mir aus


zu den Verbenkarten habe ich das passende Wortmaterial erstellt
und kann so gut und flexibel mit den Kindern arbeiten
zuordnen, einfache Sätze bilden, spielerische Aktivitäten umsetzen...

vieles ist mit dem Material möchlich,
um den Wortschatz zu erweitern 
und einfache Satzstrukturen zu trainieren

hier eine Ansicht auf das, was ich weitergeben kann



und hier der Link

euch wünsche ich einen schönen Tag
und viel Spaß beim Stöbern im Bildmaterial des Verlages...
LG Gille

Kommentare:

  1. Liebe Gisela,

    danke für dein tolles Material,

    da hat sich wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen.
    eincremen schreibt man mit c und nicht mit k

    LG Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da ganz auf deiner Seite, aber in dem Begleitheft wird es mit k geschrieben und so dachte ich, dass die Rechtschreibreform zugeschlagen hat. Ich habe allerdings nicht im Duden nachgeschlagen.
      LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille, gibt es das Wort einkremen? Hab ich noch nie so gelesen bzw. geschrieben....ansonsten wieder mal top Material, DANKE!

    lg christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte man es doch nachschlagen, aber heute Abend mache ich das nicht mehr.
      LG Gille

      Löschen
  3. Also, hab nachgeguckt. Es gibt tatsächlich einkremen und eincremen!
    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dann werde ich auch beides anbieten, aber morgen.
      LG Gille

      Löschen
  4. Danke für das tolle Material, ich arbeite ebenfalls mit den Wortkarten in Flüchtlingskursen und habe gute Erfahrungen damit gemacht.

    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Material, ich arbeite in eine Grundschule in Neukölln. Obwohl die Kinder bereits in der 2. Generation hier leben, haben sie doch einen sehr geringen deutschen Wortschatz, da sie sich hauptsächlich in ihrer Muttersprache daheim verständigen. Vor allem das Beugen der Verben fällt meinen Drittklässlern noch schwer, da sie einfach die korrekten Formen nicht kennen oder ableiten können. Ich hatte schon lange vor, die Wortkarten dafür zu entwerfen, habe es aber zeitlich nie geschafft. Danke, dass du mir nun diesen Schritt abgenommen hast. :)

    AntwortenLöschen