Donnerstag, 7. April 2016

Mal und Geteilt

das ist die Idee des Tages
und leider schaffe ich es nicht 
sie direkt umzusetzen
aber das kommt



und ich überlege
ob ich die Dominos zu den Umkehraufgaben
auch mit Ergebnissen für die schwächeren Rechner anbiete...

Was meint ihr?

LG Gille

Bild: Sonja Mengkowski
Herr Bar liebt Musik
aus der Serie Königskinder

Kommentare:

  1. Morgen Gille,
    ich würde auf jeden Fall differenzieren.
    Das können bei mir nur die starken Kinder.
    Es ist doch so gedacht, dass 4*2 und 16/2 nebeneinander liegen sollen, oder?
    Könnte mir vorstellen, dass sie mit Folienstiften Ergebnis drunterschreiben und dann nächste Aufgabe suchen.
    Etwas abgeschwächter aber vielleicht können es dann mehrere Kinder spielen.
    So, ich mach mich jetzt an die Einführung der 2er-Reihe, kommt morgen dran.
    Gruß und einen schönen Tag
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      nein, nicht die Aufgaben mit dem gleichen Ergebnis sollen nebeneinander gelegt werden, sondern die zusammengehörenden Umkehraufgaben (also 4*2 und 8:2, wie im Beispiel oben).
      LG Sabine

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    die Idee gefällt mir gut. Was hältst du davon vorne die "schwierige" Durchaufgabe und auf die nächste Karte die Malaufgabe als Umkehraufgabe zu schreiben (also umgekehrt)?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine super Idee um auch den Zusammenhang zwischen Mal und Geteilt zu sehen! Toll! Für meine schwachen Kinder (Förderschule) fände ich es mit Ergebnissen auch einfacher. Ich bin mir sicher, dass sie es so nicht lösen könnten.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gille,
    das fände ich eine gute Idee.
    So kann man es differenziert anbieten.
    LG isabell

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gille,
    deine Ideen mit den kleinen Spielen sind immer großartig. Das Domino zu den Umkehraufgaben setzt schon hohe Forderungen, da die Kinder sich gleichzeitig auf zwei Aufgaben konzentrieren müssen, wobei die Division eh schon schwer ist. Ist aber trotzdem durchaus machbar. Zu deiner Frage, ob man für schwächere Rechner die Ergebniszahlen gleich mit anbieten sollte, das würde ich spontan und aus dem Bauchgefühl heraus für nicht ganz so glücklich halten, denn dann suchen die Kinder ja nur nach den passenden Zahlen und brauchen nicht weiter zu überlegen. Wäre es da nicht besser die Dominos in den Rechenarten getrennt anzubieten, so dass die Grundlagen gefestigt werden und für die Übungsphase der Umkehraufgaben eher auf ein Puzzlespiel (immer zwei Teile gehören Zusammen) zurückzugreifen. Da müssten die Kinder jedenfalls erst rechnen und durch Anlegen mit einer kleinen Markierung auf beiden Steinen könnten sie dann ihre Ergebnisse auch kontrollieren.
    Ich versuche mal ein Beispiel mit meine Vorstellungen zu basteln und dir per Mail zu schicken.
    Aber ich bin auch mal auf die Meinung der anderen Leser gespannt.
    Doch an dieser Stelle dir erst einmal ganz liebe Grüße, ein großes Dankeschön für alle deine Angebote und viel Kraft für dich persönlich
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gille!
    Ich würde keine Lösungen mit angeben. Den schwächeren Rechnern kann man ja denTip geben, dass man sich am Ergebnis orientieren kann. Dann wird auch der Zusammenhang zur Umkehraufgabe deutlicher.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe heute nicht mehr die Kraft, wirklich ganz genau zu überlegen, habe aber eure Kommentare schon mal alle überfolgen und viel von dem, was ich auch im Kopf hatte, das findet sich hier wieder. Heute biete ich es jetzt überarbeitet und in zwei Versionen mal an und dann ist das letzet Wort noch nicht gesprochen.
    LG Gille

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gille,

    ich finde die Idee mit den Dominos als Verbindung der beiden Rechenarten sehr anschaulich und freue mich schon auf das entstehende Material! Vielen Dank für deine ganze Arbeit!!!
    Meine Idee wäre, die Vorderseiten (erkennbar durch den grünen Rand) so zu lassen, wie im Bild und für die Rückseiten die Aufgaben in etwas kleinerer Schrift mit Ergebnis einzeilig anzubieten. Dann können die Kinder selbst kontrollieren, ob sie richtig gerechnet haben, oder mal lünkern, wenn sie alleine nicht weiter kommen...

    Liebe Grüße von Mona

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gille,
    zu Beginn habe ich auch gedacht, dass diese Dominos recht schwierig sind. Auf den zweiten Blick sind sie das ja aber gar nicht so wirklich, denn im Prinzip wird doch eigentlich an die Kinder "nur" die Anforderung gestellt, dass sie die Malaufgaben ausrechnen müssen (zumindest wenn das Domino nur eine einzelne Malreihe beinhaltet, denn dann ist ja jede Ergebniszahl nur einmal vorhanden). Die Kinder rechnen die Malaufgabe aus und suchen dann das Kärtchen, bei dem die passende Ergebniszahl auf der linken Seite steht. Dann gehst mit der nächsten Malaufgabe weiter.
    Die Geteiltaufgabe/Umkehraufgabe müssen die Kinder gar nicht unbedingt beachten und ausrechnen.
    Wobei ich denke, dass die meisten Kinder sie wahrnehmen/lesen werden. Und darin sehe ich den Pluspunkt dieses Aufgabenformates, im Sinne eines positiven Nebeneffekts, dass die Kinder die Zusammengehörigkeit der Umkehraufgaben vor Augen haben.

    Aber ganz so schwierig, wie zuerst gedacht, ist das Domino eigentlich nicht, oder denke ich jetzt zu einfach?

    Auf jeden Fall vielen Dank für dieses tolle Aufgabenformat, ganz egal, für welche Version du dich letztlich entscheidest :-)

    Ich wünsche dir noch einen erholsamen, ruhigen Abend auf dem Sofa!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gille, liebe Sabine,
      das war auch mein erster Gedanke, daher kam weiter oben meine Überlegung, ob es nicht auch sinnvoll wäre, "vorne" die Durchaufgaben zu schreiben. Wir rechnen meist so: 8:2=4, denn 4x2=8. Das größere Rechenproblem stellt sich in meinen Klassen in der Regel bei den Durchaufgaben.
      Aber auch so sind die Dominos prima und das Aufgabenblatt dazu passt super! Herzlichen Dank an alle, die hier mitarbeiten!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. Liebe Frau Reinsch,
    ich finde Ihre Materialien immer wieder toll. Vielen Dank für Ihr Ideen, die Umsetzung und die Bereitstellung der liebevoll gestalteten Arbeitsmaterialien!!!
    Leider scheine ich heute ein Brett vor dem Kopf zu haben und kann dieses Domino nicht herunter laden. Ich finde den Link nicht, dabei trage eine Brille...
    Liebe Grüße, Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe ich auch nur die Idee vorgestellt und die Datei dann später fertiggestellt. Das müsste aus dem Text auch hervorgehen.
      LG Gille

      Löschen