Freitag, 12. Februar 2016

die Dankeklicks beeindrucken mich

sie tun gut, stärken ungemein
und freuen mich ganz schlicht,
sie motiveren und geben eine Richtung an
ich kann sie insgesamt, so wie sie sind
wunderbar in das Helfernetz meines Lebens mit einbeziehen
und möchte mich meinerseits bedanken...


vielleicht ganz kurz zu dem,
was mir die Dankeklicks sagen:

das Material kann ich brauchen
ich speichere mir die Datei ab, um später darauf zurückzugreifen
ich kann die Vorgabe für eingene Ideen nutzen
dieser Beitrag spricht mich an

Da ich in Zukunft
nicht mehr so unmittelbar durch das geleitet werde,
was ich für meine Lerngruppe brauche,
sind Hinweise von euch von neuer Bedeutung.
Ein Dankeklick sagt mir, dass ich sinnvoll weiterarbeite
fehlende Dankeklicks dagegen sagen, 
dass diese Material kein Mensch braucht
und ich kann am Kurs arbeiten...

Ganz wichtig ist es mir,
dass Ideen, was fehlt oder gebraucht werden könnte,
vor allem von den Kollegen, die auch mit Flex und Flo arbeiten,
gerne geäußert werden können,
ich aber auch weiter absolut frei entscheiden werde,
was ich umsetze, weil es in mein Konzept passt
und was nicht....
Das gleiche gilt für die Gestaltung! 

Ich bin gespannt, was kommt
und bleibe zuversichtlich,
weil das Gute einfach unübersehbar ist!

LG Gille

Bild: Andrea Petrlik fotolia.de

Kommentare:

  1. Liebe Gille,

    ich habe erst jetzt deine Beiträge der letzen Tage gelesen und möchte Dir von Herzen eine gute Besserung und gute Erholung aussprechen und wünschen. Ich hoffe, dass Du im Sommer gestärkt ins neue Schuljahr gehen kannst.
    Jetzt aber ist doch die Schule erst einmal gar nicht so wichtig.

    Liebe Grüße
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gille,
    deine Arbeit ist so kostbar und ich bin froh, dass es dich gibt : )

    Gruß

    Christina

    PS Ich profitiere im Moment noch von deiner Vorarbeit beim Zehnerübergang. Werde mich aber melden, wenn ich das Gefühl habe, dass mir thematisch etwas fehlt.
    Was wir Zweitklasslehrer in Mathe sicher rund um Ostern super gut benötigen könnten, wäre Material rund ums Einmaleins. Nur so als Anregung !!! : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Einmaleins habe ich im Kopf, ich habe ja meinen Jahresplan, aber ganz so weit denke ich noch nicht. Du kannst dich jedenfalls melden, wenn du Ideen hast und dann überlege ich weiter, was ich anbieten kann. LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gisela,

    ein ganz dickes großes,fettes Dankeschön an dich rüberreiche.Ich wünsche dir ganz viel Kraft,Ausdauer und gaaanz viel Geduld,dass du deine Krankheit gut auskurierst.
    Jedenfalls freue ich mich,dass du dein "Baby"Lernstübchen" weiterhin führen willst.
    Meine Enkelin hat es durch deine Vorlagen geschafft,dass sie nicht auf eine Sonderschule muß,dass ist für uns ein enormer Erfolg,und dazu trägt deine Unermüdlichkeit hier ganz groß mit.Ich möchte dich jetzt einfach mal virtuell drücken.
    Gell,du schonst dich aber.Bitte,bitte mach langsam.Geh spazieren,les ein Buch,höre den Vögeln in der Natur zu.Schließe einfach die Augen und träume von schönen Dingen und ganz wichtig,schreibe Tagebuch.Jeden Tag einen positiven Satz,ein schönes Erlebnis,eine nette Geste,ein Lächeln.Siehst du mein breites Lachengesicht,dass ist nur für dich.

    Danke für deine Arbeit,danke für deine offene Worte,danke das es dich gibt.

    Ein sonniger Schwarzwaldgruß sendet dir
    Schwoabemädle Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine netten Wünsche (werden 1 zu 1 umgesetzt, nur das Spazieren gehen ist im Augenblick noch durch Radeln ersetzt) und die Rückmeldung ist natürlich auch klasse. Da lohnt sich doch mein Einsatz. LG Gille (PS. und ich werde es nicht übertreiben!)

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    dein Lernstübchen wandelt sich. Intressant. Und positiv. Wir, die ewig Nehmenden können vielleicht endlich auch mal etwas geben. Du lässt uns teilhaben und wir rücken zusammen.
    Und was dein Material angeht: Ich kann kaum ausdrücken wie dankbar ich für alles bin was ich bisher von dir nutzen durfte.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein ganz wertvoller Kommentar für mich...
      denn genau so ist es, ein Wandel der uns zusammenrücken lässt und hier wird mir jetzt etwas gegeben.
      Ich bin dankbar und kann nur sagen, dass das Zusammenrücken überall und flächendeckend in meinem Leben gerade stattfindet und genau das macht alles viel einfacher, als wenn nur die eigenen Schultern herhalten müssten. LG Gille

      Löschen
  5. Liebe Gille,
    ich kann dich gut verstehen, dass du das Lernstübchen etwas geruhsamer angehst, aber nicht ganz die Finger davon lassen kannst. Es ist für mich als Leserin dennoch wirklich beruhigend zu hören, dass es in deinem persönlichen Umfeld so viele helfende Engel gibt, die dich unterstützen.
    Da du uns jedoch ausdrücklich nach Ideen und Themen fragst, möchte ich dir gerne rückmelden, was meiner Klasse bei Flex und Flo noch helfen könnte: Bei uns wären es anschauliche Materialien zum Thema "Geld". Im ersten Schuljahr hast du uns sehr umfangreiche Lernstationen rund um Euro und Cent zur Verfügung gestellt. Das war eine große Hilfe! Ein dickes Dankeschön dafür! Wir arbeiten im 2. Schuljahr leider mit der Flex und Flo-Version "Ausleihe" und da sollen die Kinder die Aufgaben oft gleich ins Heft malen. Das ist recht schwierig. Ich habe gesehen, dass du im Dezember schon 2 Materialien in dieser Richtung entworfen hast. Vielleicht brauchen deine Schüler ja auch noch weitere Übungen zum Geld.
    Wenn deine Klasse das Thema bereits behandelt hat, freue ich mich über Material zum Einmaleins. Beim Einmaleins werde ich auch das Montessori-Perlenmaterial einsetzen und mich von Flex und Flo etwas lösen. Da gibt es ja sehr unterschiedliche Lernwege und ich bin auf deine Ideen gespannt.
    Ich drücke dir weiterhin ganz fest die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht und sage immer wieder gerne „DANKE" für deine tollen Materialien!
    Viele liebe Grüße aus Rheinland-Pfalz
    Andrea



    AntwortenLöschen
  6. Dein Material ist super, vielen, vielen Dank!

    AntwortenLöschen