Samstag, 5. Dezember 2015

vom ganzen Zehner wegnehmen

es sollten eigentlich leicht zu rechnende Aufgaben sein,
aber trotzdem werden wir es am Montag in einer Kopfrechenphase
noch einmal zum Thema machen...

hier die Arbeitsblätter zur Auswahl


und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    prima!
    Die einen brauchen da gar nicht mehr denken, für die anderen ist das gerade ein Knackpunkt, wo es "Aaaah! Kann ich! Ist leicht!" machen muss.
    Hast du bei den Schwächeren mit dem Auflösen von Würfelstangen gearbeitet?
    Viele Grüße
    Himbeere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, wenn ich ehrlich bin, dann sind die Schwächeren noch nicht so weit und für die werde ich es genau so machen, wie du es vorgeschlagen hast!
      Gut, dass du nochmal dran erinnert hast, denn ich neige immer ein bisschen zum Zeichnen, aber das ganz handlungskontrete Auflösen ist für manche einfach sehr wichtig. LG Gille

      Löschen
  2. Danke, diese Differenzierung durch die Anzahl der Aufgaben kann ich prima gebrauchen, gerade wenn ich so einen Zettel mal als Hausaufgabe einsetzen will. Dann haben auch die langsameren mal das Gefühl einen ganzen Zettel "geschafft" zu haben. LG Jolle

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisela,
    vor einigen Wochen bin ich auf Deinen Blog gestoßen und möchte mich an dieser Stelle einmal ganz herzlich für Deine tollen Materialien bedanken. Du ersparst uns eine Menge Arbeit und die Kinder freuen sich über so übersichtlich und liebevoll gestaltete Arbeitsblätter. Ich habe zur Zeit ein erstes und ein drittes Schuljahr in Mathematik und ich habe bereits viele Deiner Materialien eingesetzt (vor allem im ersten Schuljahr). Vielen Dank für Deine Mühe und vor allem dafür, dass Du Deine mühsame Arbeit mit uns teilst!!!!!! Danke!!!!! Ich wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit und bei dem ganzen Trubel auch mal ein paar ruhige Stündchen! Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank für deine nette Rückmeldung!
      LG Gille

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    so langsam fühle ich mich so richtig gut ausgestattet, um die Kinder auf dem Weg zur 100 ihre eigenen Fortschritte machen zu lassen. Diese Arbeitsblätter sind dabei ein wichtiger Bestandteil, einfach super, aber es ist, wie Himbeere schreibt: für manche ist es ein Knackpunkt, wo es erst noch "Aaaah!" machen muss :-)
    Für diese manche habe ich ein noch einfacheres AB zwischengeschaltet:
    auf jeder Seite sind drei Spalten mit Aufgaben.
    In der ersten Spalte starten die Aufgaben mit der 10
    (10 - 4 = ...)
    in der zweiten Spalte starten alle Aufgaben mit der 20, und zwar in der gleichen Reihenfolge
    (es beginnt also mit 20 - 4 = ...),
    und in der dritten Spalte starten alle mit der 30
    (Beginn: 30 - 4 = ...)
    Auf der nächsten Seite beginnt es wieder mit der 10 (erste Spalte), und in der zweiten und dritten Spalte beginnen die Aufgaben mit der 40 bzw. 50.
    Langer Rede kurzer Sinn: Du bist meine Inspiration!
    Danke, du Muse :-)
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die ganz schwachen Rechner ist das sicher auch eine Abstufung, die passend sein kann. Mal schauen, ob ich deine Idee für ein Kind noch aufgreife.
      Für die nette Rückmeldung ein herzliches Dankeschön!
      LG Gille

      Löschen