Mittwoch, 9. Dezember 2015

Verbindungsmöglichkeiten der einzelnen Buchstaben

rund um die Grundschrift wird hier den Kindern
einiges offen gelassen und das ist ja auch gut so...

rund um die Entwicklung einer verbundenen Handschrift
sollen die Kinder nicht auf Schlaufen und Schnörkle festgelegt werden,
die erst einmal schwer zu lernen sind,
um sie nach kürzester Zeit auch wieder zu vergessen...

auf der anderen Seite sind all die Freiheiten,
die man jetzt hat auch nicht immer so ganz leicht zu nutzen
und es ergeben sich immer wieder Fragen,
die man so oder auch anders beantworten kann
und dann steht man da...

ich habe mal weiter überlegt,
was ich meinen durchaus schreibbegeisterten Kindern 
als Arbeitsmaterial anbieten könnte,
denn aus den vielen Freiheiten ergibt sich unweigerlich,
dass es auf dem Markt recht wenig Material zur Einführung
und weiteren Übungen gibt
(hier wäre die Gelegenheit,
in den Kommentaren Material zu empfehlen,
das sich als brauchbar erwiesen hat)

so sehen meine Anfänge aus


und vielleicht habt ihr ja noch Ideen
bevor ich in Serie gehe...

LG Gille

Kommentare:

  1. Nachspurkarte ist toll, gerade meine Jungs kriegen die Bewegung im Handgelenk kaum hin! Danke! Ganz klasse!
    Eine Idee wäre vllt noch von ganz groß bis hin zur Heftgröße klein die wichtigsten Verbindungen zum Üben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über ganz groß hatte ich auch schon nachgedacht...
      auch mit dem Finger nachspuren wäre für viele Kinder sicher nicht schlecht, aber das müsste dann tatsächlich sehr groß geschrieben werden. Ich wollte es morgen mit den Kindern mal ausprobieren, um eine Vorstellung von der richtigen Größe zu entwickeln. Was wären denn deine Meinung nach die wichtigesten Verbindungen? LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gisela,
    das ist auch genau mein Problem. Ich unterrichte im Moment eine zweite Klasse, die mit der Grundschrift "groß wurde"...Material ist rar und so biete ich immer wieder verbundene "Elemente" an. Leider schreibe ich diese für jedes Kind (je nach Lernstand und Schreibinteresse)im persönlichem Heft mit Bleistift vor. Das macht eine Heidenarbeit. Auf der Suche nach gutem Material bin ich nur bei dir fündig geworden (Bsp.. "ng"). Danke dafür!!! Liebe Grüße von der Schmökerliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue so viele Ergebnisse der Kinder durch, dass ich auf keinen Fall die Übungen für die Kinder alle individuell in ihre Hefte schreiben möchte. Ich schau mal, ob ich mein, von dir angesprochenes Material finde...
      LG Gille

      Löschen
    2. Auf die Schnelle habe ich das Material, das dir bei mir zu diesem Thema schon gefallen hat nicht gefunden. Kannst du noch einmal genauer sagen, welches Material du meintest.
      LG Gille

      Löschen
    3. Hier noch mal die Schmökerliese. Das Material, welches ich meinte hieß "ng 8 AB" und "ng erkennen schreiben lesen" ...(ich habe die Schrift vor dem Kopieren verbunden). Da sind noch me, ne, ch, au...einfach Klasse. Ich hoffe ich durfte das Material anpassen (eben nur mit Stift, PC kann ich nicht)? Einen schönen Abend noch! Und...weiter so!

      Löschen
    4. Natürlich kannst du das Material anpassen und so verändern, dass du es für deine Gruppe nutzen kannst. Mal sehen, ob ich zum Schreiben der Grundschrift auch noch was hinbekomme.
      LG Gille

      Löschen
  3. Hallo Gille,
    ich freue mich sehr über dieses Übungsformat, dafür erstmal Danke!
    Wir arbeiten mit dem Übungsheft "Ich kann die Grundschrift Teil B" vom Sternchen Verlag, was ich sehr ans Herz legen kann. Es gibt dort Vorschläge zu Verbindungen und auch die Möglichkeit zu Übungen im Format "Das ist meine Schrift". Wir sind damit sehr zufrieden!
    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich auch schauen, danke für den Hinweis. Den Verlag kenne ich, aber das Heft nicht. LG Gille

      Löschen
  4. Hallo Gille,

    oh - da hake ich doch gleich mal ein. Mir brennt nämliche eine Frage schon länger unter den Fingernägeln: gibt es bei der verbundenen Grundschrift eigentlich einen "Standard", welche Buchstaben verbunden werden und welche nicht? Und falls ja, wie ist das festgelegt? :)

    Liebe Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich es verstanden habe gibt es keinen Standart oder keine Festlegung. Die Kinder können hier auch nach eigenen Vorlieben schauen. Genau darin scheint aber auch ein Stolperstein zu liegen, denn jede Freiheit ist schnell auch mit der Qual der Wahl und Unsicherheiten verbunden. Was in diesem Fall bedeutet, dass es eben auch Kinder gibt, die mit diesen Entscheidungsmöglichkeiten schlicht überfordert sind. LG Gille

      Löschen
  5. Hallo Gisela,
    danke erstmal für dein tolles Material. Auch ich beschäftige mich mit der Grundschrift. Mir haben im letzten Schuljahr die Bergedorfer Kopiervorlagen von Persen geholfen: Kirstin Jebautzke:
    Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift
    Buchstabenverbindungen - Wörter - Sätze. Hier sind nicht alle Buchstaben verbunden, aber die AB sind, je nach eigenen Schwerpunkten, schnell zu verändern (Buchstaben mit einem schwarzen Stift verbinden) und dann kann man sie für die Kinder gut kopieren oder laminieren, je nach Einsatz. Es ist natürlich die Frage, ob man mit einzelnen Karten und AB arbeiten möchte oder ein kleines Arbeitsheft für jedes Kind zum Erlernen der Buchstabenverbindungen anschafft. Wir haben mit einem Arbeitsheft und den einzelnen AB als Ergänzung gearbeitet. Das Arbeitsheft von Tinto und vom Grundschulverband selbst (Heft 3) kann ich persönlich empfehlen.
    Liebe Grüße von einer Kollegin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gille,
    wir haben mit den Grundschriftheften 3 (und 4) des Grundschulverbandes gearbeitet. War insgesamt nicht so positiv, wie ich es mir vorgestellt hatte.
    Wobei: einige Kinder schreiben wunderschön verbunden, ander verbinden nichts.
    Da es so wenig Übungsmaterial gibt, habe ich nach Anregung von Marion aus der Kruschkiste die verbundene Grundschrift von Will Software für die Schule angeschafft. Da hilft zumindest etwas weiter, weil man Texte verbunden anbieten kann (auch wenn die Verbindungen vorgegeben sind).
    Bin mal gespannt, ob es hier noch weitere Tipps gibt.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe vom Persen Verlag die Kopiervorlagen "Von der Grundschrift zur lesbaren Handschrift" und bin damit dehr zufrieden. Hier werden viele Verbindungen angeboten und geübt.
    Liebe Grüße
    Ronja

    AntwortenLöschen
  8. Besten Dank für eure Kommentare und Rückmeldungen. Ich werde mich morgen noch einmal damit beschäftigen. Mal sehen, ob ich nicht bei uns an der Schule auch noch das eine oder andere vorgeschlagene Material finde.
    LG Gille

    AntwortenLöschen
  9. Wir arbeiten mit dem Heft von Einsterns Schwester "Grundschrift lernen und flüssig schreiben " und sind sehr zufrieden damit, da sie den Kindern wirklich nach dem Prinzip der Grundschrift Freiheiten und Möglichkeiten offen lassen.
    Mit lieben Grüßen
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste gar nicht, dass es rund um diese Material überhaupt ein Heft zur Grundschrift gibt. Ich habe es mir bestellt und bin gespannt. Besten Dank für den Hinweis. LG Gille

      Löschen
  10. Liebe Gisela,
    ich arbeite das erste Mal in Bayern (in rechtlicher Grauzone, weil eigentlich VA oder SA als Schreibschrift vorgeschrieben sind!) mit der verbundenen Grundschrift.
    Ich habe bei meinen eigenen beiden Kindern feststellen müssen, dass die VA in den höheren Klassen zunehmend unleserlich wird und verfällt! Beide sind im Gymnasium wieder rasch auf Varianten der Druckschrift zurückgefallen und haben daraus dann Verbindungen entwickelt, was dem Prinzip der Grundschrift ja ähnlich ist.
    Mein jetzigen Zweitklässler liefern sehr ansprechende Ergebnisse ab. Die Schrift ist bei allen gut leserlich. Unser Arbeitsheft ist: "Grundschrift - Schwungvoll schreiben" vom Westermann Verlag.
    Es ist zwar recht umfangreich, beinhaltet aber tolle Arbeitsweisen, wie "führt eine Schriftkonferenz durch", bietet oft mehrere Vorschläge zu möglichen Verbindungen, bietet auch freie Übungsfelder zum Ausprobieren und immer wieder soll über die "eigene verbundene Schrift" reflektiert werden. Lieblingsverbindungen werden geschrieben, gut gelungene Wörter farbig eingekreist und durch Ankreuzen auf einer Skala bewertet.
    Ich werde in Bayern für diese Schrift weiter kämpfen, denn mich begestert sie sehr. Schon jetzt finden die Kinder sinnvolle individuelle Wege zu einer gut lesbaren verbundenen Schrift.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Ich bin mal gespannt, was ich machen werde, wenn ich die Möglichkeiten im Überblick habe, denn es lässt sich sicher viel machen und auch gut damit arbeiten. Deine Hinweise sind alle sehr richtig und trotzdem gibt es eben auch die Stolperstellen. LG Gille

      Löschen
    2. was, bitte, ist eine "Schriftkonferenz"??

      Löschen
    3. Meinst du tatsächlich, auf deinen anonymen Einzeiler hin macht sich jemand die Mühe, dir eine Antwort zu geben. Zu dem, was im Lernstübchen an Herzblut und Arbeit steckt, passt deine Haltung so gar nicht!!!
      LG Gille

      Löschen
  11. Liebe Gille und liebe Lernstübchen-Leser/innen,
    mit großem Interesse verfolge ich eure Diskussion zu den Stolperstellen. Wir schreiben noch die lateinische Ausgangsschrift, haben in der 2. Klasse für die Übungen sehr viel Unterrichtszeit benötigt und sind immer noch am Üben ... Mich würde interessieren, wie viel Übungszeit ihr für das Verbinden der Grundschrift benötigt und ob die "verbundene" Grundschrift dann wirklich eine Erleichterung für die Kinder (im Vergleich zur LA) darstellt. Ich suche noch gute Argumente für die Grundschrift, um meine Kolleginnen zu überzeugen. Danke für eure Tipps.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das Heft Grundschrift - schwungvoll schreiben gibt es auch im Diesterweg. Es ist nahezu identisch mit dem aus dem Westermann und gehört zur Flex und Flora-Reihe.
    LG! Chester

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Heft habe ich gerade bestellt.
      Ich werde mir die Arbeitshefte, die ich jetzt gesammelt habe alle in Ruhe anschauen und vielleicht stelle ich sie hier dann auch einmal kurz vor. Danke dir jedenfalls für den Hinweis an dieser Stelle!
      LG Gille

      Löschen
  13. Liebe Gisela, liebe Lernstübchen-Leser-/innen,
    ich habe gelesen, dass es doch einige Buchstaben geben soll, die mit "Schleife" geschrieben werden können.
    Ich kann aber nichts finden, wie diese Buchstaben dann aussehen sollen. Wie funktionieren diese Verbindungen? Ich bin etwas ratlos.
    Vielen Dank im Voraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe deine Frage nicht so ganz. Meinst du das kleine l? Auch das kleine e lässt sich als Schleife schreiben, aber in beiden Fällen liegt doch die Verbindungsmöglichkeit auf der Hand. Oder meinst du etwas ganz anderes? LG Gille

      Löschen
  14. Hallo zusammen,
    ich habe in einem Artikel zur Grundschrift gelesen, dass sich auch das kleine f anbietet, zur Verbesserung der Schreibgeschwindigkeit mit Schleife geschrieben zu werden. Ist das richtig? Falls ja, wo finde ich nähere Informationen dazu und hat vielleicht jemand ein Beispiel?
    Danke im Voraus.

    AntwortenLöschen
  15. Kann ich mir vorstellen, ich habe aber keine Ahung, wo du dazu was finden kannst und wie viel hier noch gelesen wird,
    das kann ich nicht einschätzen. Ich würde selbst versuchen.
    LG Gille

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gisela,

    ich hoffe, ich hinterlasse dir hier an der richtigen Stelle meine Nachricht. Wie gestern bereits in meiner Mail geschrieben, habe ich versucht irgendwo einen Link zum downloden dieser tollen Kartei zu finden, leider jedoch vergeblich. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen...

    Liebe Grüße,
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine, dass es den auch tatsächlich nicht gibt, weil ich an dieser Kartei nicht weitergearbeitet habe.
      LG Gille

      Löschen
  17. Liebe Gisela,

    schade! Dann wundert es mich nicht ;o)! Kannst du mir einen Tip geben, mit welcher Schrift du die Buchstabenverbindungen hinbekommen hast? Ich habe das GS-Paket vom Mühlacker-Verlag und finde dort keine Verbindungen!?! Danke für deine schnelle Antwort!

    Lieben Gruß,
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Schrift, mit der ich absolut alles mache.
      Ist zu jedem Material angegeben.
      LG Gille

      Löschen