Donnerstag, 5. November 2015

der nächste Arbeitsplan

so wird er aussehen

und damit für einige Kinder 
die arithmetischen Unterrichtsinhalte 
bis Weihnachten abdecken

(rechnen mit Geld wird auch noch anstehen)

mit diesem Plan werden Kinder arbeiten,
die sich vieles weitgehend selbstständig erarbeiten können


hier die Ansicht


und ich überlege,
für Kinder, die mehr Unterstützung brauchen,
einen alternativen Arbeitsplan zu erstellen...

hier würde ich die Aufgaben im Arbeitsheft reduzieren
und meine Arbeitsblätter zur Erarbeitung vorschalten...

wie gut, dass das Wochenende kommt 
und ich in Ruhe an der Idee arbeiten kann

euch einen schönen Abend

LG Gille

Kommentare:

  1. Der Arbeitsplanung ist super:) sag mal was hast du bei den Glühbirnen Aufgaben gedacht? Ich suche nämlich Knobel Aufgaben unter anderem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kopfrechenblätter, die ich für diese Kinder erstellen werden kommen noch. Da sind dann auch Platzhalteraufgaben dabei. Spiele, die ich nutze werde ich noch einmal vorstellen, das finden viele spannend und die Entdeckerkartei zu Flex und Flo werde ich aufarbeiten und in einer "eigenen" Version anbieten. Das kann ich dann nicht alles hochladen, aber sicher zeigen. Vielleicht hilft das ja dann ein bisschen. LG Gille

      Löschen
  2. Hallo

    ich finde die Arbeitspläne interessant. Verfolge die bei dir schon länger.
    Ich habe jetzt in der ersten Klasse mit einem Arbeitsplan zu den Ziffern 5-9 begonnen. Jede Ziffer hat eine andere Farbe, so dass die Kinder sich in der Tabelle (links in der Spalte sind die Arbeitshefte abgebildet bzw. Beispielblätter eingescannt) ganz gut orientieren können.

    Die unterschiedlich schnelle Bearbeitung der Kinder ist enorm. Morgen beginnen einige Kinder schon mit der nächsten Ziffer. Bei den Ziffern fällt mir das individuelle Arbeiten momentan leicht.

    Doch wie geht es danach weiter? Auf deinem Plan hast du jetzt im Grunde ja 10 Seiten im Arbeitsheft notiert, die die Kinder bearbeiten sollen. Gibt es dazu für Kleingruppen Einführungen oder sollen die Kinder alles alleine erarbeiten?

    Ich kenne es so, dass viele Kinder noch ausführliche Erläuterungen zu einzelnen Aufgaben brauchen - vor allem, wenn sie Aufgaben in der Form länger nicht mehr bearbeitet haben. Wie machst du das?

    Viele Grüße
    Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gruppe wird Austausch und Gespräche brauchen, aber nicht in so einem hohen Ausmaß. Die meisten Inhalte werden sie in Arbeitsteams klären und verstehen können. Das zusätzliche Futter wird dafür sorgen, dass man nach Weihnachten wieder mit ähnlichen Inhalten weitermachen kann. Die Pläne doch in zwei Versionen anzubieten mache ich jetzt das erste mal, weil mit dem Buch immer wieder Kinder überfordert waren und für die Fördermaterialien dann zu wenig Zeit war. Mal sehen, wie das dann klappen wird. LG Gille

      Löschen
    2. Ich danke dir. Wie sehen die Arbeitsteams bei dir aus? Bist du dabei? Oder hast du einen Experten-Schüler?

      Löschen
    3. Die Teams setzen sich aus 2 bis 3 Schülern zusammen, die sich gegenseitig helfen können und alle recht selbstständig arbeiten können. LG Gille

      Löschen
    4. Solche Teams möchte ich nach den Herbstferien auch installieren. Wie hast du sie eingeteilt? Du oder die Kinder (wer sich mag)? Ungefähr gleicher Leistubgsstand oder bewusst gute u schlechte zusammen? Ich hab vor, die die noch gar nicht lesen können, den guten Lesern zuzuteilen. Oft würde es vielleicht schon reichen, wenn die in Mathe mal die Aufgabenstellung vorlesen können etc...
      Lg Silke

      Löschen
    5. Rund um den Matheplan ist es so, dass die Kinder, die immer schneller arbeiten als die anderen und auch zusätzliche Angebote wahrnehmen alle fit sind und sich je nach Bedarf gegenseitig helfen. Hier ist es auch so, dass Kinder zusammenarbeiten, die sich gut verstehen, sie manchmal von mir zugeordnet werden, das aber auch oft alleine machen. Ansonsten ist es in meinem Unterricht ganz selten, dass die Kinder einen Einfluss auf die Gruppenbildung haben. Das mache entweder ich oder lasse den Zufall entscheiden. LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gille,
    ich kann dir nur wieder ein riesiges Dankeschön für deine vielen tollen Materialien aussprechen! Für mich, die zum ersten Mal fachfremd Mathe in einer 2. Klasse unterrichtet, ist dein Blog eine wahre Schatzkiste! Vielen Dank für deine Mühe!!!
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist nett, motiviert und freut mich!
      LG Gille

      Löschen