Donnerstag, 5. November 2015

Aufgabenkarten zum Rechnen in anderen Zehnern

und weil wir tatsächlich nicht so auf die Farben fixiert sind,
habe ich diese Karten jetzt in den Montessorifarben erstellt...

LG Gille
Schrift: Grundschrift Will Software

hier die Ansicht

und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    es ist für mich immer wieder eine besondere Freude, wenn du Material in den Montessori-Farben erstellst. Danke!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir nutzen die Kinder die Farben nur, um an die gleichen Stellenwerte erinnert zu werden. Auf die Farben an sich sind sie nicht festgelegt. Kannst du sagen, dass die eindeutige Zuordnung manchen Kindern wirklich hilft, sind es nur wenig... wie würdest du das sehen? Mich würde das für die zukünftige Planung interssieren. LG Gille

      Löschen
    2. Liebe Gille,
      da meine Schüler auch immer wieder mit konkretem Material in den Montessori-Farben arbeiten können, finde ich eine einheitliche Farbgestaltung wichtig. Gute Rechner brauchen das natürlich nicht. In meiner Klasse ist das für vielleicht 25 % der Kinder besonders hilfreich. Das hängt aber immer von der Klassenzusammensetzung ab. Ich würde die Farben jedoch nicht ständig wechseln.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Besten Dank für die Rückmeldung. Ich kann mir das gut vorstellen und auch bei mir wären es wahrscheinlich einige Kinder, die eine eindeutige Zuordnung ganz gut gebrauchen können. Ich persönlich habe ein bisschen Sorge, dass wenn man sich rund um die Stellenwerte zu sehr an Farben orientiert, dass man so den wesentlichen Inhalt aus den Augen verlieren könnte. LG Gille

      Löschen
  2. Hallo gille,
    bei uns sind die Zehner rot und die Einer blau. Das ziehe ich anfangs bei den Förderkindern konsequent durch. Sowohl das Legematerial (Zehnerstreifen-rot, Fünfer/Einer-blau) als auch die Ziffernkarten haben diese Farben. Auch am Arbeitsblatt markieren die Kinder die Zehner zunächst rot. Und wenn es später mal wieder Probleme bei der Unterscheidung von Zehnern und Einern gibt, kann man gut auf diese Farbmarkierung zurückgreifen.
    LG indidi

    AntwortenLöschen
  3. Gille, deine Sorge mit der Orientierung an den Farben kann ich so nicht bestätigen. Im Gegenteil: Die Farben sind eine Hilfe für die (schwächeren) Kinder.
    Ich stelle mir das so vor: Wir haben ganz lange Mengen mit roten Zehnern und blauen Einern gelegt. Dieses "rot" für die Zehner haben die Kinder vor sich (und können es sich richtig vorstellen) wenn sie die Zehner bei der Zahl markieren.
    Und sie nehmen diese Hilfe ja nur solange her wie sie diese brauchen.
    Genauso wie sie auch Legestreifen oder Rechenmaschinen oder Finger ... nur solange hernehmen wie sie diese Anschauungshilfen brauchen.
    LG indidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung. Wenn ich das so lese, dann fällt mir dazu ein, dass wir farblich absolut verschiedenes Material haben und wahrscheinlich kommt es daher, dass ich mich selbst auch nicht festgelegt habe. Grundsätzlich kann ich mir aber gut vorstellen, dass es genau so ist, wie du es beschreibst! LG Gille

      Löschen
  4. Wie immer finde ich auch dieses mal dein Material super. Toll wäre es aber für mich, wenn du es eventuell auch in Blau/Rot oder rein Schwarz einstellen könntest, da auch ich nur mit roten Zehnern und blauen Einern arbeite!

    Danke nun liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In schwarz kann ich die Karten recht schnell noch gestalten...
      Ich schau mal, ob ich das noch schaffe.
      LG Gille

      Löschen