Freitag, 30. Oktober 2015

Was ist wenn....

... man als Leser oder als Leserin des Lernstübchens
einen Fehler in einer Datei findet???

man rauft sich die Haare,
zweifelt an den eigenen Fähigkeiten
ist stinkesauer, weil man selbst keine Fehler macht
gibt in einem Einzeiler seinen Fund bekannt
oder sagt freundlich Bescheid
(am besten als Post unter dem entsprechenden Material)
und ich freu mich,
verbessere den Fehler
und alles ist gut, oder????



immer wieder werde ich angeschrieben,
weil sich Fragen ergeben
und ich beantworte sie auch gerne...

Vielleicht gibt es aber auch wichtige Fragen wie diese dabei,
die aus Vorsicht oder Rücksicht auch nicht gestellt werden
und offen bleiben...

dann könnte man sie jetzt hier einmal posten,
bekommt sicher eine Antwort und vielleicht ist ja die eigene Frage
auch schon anderen durch den Kopf gegangen
und es wird Zeit, dass sie endlich mal gestellt wird

also traut euch
und ich stehe Rede und Antwort
so wie oben

euch einen schönen Abend
Freitag ist immer nicht so der Lehrerarbeitstag
und auch ich bin jetzt unterwegs,
aber morgen wird dann Licht ins Dunkele gebracht...

LG Gille


Kommentare:

  1. Hallo Gille,
    okay, bei diesem Aufruf trau ich mich doch auch einmal die Frage zu stellen, die mir schon länger auf der Seele brennt, ich mich aber wirklich nicht getraut habe zu stellen, aus Angst, dass es als zu unverschämt bei dir ankommt. Ich habe im Moment eine dritte Klasse, finde viele von deinen Sachen supertoll, kann sie aber nicht benutzen, weil es sich halt im falschen Zahlenraum abspielt. Da ich hier aber pdfs runterlade, kann ich sie leider nicht für meinen Zahlenraum abändern, was ich supergene tuen würde. Ist da eventuell Abhilfe zu schaffen?
    Ganz liebe Grüße von der Nordsee
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Orginaldateien würde ich tatsächlich nur in Ausnahmefällen hochladen, aber da ich mit Corel arbeite und das Programm die wenigsten haben brächte das auch nicht viel. Wenn sich das eine oder andere aber mit wenig Aufwand auch für den ZR bis 100 herstellen ließe, dann könnte man schon auch ab und zu mal fragen, ob ich da was machen kann. Ein paar Mathelesespiele zum Beispiel könnte ich durchaus ergänzen... LG Gille

      Löschen
    2. Da würde ich mich doch gerne auch noch mal anschließen und zunächst einmal "Danke" sagen für die Fülle an absolut tollem Arbeitsmaterial, das ich an einer Förderschule emotionale und soziale Entwicklung wirklich super gebrauchen kann. Ich war lange Zeit großer Fan des Zaubereinmaleins (was ich auch nach wie vor bin), aber mittlerweile stöbere ich noch viel lieber auf deiner Seite!!!
      Nun aber zu meiner Frage: Herunterladen kann man die PDF-Dateien ja schon, aber man kann sie nicht auf dem PC speichern, oder bekomme ich das einfach nur nicht hin? Manchmal brauche ich Dinge erst zu einem späteren Zeitpunkt, da wir nicht so zügig voran kommen und suche dann immer die älteren Beiträge durch... Das Speichern würde einiges vereinfachen. Aber wie gesagt: Es geht auch so und ich bin absolut zufrieden und sehr dankbar für so viele tolle Arbeitsmaterialien, Ideen, Inspirationen!
      Liebe Grüße,
      Natalie

      Löschen
    3. Die Dateien kann man auf jeden Fall herunterladen und abspeichern. Du wirst die Pdf Dateien auch umbenennen können, um sie für dich passend zu sortieren! Schau noch einmal oder frage jemand, der sich da auskennt. Wenn man sich immer wieder hier durchsuchen müsste, wenn man etwas bestimmtes nutzen möchte, das wäre ja fast gruselig! LG Gille

      Löschen
  2. Hallo Gille,
    bevor ich anfange Dich mit Fragen zu bombardieren, wollte ich ersteinmal danke sagen für so viele kreative und dennoch klar strukturierte Materialien, die Du Monat für Monat gratis zur Verfügung stellst.
    Meine Frage ist eher eine Anregung für vielleicht noch einen Blogeintrag, denn ich würde gerne wissen, wie die Materialien, die Du erstellst, in Deinem Klassenraum aussehen. Die Rechenkarteien hatte ich bereits bewundern können. Gerade eben habe ich die kleinen Kopfrechenhefte gespeichert und mich gefragt, wie Du die Dateien wohl weiterverarbeitest. Noch neugieriger bin ich auf die Verwendung und Weiterverarbeitung der Karten, die Du immer wieder erstellst. Erstellst Du gleich mehrere Kartensets, so dass genug für mehrere Kinder da ist? Laminierst Du die Karten? Druckst Du sie auf Spezialpapier?
    Meine Frage lautet sozusagen, wie sieht es in der Materialwerkstatt Reinsch aus, nachdem der Computer seine Arbeit getan hat?
    Vielen lieben Dank,
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe ich immer mal versucht in kleinen Häppchen das eine oder andere zu zeigen, damit es insgesamt nicht erschlagend wirkt. Rund um die Kopfrechenhefte kann ich mal zeigen, wie sie in der Klasse stehen. Mal sehen, ob ich sonst noch eine Idee entwickeln kann, wie ich deinem Wunsch nachkommen kann. LG Gille

      Löschen
    2. Die Materialien drucke ich immer nur einfach aus, da so viel verschiedenes da ist, dass immer alle Kinder arbeiten können. Papier nehme ich tatsächlich oft recht gutes mit einer glatten Oberfläche, denn dann wirken die Farben schöner. Farbpatronen gibt es mittlerweile absolut günstig und da spare ich immer ein bisschen. Vielleicht das noch als Nachtrag zu deiner Frage.
      LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gille,

    danke für die vielen Materialien und die Fotos, die manches dann doch nochmal einleuchtender machen :-) Habe deine Karteikästen für die Kopfrechenhefte gesehen und frage mich nun, wie wissen die Kinder, wie sich die Hefte vom Schwierigkeitsgrad her unterscheiden. Dass manchmal mehr oder weniger Aufgaben drinstecken hab ich gesehen, gilt ansonsten, je höher die Zahl, desto komplexer, oder schlägst du den Kindern mehrere vor und lässt sie dann aus einem dadurch vorgegebenen Niveau wählen?

    Liebe Grüße von der neugierigen Mona :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt habe ich den Kindern oft die Hefte gegeben, die zu dem Aufgabentyp passen, den sie gerade rechnen und üben, aber ich bin sicher, dass die Kinder in meiner Klasse auch selbst schauen werden, was sie gerade brauchen können, denn der Aufgabentyp in den Heften entspricht immer dem, was vorne auch abgebildet ist und das finden sie ganz schnell raus. Man könnte vielleicht auch eine Übersicht dazu anbieten, um sich schnell orientieren zu können. LG Gille

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    was bist du denn so selbstkritisch? Du wirfst hier fast täglich ganz ganz tolle Sachen rein und ich schaue regelmäßig, was ich für meine Erstklässler gebrauchen kann. Glaub mir, das ist eine ganze Menge! Nun genieße das restliche Wochenende und hab vielen Lieben Dank für all die schönen Sachsen!
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank für deine nette Rückmeldung. Das Wochenende werde ich genießen, denn es bleibt immer auch viel Zeit, den Herbst zu genießen und durch das schöne Münsterland zu radeln!
      LG Gille
      PS und immer mal ein selbstkritischer Blick schadet nicht, zumal es auch Leser gibt, die sehr kritisch gucken und durchaus nicht immer unrecht haben....

      Löschen
  5. Ich hätte auch mal eine Frage:
    Was ist, wenn ich einen Kommentar von euch beantworte?
    Müsst ihr selbst immer wieder schauen, ob ich eine Antwort drunter gesetzt habe oder werdet ihr per Mail informiert, vielleicht nicht automatisch, aber man könnte es sich einstellen..., wenn ich geantwortet habe?
    LG Gille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gille,
      selbstkritisch sein ist okay, aber ich glaube, du übertreibst! ;o))
      Ich muss leider immer selbst nachschauen, ob du geantwortet hast (deswegen kommentiere ich auch soooooo selten). Ich glaube schon, dass das irgendwie geht, aber ich möchte mich nicht bei Blogger anmelden und über mein wordpress-konto klappt es leider nicht. (oder ich bin zu dusselig dafür).
      Liebe Grüße ins Münsterland
      Katja

      Löschen
    2. Liebe Katja,
      jetzt will ich es doch wissen!
      Kannst du mir ganz kurz sagen, was du rund um diesen Post als übertrieben selbstkritisch siehst. Vielleicht hast du irgendwas anders verstanden, als ich es gemeint habe. Ich kann das hier nämlich nicht finden.
      LG Gille

      Löschen
    3. Liebe Gille,
      versteh mich bitte nicht falsch - ich mag Menschen, die selbstkritisch sind und Verbesserungsvorschläge aufnehmen. Wir machen das im Kollegium nur so! Aber ganz allgemein finde ich dich sehr selbstkritisch. Du schreibst öfters in deine Posts, dass das Material ist, so wie du es brauchst und wer eine Idee der Verbesserung hat, darf sie gern anbringen. Das schätze ich sehr an dir. Ich finde einfach nur, dir gehört mal mächtig auf die Schulter geklopft und gesagt -GUT GEMACHT, DANKE, WEITER SO! Das heißt ja nicht, dass du jetzt gleich nicht mehr selbstkritisch sein sollst. Verstehst du, wie ich es meine?
      Liebe Grüße und nun aus die Kiste! ;o)

      Löschen
  6. Guten Morgen Gille,

    also als aller erstes ein großes Dankeschön für dein tolles Material. Zu deiner Frage ich bekomme keine Mail aber es ich auch nicht schlimm :) Ich gucke dann einfach nochmal nach.
    Ich finde nicht, dass dein Post jetzt sehr selbstkritsisch ist. Ist das hinerfragen der Arbeit nicht dass was uns manchmal fehlt, weil wir völlig blind und leider teilweise sehr routiniert unsere Arbeit nachgehen? Da finde ich es sehr wichtig mal ein Feedback von anderen zu erhalten. Ich persönlich lade auch gerne mal Kollegen ein damit sie meinen Unterricht ansehen können und ich so auch mal Feedbak erhalten.
    Deine Seite hilft mir sehr und ich finde den regen Austausch gut. Auch wenn ich selten Antworte. So bin ich froh wenn ich schnell was finde es ausdrucke und dann bastel. Ich bin Mama von Drillingen und meine Zeit ist immer kanpp egal wie ich es mache . Ich bin zwar erst seit Ostern wieder im Dienst und auch nur halbtags aber deine Seite schenkt mir gefühlt jeden Abend ein bisschen Zeit für mich. Schade ist das ich mit dem Iphone nicht Danke sagen kann oder kommentieren.

    Was mich och interessiert ist warum im Moment der mathematische Schwerpunkt so überwiegt, womit arbeitet ihr in Deutsch?

    Dir noch einen schönen Sonntag und noch mal Danke

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank für deine ausführliche Antwort!
      Es freut mich, dass ich unterstützen kann und mit Drillingen kann ich mir gut vorstellen, dass man da Entlastung an manchen Stellen gut gebrauchen kann!
      Mein Lernstübchen war immer auf Mathe ausgerichtet und dann kam rund um Deutsch einiges dazu, weil ich es brauchte und auch gut weitergeben konnte. Oft ist es rund um Deutschmaterial aber schwerer, sein Material auch weiterzugeben, da man Bilder nutzt, die man zwar gekauft hat, aber doch nicht weitergeben darf. Außerdem ist es in meiner Klasse so, dass ich rund um Mathe viel intensiver fördern und differenzieren muss, als in Deutsch und auch das wird sicher dazu führen, dass hier dann eben auch viel mehr Material entsteht. LG Gille

      Löschen
  7. Hallo liebe Gille,

    auch ich möchte mich erstmal ganz herzlich für deine vielen tollen Materialien bedanken!! Du gibst dir echt sehr viel Mühe und ich finde Selbstkritik gehört einfach zu unserem Beruf dazu.
    Eine Frage hätte ich da aber dann auch an dich. Wofür nutzt du deine erstellten Materialien hauptsächlich? Nutzt du sie bevor deine Schüler in ihren Büchern die Aufgaben bearbeiten oder auch zur Ergänzung der Schulbuchseiten?
    Du schreibst, dass deine Schüler sich im Grunde aus vielen Materialien das aussuchen dürfen, was sie gerade brauchen. Machst du dann Einführungen wie zum Beispiel bei dem Zahlenstrahl trotzdem mit allen gemeinsam und fütterst nur die schnellen mit zusätzlichen Spielen und die schwächeren/langsameren mit weiteren Übungen?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwere Frage, um sie kurz zu beantworten. Letztlich greifen alle gemachten Vorschläge und es kann sehr verschieden genutzt werden. Kreisgespräche mache ich immer wieder auch mit allen Kindern, auch wenn nicht alle Kinder in der Selbstständigen Arbeit am gleichen Lerninhalt arbeiten. Mathebuchseiten lasse ich für manche Kinder teilweise weg und ersetze sie durch mein Material. Es kommt einfach immer darauf an, was meine Kinder nutzen können, um sinnvoll weiterlernen zu können. LG Gille

      Löschen