Samstag, 5. September 2015

rund um die Zahldarstellung

gibt es ja doch viel, was man so hin und her überlegt...

mit welchen Farben arbeitet ich,
lege ich sie für Zehner und Einer fest
oder mache ich das verschieden,
arbeite ich waagerecht oder senkrecht...

und immer schaut man als erstes in das Mathebuch,
das die Kinder nutzen,
ist aber dann doch nicht immer zufrieden 
und dreht all seine Überlegungen 
noch einmal im Kreis,
probiert aus und hat sich dann irgendwann 
in sich selbst verwurschtelt...

hier mal einige Möglichkeiten
an einem Beispiel,
wie man es machen könnte
und ihr dürft gerne Gedanken und Erfahrungen äußern...

aber bitte ohne euch gleich mit zu vertüddeln

euch einen schönen Abend

LG Gille

hier die Möglichkeiten


Kommentare:

  1. Ich bin für die waagrechte Darstellung und bleibe da auch konsequent dabei. Gerade als Rechenhilfe finde ich bei meinen Förderkindern einen ständigen Wechsel nicht vorteilhaft.
    - Wir hatten auch im Zehner und Zwanziger Raum diese Anordnung
    - Diese Anordnung haben wir auch wieder bei der Hunderterrafel

    Anfangs sind die Zehner rot und die Einer blau (weil es so auch in unserem Mathebuch ist ;-) )
    Auch auf den kopierten Blättern markieren schwächere Kinder oft noch lange als Hilfe die Zehnerzahl rot.
    LG indidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ganz deiner Meinung! :)
      LG Enya

      Löschen
  2. Bei uns im Buch findet sich auch die waagerechte Darstellung. Von daher werde ich das auch beibehalten, denn gerade die schwachen Kinder kommen mit wechselnden Darstellungen nicht so gut klar. Eine farbliche Unterscheidung zwischen Zehnern und Einern stelle ich mir hilfreich vor.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich plädiere ebenfalls für die waagerechte Darstellung, weil das im 20er-Raum auch so war und die Kinder so an Bekanntes anknüpfen können. Die Darstellung mit unterschiedlichen Farben für Z und E finde ich auch hilfreich. Wobei ich in der Stellentafel die Zahl für die Einer dann auch blau machen würde. Bei der Plusaufgabe kann man sich über die Farben streiten. Die Null von der 40 hast du sicher blau gemacht, weil es sich ja streng genommen um die Einer handelt. Ich denke, es ist einsichtiger wenn die Zahl 40 komplett rot ist, da ist dann der Zusammenhang zu dem Punktebild deutlicher: die 4 roten Reihen = rote 40 und die 6 blauen Punkte = blaue 6.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gille, was für ein Glück für mich, dass du gerade parallel arbeitest! (Ich habe eine 1-2) Danke für deine Ideen, Fragen und Materialien!
    Wir benutzen die waagerechte Variante komplett in Rot, wenn dann addiert wird, kommt blau für die zweite Zahl dazu. So ist es in unserem Buch, wir haben rote und blaue Holzwürfel und -Stangen, und im letzten Jahr fand ich das auch gut.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gille,
    über deinen Beitrag habe ich lange nachgedacht und will dir hiermit einmal einige Punkte zum Überlegen schicken. Diese Formen der Darstellung sind für die meisten Kinder kein Problem. Es macht schon Spaß mit Zeichen und Geheimsprachen zu üben. Aber die Kinder, die immer Schwierigkeiten mit rechts und links, oben und unten, … haben, für diese Kinder wäre es doch besser, wenn die Zahldarstellung in der senkrechten Form angeboten wird, da ja auch die Ziffernschreibweise und die Aufgabenschreibweise von links nach rechts erfolgt. So passen die Darstellung, die Stellentafel und die Schreibweisen in gleicher Richtung zusammen. Ein weiterer Punkt wäre dann die Frage – wo ordne ich später die Hundert an? Links – das würde zur senkrechten Form passen oder ebenfalls oben wie in der waagerechten Form – oder ganz komisch links neben der waagerechten Form? Unsere Zahlen werden immer größer, wie setze ich dies dann später mit den größeren Zahlen fort?
    In diesen Punkt muss ich mich auch mal vom Mathebuch lösen, denn da gehen die Meinungen auch sehr weit auseinander. Außerdem sollte man stets nach der Situation in der Klasse entscheiden und die Inhalte der Bücher genau prüfen.
    Bin mal gespannt, wie andere Kollegen dass so sehen und handhaben.
    Was die Farben betrifft, da sollte jeder für sich schon bei einer Farbwahl bleiben und diese dann auch in den folgenden Schuljahren fortsetzten. Ich selbst bevorzuge die Variante von Hundert-rot, Zehner-blau und Einer-grün. Ich gehe mal davon aus, dass dies die meisten ebenfalls so umsetzten.
    Bin sehr auf eure Meinung gespannt.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hier sind jetzt für mich ein paar hilfreiche Gedanken zusammengekommen, vielen Dank dafür! Ich konnte mich jetzt entscheiden und zu dem, was ihr kennt passt das auch. LG Gille

    AntwortenLöschen
  7. Danke erstmal für dein tolles Material :)
    Ich finde die Idee ansich super die Zehner rot und die Einer blau zu machen, da es bei den legen von Plättchen und Zehnerstreifen hilft. Aber bei uns im Buch(Zahlenbuch), wird die Zahlendarstellung wie bei Maria Montessorie dargestellt (Einer grün, 10er blau ,100er rot ). das anders darzustellen würde glaub ich zur verwirrung führen. Aber anderes seits ist es schwierig die Farben blau und GRÜN durch die Plättchendarstellung zu visualisieren .. hm Hat da jmd eine Idee? LG Sara

    AntwortenLöschen