Sonntag, 30. August 2015

die Zahlraumerweiterung auf 100

für viele Kinder steht sie an
und spürbar war in der letzten Woche schon die Vorfreude...

im Flex und Flo fangen sie mit den Zehnerzahlen an,
dann wird kurz gebündelt
und mit dem Zahlenschreiben und der Stellentafel geht es weiter...

das Schätzen fällt aus
und mir fehlt es

ich könnte mir vorstellen, mit den Zehnerzahlen zu beginnen
und dann das Schätzen einzuschieben,
bin aber noch nicht ganz entschlossen
und würde hier gerne rund um die Zahlraumerweiterung sammeln

Wie steigt ihr ein?
Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

hier meine Idee zum Schätzen





die Punkte habe ich vierfach verändert,
damit jedes Kind seine eigene Schätzaufgabe machen kann...

und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    das Arbeitsblatt ist super. Punkte schätzen und zählen - das wirst du sicherlich separat noch üben. Aber dann könnten die Kinder doch mal von zu Hause vorbereitet verschiedene Dinge in einem Beutel oder einer Dose abgezählt mitbringen. Ich denke an Erbsen, Nudeln, Legosteine, Wattestäbchen, .... So haben die Kinder ihre Geheimzahl und können andere schätzen lassen und die Kontrolle beim Zählen übernehmen. Auch lassen sich so verschiedene Zählstrategien praktisch erarbeiten. Wenn die Kinder mit ihren eigenen Materialien einbezogen sind, werden sie sicherlich mit Begeisterung dabei sein.
    In einem stimme ich dir zu, die Zehnerzahlen sollten den Kinder schon bekannt sein. Sie zählen in Zehnerschritten, rechnen mit Zehnerzahlen und und und ..Das sollte man da schon mit nutzen.
    Bin mal gespannt, was andere Kollegen dazu sagen.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jutta, das hilft mir sehr. Genau so hatte ich es auch gedacht, dass sie die Zehnerzahlen einfach brauchen, hatte aber auch überlegt, ob nicht das Schätzen und Zählen so einen schönen Handlungscharakter hat, dass man auch damit beginnen könnte. In Mathebüchern habe ich beides gefunden und war da einfach nicht sicher. So ist das schon einmal entschieden. Dann habe ich hier schon einige Tüten und Dosen gefüllt, aber die Kinder da auch etwas mitbringen zu lassen ist absolut naheliegend, motivierend und entlastend und das werde ich auf jeden Fall machen!!! Sehr gut. LG Gille

      Löschen
  2. Hallo, da ich Lehramtsanwärterin bin und die Zahlraumerweiterung daher zum ersten Mal mache, kann ich leider noch nicht auf Erfahrungen zurückgreifen.
    Für die anstehende Erweiterung habe ich als erstes Zählübungen eingeplant, insbesondere mit Augenmerk auf die Zehnerzahlen. Dann bzw. parallel sollen die Kinder Zahlen bis 100 in der Umwelt suchen. Für das Bündeln möchte ich den Kindern viel Zeit lassen, damit sie erst eigene Wege ausprobieren können (es kommen Büroklammern auf den Tisch und die Kinder sollen mir sagen, wie viele es sind), dann mit verschiedenen konkreten Materialien handeln können (z.B. Kastanien, Streichhölzer, etc.) und dann zu abstrakteren Materialien wie Steckwürfel und Holzsystemstangen übergehen. Nebenbei werden wir immer wieder die Sprechweise der Zahlen thematisieren, da diese im Deutschen ja invers ist (drei und achtzig statt achtzig und drei wie in anderen Sprachen) und hierzu jede Stunde mit einem kurzen Zahlendiktat starten. Dann werden wir den Stellenwert thematisieren und anschließend mit verschiedenen Darstellungen arbeiten (Hunderterfeld, Hundertertafel, Zahlenstrahl, Geheimschrift, Stellenwerttafel, etc.) und Übungen hierzu durchführen. Das Schätzen möchte ich parallel zur Reihe anbahnen. Hierfür werde ich die Idee des Schätzkönigs/königin von Teacher in Wonderland (http://teacherinwonderland80.blogspot.de/2015/07/schatzaufgabe-der-woche.html) ausprobieren.
    Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu viel und so, wie du es dir gedacht hattest ;-)
    Viele Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so hatte ich mir das gedacht. Schön zusammengefasst und sicher für viele hilfreich, die hier lesen. LG Gille

      Löschen
    2. Hallo Anja,
      und hallo Giesela natürlich auch!

      das ist ja spannend, ich bin auch Lehramtsanwärterin und werde in Mathe eine 2. Klasse haben. Somit bin ich hier schon fleißig am Stöbern.
      Deine Idee hört sich super an. Ich werde mit Sicherheit einige Punkte daraus auch verwenden. Bei uns fängt allerdings nächste Woche die Schule erst wieder an, sodass ich vermutlich erstmal mit ein paar Wiederholungen und der Zahlenraumerweiterung anfangen muss :D.
      Viele liebe Grüße
      Svenja

      Löschen
    3. Wiederholen steht immer erst mal auf dem Programm und dann folgt die Zahlraumerweiterung, da gehört dann alles das dazu, was wir hier sammeln und ich in den nächsten Tagen anbieten werde. Wenn du weiter Ideen hast, dann immer gerne auch ergänzen...
      LG Gille (oder Gisela aber bitte ohne ie)

      Löschen