Sonntag, 19. Juli 2015

Ferienmodus

immer noch nicht für alle, aber mittlerweile 
haben doch in vielen Bundesländern die Ferien begonnen...
und die, die immer noch die Schulbank drücken wissen, 
dass auch sie (genau wie alle anderen) Sommerferien haben werden...
und die Vorfreude wird spürbar sein


und was bedeutet dieser Ferienmodus

scheins für viele nicht, dass man die Schule tatsächlich vergisst,
denn im Lernstübchen wird weiter fleißig gelesen

die einen werden im Fundus stöbern,
weil sie ein erstes Schuljahr übernehmen,
die anderen bereiten sich auf ihr zweites Schuljahr vor
und verfolgen hier mit, wie es weitergeht...
und nebenbei werden Arbeitszimmer aufgeräumt,
Klassen eingerichtet,
eine grobe Planung des nächsten Halbjahres angedacht

und gleichzeitig kann man ausschlafen,
sich von dem Schulgetümmel erholen,
Hörbücher hören oder Radtouren manchen,
sich seine Zeit frei einteilen
und auch einfach mal nach Herzenslust vertrödeln...

Und vielleicht kann ich ja all diejenigen,
die im Schulalltag nicht zum Kommentieren kommen motivieren,
mal ein bisschen von ihrem Ferienmodus zu erzählen?
Ich persönlich finde es ja auch immer interessant,
wann und wie das Lernstübchen entdeckt wurde
und in welcher Weise es genutzt wird!!!
Neben der Freude darüber,
dass es offenbar ein großes Interesse gibt,
bleibt bei mir der Wunsch nach 
Lebendigkeit und Austausch
nach Geben und Nehmen
damit sich hier die Dinge weiterentwickeln 
und erst damit auch tatsächlich sinnvoll sind.

euch einen schönen Tag
LG Gille


Kommentare:

  1. Liebe Gisela,
    wir haben es in Niedersachsen in drei Tagen auch endlich geschafft. Aktuell ist es genauso, wie du es beschrieben hast, die erste Klasse abwickeln und sich in Ruhe auf die zweite Klasse vorbereiten. Nebenbei bin ich noch Schulleiterin, will heißen, ich muss ab morgen noch alle Zeugnisse unterschreiben, mit der Landesschulbehörde wegen Personal telefonieren, den Stundenplan stecken ...
    Trotzdem wird es merklich ruhiger, die Kollegen und Kinder sind schon deutlich im "Bald sind Ferien Modus". Dein Lernstübchen hat mich in diesem Jahr permanent begleitet. Danke für deine tollen Ideen und Materialien, die ich gerne und viel genutzt habe. Mir fehlt einfach die Zeit, selber Material zu erstellen, obwohl ich ein bekennender Fan von Wordsheet Crafter bin. Aber angestoßen durch deine Arbeit habe ich einen Klassenblog eröffnet, der den Schulalltag mit meiner Klasse dokumentiert und von Eltern und Kindern rege gelesen wird.
    Ich bin schon sehr gespannt, wie es bei dir und deiner dann zweiten Klasse weitergeht und werde weiterhin fleißig mitlesen. Vielleicht habe ich dann ja auch mal während der Schuljahres Zeit, einen Kommentar zu schreiben. Den Haken beim "Danke" mache ich aber gerne und regelmäßig.
    Liebe Grüße und weiterhin erholsame Tage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine nette und motivierende Rückmeldung! Und wenn ich immer wieder vom Geben und Nehmen spreche, dann zeigt dein Beitrag, was ich meine: über einen Klassenblog habe ich noch nie nachgedacht, aber durch dich ausgelöst wird mich der Gedanke sicher begleiten. Mal sehen, ob ich da auch irgendwann mal etwas auf die Beine stellen kann. Dir wünsche ich erholsame Ferien, denn Schul- und Klassenleitung ist schon auch eine ganz besondere Belastung. LG Gisela

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    ich aus Österreich habe bereits die zweite Woche Ferien.Im Herbst werde ich eine erste Klasse haben. Schon im letzen Schuljahr hab ich regelmäßig in deinem Blog mitgelesen. Du hast ja hier im Blog das Material so wunderbar geordnet, da wird es mir leicht fallen, alles wieder zu finden, wenn ich es brauche.. Mit meiner eigenen Ordnung ist es nun nicht so weit her.Ich bin eher di eChaotin, jetzt nicht auf meinen Unterricht bezogen.....in meinem Kopf ist Ordnung, dafür weniger bei meinem Material. ;-) Deshalb bin ich voll Bewunderung für dein aufgeräumtes Lernstübchen.
    Im Moment tippe ich an meiner Jahresplanung. Dein Material passt da hervorragend dazu...es ist wirklich durchdacht.....ohne unnötigen Firlefanz. :-)
    Welche Spiele hast du so für die Erstklässler, die sich bewährt haben?Zunächt mal für die Pausen, vielleicht eher selbsterklärend oder mit einfachen Regeln. Ich dachte, ich führe die Spiele der Reihe nach ein im Schneeballprinzip.
    Was ich schon habe: Twister....sehr begehrt, Kapla - Steine, Dynamico-Baukasten von Poly M...war auch sehr begehrt, Lonpos-Puzzlespiel
    Empfehlenswerte begabungsfördernde Spiele bzw. Lenspiele würden mich auch interessieren.
    LG
    myway3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Spiele kenne ich nicht alle, aber es sieht doch schon nach einer recht guten und durchaus umfangreichen Sammlung aus. Schau doch hier vielleicht einfach noch einmal nach den Empfehlungen und Rezensionen, denn da könnte auch noch das eine oder andere dabeisein, das dir gefallen könnte. LG Gille

      Löschen
  3. Liebe Gille,

    ich habe ja erst vor ein paar Tagen wegen deiner Jahresplanung Mathe geschrieben. Aber ich habe vor, mir nächstes Jahr gar kein Arbeitsheft in Mathe zu besorgen, weil deine Materialien viel strukturierter und reichhaltiger sind und meine Klasse die kleinen Heftchen mittlerweile sehr liebt. Warum soll ich ändern, was dieses Jahr so hervorragend geklappt hat.
    Auch durch deine vielen Überlegungen zu Arbeitsplänen und Öffnung des Unterrichts haben meine Kinder ab Pfingsten die restlichen Druckbuchstaben mit Hilfe eines Arbeitsplanes erarbeitet, der nicht nur die Buchstaben, sondern auch das Lesen, Sätze schreiben und Wörter üben beinhaltete. Nach einer anstrengenden Anfangsphase kennt sich mittlerweile jedes Kind genau aus. Die Hälfte der Klasse ist fertig und hat schon ganz stolz mit der Schreibschrift begonnen. Also nächstes Jahr werde ich ganz sicher wieder so etwas machen, denn die Anfangsschwierigkeiten sind ja jetzt erledigt.
    Was mir noch nicht so gut gefällt, ist, dass ich viel Zeit mit Korrigieren beschäftigt bin. Ich dachte, ich hätte mehr Zeit, um mit einigen Schülern gemeinsam zu arbeiten. Ich habe immer gleich nach Erledigung der Aufgabe kontrolliert und die Fehler verbessern lassen.
    Vielleicht hast du ja noch einen Tipp für mich, wie ich das sinnvoller angehen kann.
    Ansonsten drücke ich auch immer auf den Danke-Button und wenn ich es schaffe, schreibe ich Kommentare (aber du bist mir immer mindestens ein Thema voraus, deshalb bin ich gedanklich noch nicht immer so weit).
    Ich schwitze noch mit meinen Kindern im Klassenzimmer (28 Grad am morgen....) und vertreibe mir die Zeit jetzt vor allem auch mit HSU (Werkzeuge und Kugelbahnen) und freue mich auf die Ferien.
    Viele liebe Grüße und herzlichen Dank für deine tolle Arbeit.
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rund um die Kontrolle und die viele Arbeit kann ich es nur empfehlen, einen goldenen Mittelweg zu suchen. Um so mehr man alles nachschaut, um so weniger Zeit bleibt für anderes, das ist einfach so und ich nehme mir immer auch Zeit für anderes, sodass ich bei weitem nicht jede Arbeit meiner Kinder kontrolliert habe. Wichtig ist es vor allem, dass man Lücken früh erkennt, um dann eingreifen zu können. Einzelne Flüchtigkeitsfehler können auch unerkannt bleiben, denn die würde ich nicht überbewerten...
      LG Gille

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    deinen Blog habe ich vor einiger Zeit über Grundschulblogs gefunden. Seitdem stöbere ich immer mal wieder hier rum und habe schon viele Anregungen für meinen Unterricht gefunden. Gerade deine Materialien rund um Mathematik haben mir bei der individuellen Förderung einiger Kinder sehr weiter geholfen. Die Materialien waren so strukturiert, dass die Kinder nach einer kurzen Einführung selbstständig damit arbeiten konnten und tolle Lernerfolge erzielt haben.
    Vielen Dank für deine Ideen, dein Material und deine Arbeit.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Du triffst das Ferienfeeling auf den Punkt :) Die Freiheit zu tun, was man mag, aber auch die Gedanken beim Schulstart haben zu dürfen, das ist wirklich wunderbar. Für mich geht es morgen aus der Großstadt heraus und an die Nordsee, da ist die Vorfreude groß. Allen schöne Ferien!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir einen wunderschönen Urlaub! Sich den Wind um die Nase wehen zu lassen ist immer super, es tut einfach gut! LG Gille

      Löschen
  6. Liebe Gille,
    ich gehöre zu denen, die auf den Ferienstart noch eine Woche warten müssen aber in diesem Jahr waren die Zeugnisse rechtzeitig ohne großen Stress fertig, der Klassenraum in den ich mit der neuen Klasse ziehe wird gerade gestrichen und ich freue mich sehr darauf, bald in deinen Materialien für das erste Schuljahr zu stöbern und mich auch gedanklich ganz auf Klasse 1 zu konzentrieren!
    Dir weiterhin schöne Ferien!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gutes Durchhalten!
      Die Vorbereitung auf ein estes Schuljahr ist ja auch immer spannend, obwohl ich finde, dass man es immer ein bisschen schwer hat, weil man die Kinder noch nicht kennt und dadurch einfach ein bisschen im Dunklen tappt.
      LG Gille

      Löschen
  7. Ich kämpfe noch und bin grad so richtig im Endspurt-Stress mit Zeugnissen, ferienreifen Kindern und so allerhand Zusatzaufgaben..., wir haben es erst nächste Woche Dienstag geschafft...
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir sehr, dass du durchhältst und dann die Ferien genießen kannst. LG Gille

      Löschen
  8. Liebe Gille,
    auch ich hab das Ferien-Bergfest schon hinter mir. Im letzten Jahr habe ich in Mathe viele deiner Materialien eingesetzt und die Kinder haben die Sachen geliebt. Auch für mich sind sie eine große Bereicherung. Daher hoffe ich, dass ich auch im neuen Schuljahr (ich gehe wie du in eine 2. Klasse) immer wieder bei dir fündig sein werde.
    Meine Ferien unterscheiden sich allerdings grundlegend von deinen. Noch ist die Einstimmung auf die Schule bei mir in weiter Ferne. Die Sommerferien sind bei mir immer geprägt von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem örtlichen Freibad, das wir vor 3 Jahren als Betreiberverein übernommen haben. Dort verbringe ich die meiste Zeit und komme so garnicht dazu, viel an Schule zu denken. Auch wenn es manches Mal auch dort streßig wird, genieße ich die Zeit. Man sieht Menschen wieder, die man den ganzen Winter nicht sieht und geht dort ganz anderen Tätigkeiten nach als im "normalen" Alltag.
    Ich werde dann in der ersten Schulzeit einen Zwischenspurt einlegen. Glücklicherweise habe ich dafür euch ein gut funktionierendes Jahrgangsteam, mit dem wir uns gut abstimmen und ergänzen.
    Ich wünsche dir noch weiterhin eine erholsame Zeit, wie auch immer du sie verbringst.
    Viele Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine ehrenamtliche Tätigkeit ist doch auch klasse und so ein bisschen scheinst du ja doch auch an Schule zu denken. Ich arbeite immer am liebsten mit Material, was nicht mehr so ganz druckfrisch ist. So sind für mich die Ferien immer auch für die grobe Planung des nächsten Quartals gut zu nutzen. LG Gille

      Löschen
  9. Hallo liebe Gille,
    ich bin gerade dabei deine gesammteln Materialien vom zweiten Schuljahr zu durchforsten.
    Ich bin schon vor über einem Jahr auf deine Seite gestoßen. Zehnerzerlegung war damals das Stichwort und da mich unser Mathebuch schier zur Verzweiflung brachte, war ich sehr sehr sehr froh, bei dir so nützliche Arbeitsblätter zu finden.

    Nun freue ich mich auf mein zweites Schuljahr und freue mich über deine tollen durchdachten Materialien!!!
    Auf vielen Internetseiten oder bei FB fällt der Name deines Blogs!!!

    Nun musste ich auch feststellen, dass wir beide auch schon auf den Spuren von Astrid Lindgren unterwegs waren und (so sind wir Lehrer vielleicht) auch die identischen Bilder gemacht haben (Limonadenbaum, Bullerbü...). Bei mir ist es schon 7 Jahre her...

    Vielen Dank nochmal für alles!!!

    LG , Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du hier immer wieder fündig wirst.
      Dass bei FB der Name meines Blogs fällt, das find ich sehr interessant. Ich bin rund um all die vielen Möglichkeiten im Netz sehr unbedarft. Trotzdem freue ich mich, dass auf diese Art und Weise immer wieder Kollengen mein Angebot entdecken, denn diese Seite lebt davon, dass ich über Rückmeldungen jeder Art immer wieder aufs Neue motiviert werde, meine Sachen zu teilen. LG Gille

      Löschen