Sonntag, 8. Februar 2015

und zum guten Schluss

noch ein Kärtchen, das die Kinder bekommen können,
wenn sie in der Planarbeit kontentriert und leise bei der Sache waren...

hier die Ansicht


Für mich mein größter Erfolg:
die Kinder finden genau einen solchen Gutschein wunderbar
und geben ihr Bestes, um einen zu bekommen.
Hausaufgabenfrei ist aus ihrer Sicht nur eine mäßig gute Belohnung.

Das Thema: Ruhe bei der Arbeit 
ist in meiner Klasse ein großes.
Ich will es hier nicht breittreten, denn der Feierabend winkt,
aber es ist doch schön zu sehen, 
dass die Kinder langsam verstehen,
dass es sich lohnt, auf sich selbst aufpassen zu können,
damit ich all meine Hände frei habe,
um helfen zu können
und sie selbst ihre Kraft nutzen,
um im Lernen weiterzukommen.

Euch einen schönen Abend
LG Gille
 
und hier der Link
Schrift: Grundschrift Will Software
Bild: Malerin Sonja Mengkowski.de

Kommentare:

  1. Hallo Gille,
    das ist ja eine tolle Idee!
    Meine Mathe-Erstklässler sind auch total heiß auf Freiarbeit / Planarbeit - auf die Idee, das als Belohnung einzusetzen, bin ich noch nicht gekommen. Dabei liegt es eigentlich auf der Hand! Danke dir - auf für die vielen tollen Materialien!
    Gruß Frau Lienchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es liegt tatsächlich auf der Hand, denn leise und selbstständig zu arbeiten hat immer das wesentliche Ziel, sich Freiheiten zu erarbeiten. Danke dir, für deine nette Rückmeldung! LG Gille

      Löschen
  2. Hallo,
    das ist wirklich eine schöne Idee!!! Ich suche jetzt noch eine andere Illustration, denn Schweinchen sind für manche Kinder mit Migrationshintergrund nicht süß, sondern "Igitt!". Klingt das nach übertriebener politcal correctness?
    LG, Nelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisela,

    die Belohnungskärtchen finde ich toll. Schön wäre es, wenn sie gemischt wären so wie die Hilfekärtchen, also nicht nur Schweinchen. So wie meine Vorgängerin schon geschrieben hat, die einen finden die Schweinchen uuuur süß, die anderen eben nicht. Verschiedene Tiere wären super, dann hätte man eine schöne Auswahl passend fürs Kind. LG Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemischt ist immer schön, aber es ist dann auch zeitaufwendig das Material zu erstellen. Außerdem gibt es in der Klasse auch immer wieder Ärger, weil verglichen wird... So waren sie für mich passend und wenn man es gemischt haben möchte, dann kann man sich ja auch selbst ans Werk machen. Auch mit Aufklebern kann man gut Arbeiten, als kleiner Tipp.
      LG Gille

      Löschen
  4. Liebe Gille,
    ich finde die Idee großartig und habe sie gleich mal für meine kleinen Monster (aka Erstklässler) adaptiert und angepasst. Die fertigen Karten haben mir so gut gefallen, dass ich sie auch in meinem Blog veröffentlicht habe - natürlich mit Verlinkung zu deinem Artikel hier.
    Du kannst gern mal vorbei schauen wenn du magst!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet

    https://logbuchinklusion.wordpress.com/2017/03/08/kleine-monsterchen-und-die-freiarbeit/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön, ich habe gerade mal auf deiner Seite vorbeigeschaut und wünsche dir einen guten Start!
      LG Gille

      Löschen