Dienstag, 3. Februar 2015

immer 10 Einkreisen (2)

hier jetzt noch 3 Arbeitsblätter,
denn manche Kinder haben hier Übungsbedarf...

LG Gille
Schrift: Grundschrift Will Software

hier die Ansicht

und hier der Link

Kommentare:

  1. Hallo gille,
    ich hab dein Material für die Förderkinder noch etwas erweitert. Zu jedem Kasten gab es ein leeres Zwanzigerfeld. Die Kinder mussten dann für jedes Sechseck (Sternchen, Dreieck) immer eine Kugel im Zwanziger-Feld anmalen. (und das Secheck wegstreichen). Dann hat man hinterher wunderbar oben den Zehnerstreifen gesehen und darunter die Einzelnen.
    Die Kinder haben auch gleich bemerkt, dass man die Null von der Zehn garnicht schreiben muss, denn "die ist ja da drunter versteckt." Deine gezeichneten Kärtchen für die Ziffern machen das auch noch mal schön deutlich.

    Zuerst haben wir das mit Plättchen handelnd gemacht und dazu die Zahl mit den Ziffernkärtchen "gebastelt". Danach war das Arbeitsblatt kein Problem mehr.

    LG
    indidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, ich gehe mal davon aus, dass ich deine Idee aufgreifen darf und die Arbeitsblätter, die nach deiner Idee entstehen hier dann auch zur Verfügung stellen darf. Ich habe noch ein paar Kinder, für die das sicher genau so auch wichtig ist. Man vertut sich in der Grundschule schnell, denn es gibt einfach auch immer viele Kinder in der Klasse, die die neuen Lerninhalte schon kennen und verinnerlicht haben. LG Gille

      Löschen
  2. gille,
    natürlich, mach nur. Ich freu mich immer, wenn jemand meine Ideen ausprobieren will.
    Vielleicht wären für den Anfang auch erst mal Kugeln im Kasten sinnvoll.
    Denn die Kinder legen ja vorher runde Plättchen. Und dann erst die anderen Formen.
    LG
    indidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zählen die Kinder auf dem AB und legen dann Plättchen? Vielleicht wäre ja auch ein leeres Feld sinnvoll, dass die Arbeit mit einer vorgegeben Anzahl von Plättchen anfängt, die dann gezeichnet werden.... LG Gille

      Löschen
  3. gille,
    die Kinder haben erst Plättchen in einer kleinen Schale und legen diese auf ein größeres Zwanzigerfeld und dann die Zahlenkarten dazu. Also mehrere Schalen und dazu jeweils ein leeres 20iger-Feld. (Von mir vorbereitet) Das läuft erst mal unabhängig vom Arbeitsblatt.
    Aber die Idee mit dem leeren Feld hat auch was. Nur versteh ich das nicht genau mit der vorgegebenen Menge. Woher wissen die Kinder, wie viele Plättchen in das leere Feld reinsollen. So viele wie gezeichnet sind?
    LG
    indidi

    AntwortenLöschen