Donnerstag, 12. Februar 2015

eine kleine Lesemauer

ich fand die Idee so klasse,
die Lesemauer im Unterricht einzusetzen
und sich die Kinder gegenseitig vorlesen zu lassen...

ich dachte nur, dass meine Lesemauer dafür ein bisschen groß ist
und habe jetzt noch diese Variante im Angebot...

LG Gille
Schrift: Grundschrift Will Software
Bilder: Andrea Petrlik fotolia.de
hier die Ansicht


und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    das ist genial! Ich nutze die Lesemauer ja für Lesetandems und eben weil sie so groß war, habe ich die untersten zwei Reihen weggemacht ;-)
    In einer nächsten Runde, denn die kommt bestimmt (die Kinder sind nämlich eifrig dabei und möchten mehr lesen, als eigentlich Zeit wäre), nutzen wir dann direkt die kleinen. Ich freue mich total!
    Lieben Dank und liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du dich freust! Hier Ideen zu posten lohnt sich immer! Ich erkenne sie sogar, wenn sie gar nicht als Vorschlag formuliert ist (grins)!
      LG Gille

      Löschen
    2. Und noch was...
      Ich habe einen anderen Dino genutzt, sie aber sonst ähnlich gehalten. Wäre es für dich besser, wenn sie noch einmal anders aussehen würde?
      Von solchen Mauern könnte man ja mehrere gebrauchen und so ganz gleich sollten sie nicht sein, aber vielleicht auch nicht zu verschieden. Was meinst du? LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,
    wenn du schon so lieb fragst... :-)
    Wir haben einen Drachen als Klassentier, daher sind für uns Drachen immer perfekt!!
    Allerdings fände ich kleine Mauern mit anderen Tieren auch toll, da ich mir vorstellen kann, feste, den Lernständen entsprechende, Lesegruppen zu bilden, die dann einen Tiernamen bekommen würden. Entsprechend dem Tier auf der Mauer. So wüssten die Kinder dann, in welcher Gruppe sie lesen. Ist das verständlich, was ich meine?
    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gille
    Ich hätte eine Frage bzgl. der Lesemauern: Was war wenn ein Kind eine Lesemauer feritg/voll hatte? Erhielt es etwas oder was geschah damit?

    LG, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Klasse hing eine Klassenlesemauer. Wenn ein Kind mit einer Lesemauer fertig war, dann durfte es seinen Namen in dieser Lesemauer verewigen. Für die Kinder war das ein großes Ziel und die meisten wollten mit einer weiteren Lesemauer weiterarbeiten.
      LG Gille

      Löschen