Freitag, 5. Dezember 2014

noch einmal der Elternsprechtag

ich erstelle in den letzten Jahren immer ganz gerne 
einen Beobachtungsbogen, den ich ausgefüllt als Gesprächsgrundlage 
für die Gespräche nutze...
hier gibt es sicher sehr viele verschiedene Möglichkeiten vorzugehen,
aber vielleicht ist meine Vorlage ja als Anregung durchaus interessant....

LG Gille

hier die Ansicht


der Link wird überflüssig sein,
weil es letztlich doch jeder anders machen wird...

und auf Wunsch hier auch der Link 

und einsortiert ist es im Archiv unter
Organisation und Ordnung
Elternsprechtag
"1. Elternsprechtag Gesprächsbogen"

Kommentare:

  1. Oh einen Link fände ich allerdings toll, wenn es dich nicht stört, würde gerne auf dein Beispiel zurückgreifen!
    Lotto-Fee

    AntwortenLöschen
  2. Der Meinung bin ich auch. Ein Link würde auch mich, besonders als Anfänger im Lehrerberuf, sehr freuen ...
    Dorothee

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, auch ich als Neuling im Lehrerberuf würde gerne von deinen Erfahrungen profitieren. Über einen Link würde ich mich sehr freuen

    AntwortenLöschen
  4. Hier also auch der Link. Ich hätte gedacht, dass man doch in jedem Fall so viel verändern muss, dass die Anregung vielleicht hilft, aber der Link eher nicht. So ist es aber auch gut. LG Gille

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Stehen die Kästchen für die Noten oder malst du die Kästchen je nach "Leistung" aus?
    Du hast die wesentlichen Aspekte wunderbar auf den Punkt gebracht!
    Dankeschön!
    LG Susanne B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke zurück, an die Noten habe ich dabei nicht gedacht. Die Kreuze setze ich für mich auch oft zwischen zwei Kästchen und versuche damit eine ungefähre Einschätzung auszudrücken. Die Vorbereitung mache ich auch ausschließlich für mich und lege sie den Eltern nicht schriftlich vor, denn damit würden meine ersten Beobachtungen und Einschätzungen schnell überbewertet. LG Gille

      Löschen
  6. Danke für die Rückmeldung! Ich bin davon ausgegangen, dass du die Übersicht den Eltern vorlegst...
    ... schönen Nikolaustag wünscht dir Susanne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Eltern zeige ich, je nachdem, wie es das Gespräch ergibt, verschiedene Arbeiten ihrer Kinder, die meine Einschätzung zeigen. So wie die Noten, sind auch all diese Kreuze immer mit viel Vorsicht zu genießen. LG Gille

      Löschen
  7. Ein schöner Bogen! Schade, dass ich letzte Woche Elternsprechwoche hatte und mir in stundenlanger Arbeit selber einen Bogen gebastelt hatte, weil ich mit meinen alten Bögen nicht zufrieden war... Dein Bogen gefällt mir besser als mein eigener ;-)
    Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist tatsächlich schade. Das nächste mal bin ich vielleicht mutiger und stelle ihn schon früher ein. Bei solchen Bögen kann man einfach sehr unterschiedliche Vorstellungen haben und dass er tatsächlich auf so großes Interesse stößt, das hätte ich gar nicht gedacht. Danke für deine nette Rückmeldung! LG Gille

      Löschen
  8. Hallo Gille,
    wir haben im Januar das erste Gespräch mit der Lehrerin unseres Erstklässlers. Ich werde mir den Bogen vorher nochmals anschauen, da ich dann ggf. auch nachfragen kann, falls die Lehrerinnen nicht wissen was sie uns über ihn erzählen sollen ;-) Also auch hilfreich für Eltern, die nicht wissen was wichtig ist/wäre....
    Herzlichen Dank
    Jungenmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Lehrerin wird die Elterngespräche vorbereiten und wissen, was sie über die Kinder und ihre ersten Schulwochen weitergeben möchte. Die Struktur der Gespräche kann sehr unterschiedlich sein. Ich hoffe mal sehr, dass mein Bogen nicht dafür sorgt, dass er einer Kollegin vorgehalten wird, die anders arbeitet und dann für Verwirrung sorgt. LG Gille

      Löschen
  9. Neee, keine Angst.
    Ich weiß nur nicht was ich fragen soll und falls nix kommt habe ich hier einen Anhaltspunkt ;-) Ich gehe aber schon davon aus, dass die Lehrerinnen wissen was Eltern beim ersten Gespräch erfahren möchten/müssen...
    LG Jungenmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nicht so genau wüsstest, was du fragen könntest, dann scheint ja alles recht rund zu laufen. Das ist die beste Voraussetzung für ein gutes Gespräch. LG Gille

      Löschen
  10. Ich finde den Bogen sehr interessant. Den oberen Teil könnte man durchaus den Eltern im Vorfeld geben:-) Betrifft mich erst nächstes Jahr, aber so machen sich auch Eltern ihre Gedanken (ergänzt z.B. mit der Zeile: Was ich fragen möchte?...) Dann könnte ich die Bögen wieder einsammeln und bearbeiten...*überleg*..keine Ahnung, ob das machbar wäre..aber eine interessante Variante. Lg und schöne Ferien, Karin PS: Ein generelles Danke wieder einmal für deine wundervolle Arbeit hier. Ich hatte die letzten Wochen kaum Zeit zu stöbern, aber jetzt:-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das so gemacht, dass ich den Eltern die oberen Fragen vorher gegeben haben. So konnten sie sich vorbereiten, aber eingesammelt habe ich den Bogen nicht!!! Ich meine, dass die Eltern sich schnell wie Schüler behandelt vorkommen könnten und das würde ich auf keinen Fall wollen. Viele Eltern fandes es angenehm, dass sie sich vorher Gedanken machen konnten. Auch spontan kann man die Fragen stellen und allen Eltern fällt dazu auch etwas ein. So habe ich es auch schon gemacht... LG Gille

      Löschen
  11. Das ist ja genial!
    Ich bräuchte das für das 2.Semester für meine 1.Klasse, könntest du das veröffentlichen?
    Mal ganz was Neues.
    ..überhaupt find ich ganz viele tolle Dinge da - vielen Dank!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Link steht doch oben, oder was meinst du? LG Gille

      Löschen
    2. Ja, diesen Fragebogen hast du für den Sprechtag im 1.Semester verwendet, oder?
      Füllst du für den Sprechtag im 2.Semester den selben nochmal aus, oder hast du da andere Ziele??
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
    3. Da habe ich andere Ziele! Das ist doch immer so, oder vertue ich mich da jetzt? LG Gille

      Löschen
  12. Ja, genau! Hast du so einen tollen Bogen auch mit den Zielen für das 2.Semester?
    Wenn ja, wäre es toll, wenn du den online stellen könntest?

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gille,
    vielen Dank für den tollen Bogen! Ich habe in der nächsten Woche Elterngespräche und kann ihn dafür sehr gut verwenden.
    LG
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, und auch dass in den alten Beiträgen kommentiert wird ist einfach nett!!!
      LG Gille

      Löschen
  14. Liebe Gille,
    ich schließe mich Veras Beitrag an! Unsere Sprechtage sind allerdings erst Ende November. Darum folgende Frage: : )
    Gibt es auch schon einen Bogen für die 2. Klasse?
    An meiner Schule wird jahrgangsübergreifend gearbeitet und unsere Ankreuzzeugnisse eignen sich zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht als Gesprächsgrundlage.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier wird noch was kommen, aber ich bin noch nicht so weit. Hast du denn eine Arbeitsgrundlage aus dem letzten Jahr? Ich wäre für so einen Bogen durchaus an Austausch interessiert. LG Gille

      Löschen
    2. Hallo Gille,
      mehr oder weniger sehe ich jetzt durch Zufall, dass du mir gleich am selben Tag auf meine Nachricht geantwortet hast. Das ist mir komischer Weise gar nicht angezeigt worden.
      Bisher ist in meinem Jahrgang ein Bogen verwendet worden, indem frei zu den Fächern und dem Arbeits- und Sozialverhalten etwas einzutragen war.
      Ich habe mit meiner Teamkollegin deinen Bogen für die Erstklässler ein ganz wenig abgewandelt und in Anlehnung daran, einen für unsere Zweitklässler entwickelt.
      Heute ist der 2. Tag unserer Sprechtagswoche und ich muss sagen, dass die Vorbereitung und die Gespräche bisher gut verliefen. : )

      Vlt. es es schon zu spät, aber ich habe dir unsere Version für die 2. Klasse mal per mail geschickt.
      LG Claudia

      Löschen
    3. Das ist nett von dir, aber leider habe ich in meinen Mails bis jetzt keine von dir erhlalten. Ich komme mit meinem Bogen so auch gut zurecht, würde mich aber sehr über einen ähnlichen freuen und ihn sicher mit abheften, um für den nächsten noch eine zusätzliche Arbeitsgrundlage zu haben.
      LG Gille

      Löschen