Dienstag, 14. Oktober 2014

rechts und links (1)

hier mein erstes Material zum Thema
ich denke, es ist selbsterklärend

euch einen schönen Tag
Schrift: Grundschrift Will Software
hier eine Ansicht


 und hier der Link

Kommentare:

  1. Super! Das passt gut zur nächsten Woche. Man könnte auch aus den Rastern tolle Sachen zu den Lagebeziehungen (die in Flex und Flo nach links und rechts kommen) machen, oder?!
    Gruß Ira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Ich bin nur nicht sicher, ob die Kinder bei so einem Raster wissen, dass 2 Spalten zur linken und 2 zur rechten Seite gehören würden. LG Gille

      Löschen
  2. Vielleicht nur eins der beiden Bilder, darunter die Bildausschnitte und neben jeden Bildausschnitt ein verkleinertes Raster. Verstehst du wie ich das meine?

    Gruß ira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie du das meinst verstehe ich noch nicht, bin aber sicher, dass du nach einer Möglichkeit suchst, wie leichter zu bearbeiten wäre. Vielleicht entwickele ich ja auch so noch eine Idee, aber du könntest es gerne auch noch einmal etwas genauer beschreiben. LG Gille

      Löschen
    2. Ich hab dir eine mail geschickt mit einem Entwurf.

      Löschen
    3. Danke, angekommen. Ist ja ein toller Sevice von Fabian. Ich habe viel zu wenig Ahnung, was man mit seinem Programm alles machen kann.
      Deine Idee habe ich jetzt verstanden. Dann hat das ganze aber nichts mehr mit rechts und links zu tun, oder? Suchsel gestalte ich immer so, dass die Kinder in einem leeren Feld das Planquadrat (A2) angeben. Deine Idee geht eher in so eine Richtung. Stimmt das? Und auf jeden Fall einen herzlichen Dank, denn ich denke immer gerne über mögliche Aufgabenstellungen nach. LG Gille

      Löschen
    4. Nein, mit links, rechts hat es nicht mehr viel zu tun. Es ist aber den Aufgaben aus Flex und Flo Geometrie Heft S. 13 und der KV G5 sowie Trainingsheft S. 55 sehr ähnlich. Damit machen wir nächse / übernächste Woche weiter. Die Gestaltung mit dem Arbeitsblattprofi ist relativ einfach, wenn man das Bildmaterial hat.
      Gruß Ira

      Löschen
    5. Die Bilder kannst du dir bei den Mompitz herunterladen. Ich überlege aber auch, ob ich es mal versuche. Ich weiß jetzt, was du meinst. Mit dem Raster wird man wahrscheinlich nicht viele Ausschnitte versehen können und dann bin ich mir nicht mehr so sicher, ob sich das ganze lohnt. Verstehst du, was ich meine? LG Gille

      Löschen
  3. Ich bin ja immer total begeistert von den Materialien. Bei diesem Material - was optisch wie immer gut ist - war ich etwas irritiert. Ich habe bei links, rechts bisher nur Übungen angeboten wo es um die Richtung ging - also z.B. in welche Richtung schaut der Affe, fährt das Auto usw.
    Lieben Gruß
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So würde ich das auch einschätzen. Zu überlegen, ob ein Bildausschnitt zum rechten oder linken Bild gehört geht aber doch auch. Fragt sich nur, ob man es schon im ersten Schuljahr anbietet oder es eher eine Übung für Größere ist. Dir jedenfalls einen herzlichen Dank deine Sicht. Sie lässt mich in jedem Fall ein bisschen grübeln. LG Gille

      Löschen
    2. Hallo Gille,
      ich finde das Material interessant und schon sehr anspruchsvoll. Ehrlich gesagt tu ich mir selbst nicht ganz so leicht damit...
      Für Erstklässler könnte ich mir vorstellen, dass die Figuren einfach unterschiedlicher sind, wobei das sowohl Farbe als auch Motiv sein kann. Ja - und auch für meine Förderschüler müssten die Bilder einfacher sein, denn schon die Unterscheidung rechts/links ist schwierig genug.
      Liebe Grüße, alibert

      Löschen
    3. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du recht hast und das nicht leicht ist. Ich suche immer auch nach Aufgaben, die für die "Ich bin fertig Kinder" geeignet sind. Mal sehen, was ich für Erfahrungen mache. Wenn sich daraus Ideen ergeben, wie sich die Aufgabe im Anspruch vereinfachen lässt, dann kann ich mir gut vorstellen, dass ich das dann auch umsetze. LG Gille

      Löschen
  4. Interessante Aufgabenstellung!
    Ich würde für schwache Schüler bzw. Erstklässler einfach unter das linke Bild eine linke Hand und unter das rechte Bild eine rechte Hand setzen.
    neben den Bildausschnitten sind dann beide Hände und je nachdem, zu welchem Bild der Ausschnitt gehört, malen die Kinder die Hand an! Somit müssen sie nicht l und r schreiben, ist auch verwirrend, weil die Überschrift Links oder rechts? ein großes L vorgibt.
    Hoffe meine Gedanken sind nachvollziehbar! Ich versuche es mit meinem Erstklässer, der schon oft bewiesen hat, dass er Adleraugen hat und eigentlich auch rechts und links richtig zuordnen kann.
    LG Susanne B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konnte alles nachvollziehen. Probierst du es mit deinem Adleraugenkind so wie es ist? LG Gille

      Löschen
    2. Heute so ausprobiert, wie oben im link - funktionierte sehr gut. Ich habe nur nochmals rechts - links abgeklärt und ein kleines r und ein kleines l über die Bilder geschrieben. Einzige Schwierigkeit hatte der Schüler mit dem Schreiben vom kleinen r :)
      Als er fertig war mit dem "Rätselblatt" hat er alle Zwischenräume mit Bleistift ausgemalt und oben die Bilder ausgeschnitten. ich hab ihn machen lassen und im nachhinein besprochen, warum er nun anmalte und ausschnitt: Seine Antworten: na siehst du das nicht, das ist jetzt ein Haus ( Bildausschnitte unten mit den ausgemalten Zwischenräumen) in den Fenstern sieht man jetzt nur die Monsterausschnitte und die Bilder kann ich als Kreditkarten verwenden zum Spielen.
      Ist doch schön, wenn Kinder auch noch eigene Ideen haben! :)
      LG Susanne

      Löschen
    3. Danke für deine Rückmeldung! Und eine wirklich nette Geschichte. Wir sind da völlig auf einer Linie und freuen uns über Kinder, die Bildmaterial noch als Kreditkarten einsetzen können. LG Gille

      Löschen
  5. ... kann mir auch vorstellen, das AB auf A3 zu vergrößern - laminieren und die einzelnen Ausschnitte müssen/können richtig auf das jeweilige Bild gelegt werden. Dann erst der Eintrag am AB! ( für Kinder mit Förderbedarf)
    LG Susanne B.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es gerade gut, dass es "nur" darum geht zu erkennen, ob der Ausschnitt aus dem linken oder rechten Bild stammt und nicht noch darum, andere Perspektiven einzunehmen oder Richtungen von Fahrzeugen zu erkennen. Viele links-rechts-Übungen sind für meine SchülerInnen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung nämlich immer zu schwierig. Das hier werd ich auf jeden Fall ausprobieren, es vorher legen zu lassen, ist natürlich auch eine tolle Anregung. Also vielen Dank für dieses und alle anderen gut durchdachten und schön gestalteten Materialien!
    Liebe Grüße aus Berlin, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Rückmeldung. Ich freu mich immer sehr darüber, wenn auch in den ältern Materialien ein bisschen gestöbert wird. LG Gille

      Löschen