Freitag, 18. Juli 2014

ein herzliches Willkommen ....

.... all denjenigen, die im Laufe der letzen Wochen das Lernstübchen entdeckt haben und hier immer mal wieder auf der Suche nach Anregungen oder Material sind!


Auch wenn ich über meine Statistik,
die es im Verborgenen gibt,
nicht viel erkennen kann,
so weiß ich, dass es immer wieder neue Leser gibt.
Über Suchbegriffe stoßen sie auf meine Seite,
und vielleicht liest sich der eine oder andere ja auch ein bisschen fest.

Vielleicht ist es für all die Neuangekommenen sinnvoll, wenn ich das Anliegen der Seite mal wieder zusammenfasse:
  • hier ich stelle mein Material des laufenden Unterrichts vor
    (eher die kleinen Alltäglichkeiten, als die großen Karteien und Projekte)
  • Mathe, Geometrie und Wahrnehmung sind meine Schwerpunkte
  • über jede Art der Mitarbeit freue ich mich sehr (Kommentare)
  • wenn der Dankeschönbutten genutzt wird, weil man etwas brauchen kann oder man auf eigene Idee gebracht wird, dann finde ich das klasse
  • mir ist hier eine positive Ausrichtung wichtig
    (d.h. jede Art der Kritk sollte die Dinge voranbringen)
  • auf Grund meiner gemachten Erfahrungen kann ich sagen, dass das Frustabladen auf einer solchen Seite nicht wirklich angesagt ist, da man den immer im wirklichen Leben loswerden sollte. Dort wird man sicher auch den Trost finden, den man manchmal einfach braucht
Außerdem ist es so, dass ich neugierig bin!
Was ich mit meinem Lernstübchen will, dass weiß ich
was ich erreiche, das bleibt weitgehend im Verborgenen.

Vielleicht haben ja all diejenigen Lust, sich mal zu melden, 
die sich bis jetzt zurückgehalten haben.

Wer liest hier regelmäßig, wer eher sporadisch?
Ist ein Profil oder eine Struktur der Seite erkennbar?
Bekomme ich vor allem Anregungen,
oder kann ich das Material häufig auch nutzen?
Setzen die Textbeiträge Impulse oder sind sie eher überflüssig?

Fragen über Fragen und 
vielleicht habt ihr ja spontan einfach mal Lust
ein bisschen rückzumelden.

LG Gille

(Bildchen von Nicole Trapp (Frau Locke)

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich lese relativ regelmäßig, bin "nur" Mama eines künftigen Schulanfängers, (welcher aber sehr lernbegierig ist und schon flüssig liest) und finde viele Anregungen hier, die ich tlw. in unserer, leider zu eng bemessenen, Freizeit unterbringe!
    Danke! Jungenmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mama zu sein ist uneingschränkt etwas wunderbares! Richtig freuen würde ich mich ja, wenn du der "Jungenlehrerin" mein Lernstübchen empfehlen würdest. Vielleicht kommt so ja ein bisschen von meinem Material auch in der Schule an. Ich freue mich, wenn du dich hier ein bisschen beteiligst. Rund um das Fördern ist es mir immer wichtig, mein Material so zu differenzieren, dass auch die Leichtlerner gut gefördert werden. Vielleicht hast du da ja ein paar Hinweise für mich. LG Gille

      Löschen
    2. Hallo,
      wahrscheinlich lerne ich die zukünftige Lehrerin meines Sohnes morgen Abend beim Elternabend kennen. Mal schauen was sie für einen Eindruck macht. Ich muss allerdings erwähnen, dass Sohnemann auf eine Montessorischule kommt. Kann also nicht sagen ob da auch Dein Material genutzt werden würde...
      Wenn ich etwas zu einem Thema beitragen kann, gebe ich gerne ab sofort meinen Senf dazu ;-)
      Liebe Grüße Jungenmama

      Löschen
    3. Ich möchte dich als Mama nicht verführen, das Nachmittagsprogramm deines Sohnes allzusehr mit Schule zu füllen. Ich denke, dass es wichtig ist, als Mama auch Mama zu bleiben und die Kinder rund um die Schule auch selbstständig werden zu lassen. Gleichzeitig ist es aber schon so, dass ich um differenziertes Arbeitsmaterial bemüht bin und es immer sehr interessant finde zu hören, in welcher Spanne die Schulanfänger in der Lage sind eine Aufgabenstellung zu bearbeiten. Dir einen schönen Tag. LG Gille

      Löschen
  2. Hallo Gille,
    Ich bin Lehrerin an einer Förderschule Lernen/Soziale-Emotionale Entwicklung in Essen. Ich gucke regelmäßig im Lernstübchen und anderen Blogs und finde immer wieder tolle Materialien für meine Klasse. Es handelt sich um eine bunte, altersgemischte Truppe, die immer wieder Futter braucht. Wir haben zwar schon Ferien, aber ich bin noch nicht im Urlaub, deshalb kann ich weiter surfen. Da ich am Computer eine Niete bin, könnte ich nie so schöne Sachen erstellen.
    Auf dein aufgeräumtes Arbeitszimmer bin ich schon neidisch, aber für mein Chaos bin ich schließlich selbst verantwortlich!
    Ich arbeite in meiner Klasse viel mit Freiarbeitsmaterial, damit jeder auf seinem Niveau etwas findet. Für manche Themen z.B. Rechtschreibung benutzen die Kinder Arbeitshefte, vorwiegend von kleineren Verlagen.
    Also nochmal vielen Dank und bitte weiter so, erholsame Ferien
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich alles, was du rückmeldest! Ne Niete rund um den Computer bin ich auch lange gewesen. Für mich hat sich die Redewendung bewahrheitet, dass, wo ein Wille ist, sich auch ein Weg findet. Unterrichtsmaterial hat mich schon immer gereizt und wenn man sich da selbstständig macht, hat man einfach unglaublich viele Möglichkeiten. Dreh- und Angelpunkt ist es, ein Programm zu finden, mit dem man arbeiten kann. Hier gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten. LG Gille

      Löschen
  3. Ich bin zwar keine Lehrerin, aber Mutter einer 6jährigen Tochter. Sie fordert mich immer wieder heraus, weil sie gerne was neues lernt. Sie hat schon ganz viele Vorschulhefte durch. Nach der Suche, nach neuen Material bin ich auf deine Seite gekommen und ich bin ganz begeistert. Du stehst bei mir unter Lesezeichen und ich bin jeden Tag auf deiner Seite. Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da lesen hier dann doch tatsächlich einige Mütter. Auch deine Tochter wird dann ja wahrscheinlich bald in die Schule kommen. Vielleicht kannst du ja die Lehrerin auch von meinem Lernstübchen überzeugen... Über Rückmeldungen zu meinem Material freue ich mich immer (sehr leicht ... zu schwer... zu viel... genau richtig...) Dir einen schönen Abend LG Gille

    AntwortenLöschen