Freitag, 18. Juli 2014

Bilderbingo (2)

Nochmal ein Bilderbingo mit den Bildchen von  
Ein großes Dankeschön an dich, Nicole,
und vielleicht kannst du das Bingospiel 
in deiner Klasse ja auch brauchen.

Die Kinder haben es wirklich gerne gemacht und so habe ich mich entschlossen, nicht nur eine schwarz-weiß Version zu nutzen, sondern das Bilderbingo auch mit bunten Bildchen anzubieten. Da ich es in meiner Klasse immer wieder nutzen werde, habe ich es auf festeres Papier gedruckt. Anfangs nenne ich immer nur ein Bild und die Kinder schauen, ob sie es haben und wenn, dann wo. Später erhöhe ich mein Sprechtempo und nenne auch mehrere Bilder. So wird zu Zuhörkompetenz stetig gefördert und der Schwierigkeitsgrad steigt ein bisschen.

LG Gille
Schrift: Andika
hier eine Ansicht

und hier der Link
und jetzt habe ich mich abgelenkt
auch schon in den Himbeeren gestanden,
um die Biotonne voll zu machen
und überlege,
ob das wieder mal der typische Fall für die Zeit ist,
die einem durch die Finger rinnt...

Kommentare:

  1. Nein, das ist einfach der Luxus der Ferien - sich ein Stückchen treiben lassen
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier glaubt mir das wahrscheinlich keiner, aber ich bin der Innbegriff des sich Treiben lassens. Gerade hat es mich schon wieder in die Himbeeren getrieben, ich bin mehr als zerkratzt und Mathe nur findet federleicht in meinem Kopf statt. Wenig konkret und das habe ich doch auch immer so gerne. Für mich ist es letztlich immer nur wichtig, zu beobachten wie die Zeit vergeht. Den Luxus, den ich mir gönne, möchte ich letztlich genießen, um nicht unerwartet aufzuwachen und mir dann böse zu sein. Ob verständlich ist, was ich meine. Wenn ich jetzt den Eindruck hinterlasse, als würde ich mich ausschließlich kontrolliert treiben zu lassen, dann hätte ich mich nicht geschickt ausgedrückt. LG Gille

      Löschen
  2. Doch ich glaube das. Im Grunde mache ich das ähnlich - ich sitze am Teich und genieße es - überlege aber auch was noch zu tun ist um letztendlich nach den Ferien gut zu starten.
    Wir wollen in der Schule in allen Klassen Planarbeit einführen - habe mir das Buch "individuelles lernen" besorgt und bin ganz angetan
    Vieles habe ich schon gemacht - das System ist aber noch strukturierter und wird hoffentlich auch die Skeptiker überzeugen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da drücke ich euch sehr die Daumen. Wir werden uns auch gemeinsam auf den Weg machen und haben bereits eine Fortbildung mit der Autorin festgemacht. Ich glaube, das wird sehr hilfreich werden. LG Gille

      Löschen