Mittwoch, 16. Juli 2014

Ausschnitte finden (3)

Rund um die Aufgabenstellung Ausschnitte zu finden hat für mich ein sehr ergiebiger Austausch stattgefunden. Um die Aufgabe so umzusetzen, dass sie eine klare Struktur erhält und es sich lohnt, den Kindern ein Arbeitsblatt anzubieten bin ich durchaus Umwege gegangen, aber jetzt am Ziel angekommen.
Hier mein Ergebnis in einem einfachen Level als Arbeitsblatt. Im Material gibt es auch eine "Lupe", die ich nutzen kann, wenn ich die Ausschnitte im Raster unten wirklich deutlich erkennen möchte und dafür das Drumherum ausblenden muss.

euch einen schönen Tag
LG Gille

Schrift: Andika
hier eine Ansicht
und hier der Link

Kommentare:

  1. Liebe Gisela.
    Das ist toll geworden! So kann man die AB's (denke ich) auch schwächeren Kindern schon bald nach Schulbeginn anbieten. Das Wort "Lupe" für das Rahmendingsda ist gut getroffen und motiviert wahrscheinlich noch mal zusätzlich.
    Ich möchte für die ersten 2-3 Wochen eine Hausaufgabenmappe zusammenstellen (damit wir noch nicht aufschreiben müssen) und Deine Arbeitsblätter werden auf jeden Fall einen Platz darin bekommen.
    Danke und liebe Grüße Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Hausaufgabenmappe möchte ich auch zusammenstellen. Hast du noch Tipps für mich? Und was diese Arbeitsblätter betrifft bist du diejenige, die ja fleißig mitgearbeitet hat!!! Ich schätze das Mitdenken anderer sehr. Und Rahmendingsda ist doch auch schön! LG Gisela

      Löschen
    2. Liebe Gisela.
      Grundsätzlich soll die HA Mappe für 2-3 Wochen sein und AB's aus den Bereichen Graphomotorik, Figur-Grund Wahrnehmung, 1:1 Zuordnungen und evtl. schon Erkennen der ersten Buchstaben (an unserer Schule arbeiten alle mit Tobi also L O ~ E) sein. Die Blätter müssen weitgehend selbsterklärend sein und ich werde das jeweilige Datum für die HA draufschreiben (damit niemand die Mappe gleich am ersten Tag vollständig bearbeitet und dann keine Lust mehr auf Schule hat - Deckblatt mit kurzer info an die Eltern). Für die Kinder mit Förderbedarf GE wird es eine eigene Mappe geben.
      Morgen kommen meine Kleinen für 2 Stunden in die Schule, da werde ich mir einen ersten Eindruck verschaffen und den Inhalt danach ausrichten. Gerne teile ich Dir dann meine Ideen mit oder schicke Dir die ein oder andere Vorlage zum Perfektionieren ;-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Corinna

      Löschen
    3. Da gehen unsere Überlegungen in die gleiche Richtung. Vielleicht hast du ja tatsächlich Lust, mir per Mail mal was zu schicken, damit wir beiden in einen Austausch kommen. Arbeitest du auch mit Corel oder findest du genügend Vorlagen, dass du nicht selbst erstellen musst? LG Gille

      Löschen
  2. Die Idee mit der Hausaufgabenmappe gefällt mir gerade ziemlich gut. Mein Ziel ist eigentlich, dass sich die Kids selber eine Hausaufgabe suchen und diese freiwillig erledigen. Ich denke aber, dass sie zu Beginn des ersten Schuljahres damit doch noch überfordert sind. Eine Mappe, aus der sie auswählen dürfen, ist da bestimmt hilfreich. Wer dann am ersten Tag alles fertig macht, kann ja neue Aufgaben bekommen, wenn er möchte. Oder wenn es für einige zu einfach und damit zu langweilig ist, kann man sich gemeinsam etwas anderes überlegen. Oder ich konzipiere die Mappe gleich so, dass auch schwere Aufgaben dabei sind, was dann allerdings bedeuten würde, dass nicht jedes Kind jede Aufgabe in der Mappe erledigen kann (muss sowieso nicht). Da muss ich noch mal für eine genaue Planung in mich gehen. Aber vielen Dank für den Tipp und natürlich auch an Gille für die ABs. Die werden sicher auch ein Plätzchen darin finden.
    LG! Chester

    AntwortenLöschen