Samstag, 28. Juni 2014

Ausblick aufs Wochenende ....

..... hier im Münsterland haben wir jetzt noch eine Woche Unterricht und die setzt sich zusammen aus
  • Arbeiten abschließen
  • Aufräumarbeiten 
  • und dem Umzug in einen neuen Klassenraum 


kein Spaß für mich, denn in meiner Klasse sieht es nicht viel anders aus, als in meinem Lernstübchen, voll und bunt...
alles zusammenzupacken, das ist immer mit Aufwand verbunden, auch wenn ich Wochen vorher schon anfange, das ganze vorzubereiten.... ihr werdet das alle kennen

Hier wird mir Zeit bleiben, alles rund um die Würfelbilder für mein erstes Schuljahr vorzubereiten und das was mir noch fehlt zu erstellen ( vier Würfelbilder mit der Anzahl bis 10 und bis 20)
Außerdem möchte ich meinen Kennlernnachmittag mit den neuen Schülern noch kurz vorstellen.

Viel mehr wird nicht zu schaffen sein und dann kommt das große Durchatmen...

euch einen schönen Tag
LG Gille

Kommentare:

  1. Hallo Gille, das kenne ich nur zu gut. Bin erst seit 2 Jahren Lehrerin, aber was sich da alles ansammelt, einfach wahnsinn!! Mein Freund sagt, dass das schon fast eine Lehrerkrankheit sei :D Viel Spaß beim Einpacken und vor allem beim Ausmisten. Ich werde meine ersten beiden Ferienwochen im Keller verbringen und ebenfalls ausmisten und natürlich ordnen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer dran bleiben, das ist absolut vielversprechend, denn so kann sich das große Durcheinander erst gar nicht breit machen. LG Gille

      Löschen
  2. Liebe Gille,

    ja das ist immer blöd, diese Umzieherei. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie lange ich brauchen würde! Bei uns ist das zum Glück ganz abgeschafft!
    Vor einigen Jahren zogen noch die Tische und Stühle der Kinder bei Bedarf um! Dafür hatten wir immer Helfer organsiert.
    Inzwischen mit Jahrgangsmischung 1/2 und einen Lehrerwechsel nach Klasse 2 bleibt uns die komplette Räumerei erspart- es wechseln nur noch die Kinder den Klassenraum. Die paar Materialien, die die Kinder mitnehmen sind schnell mit ihnen zusammen weggeräumt!
    Noch besser wären natürlich höhenverstellbaren Tische, dann kann man sich alles sparen und das Mobilar individuelle auf die Kinder anpassen!

    NachteiL, dass ich nicht den Raum wechsle ist: ich habe einen im Sommer eher tropischen Klassenraum - passend zum Klassentier "Tiger". Den behalte ich dadurch wahrscheinlich ewig!

    Ich miste aber in den Ferien dennoch ein wenig in der Klasse aus - vor allem aber mein Arbeitszimmer und den Dachboden - angeregt durch dein schönes Lernstübchen ;o).

    Dir frohes Schaffen!

    LG BiStro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das einzig gute am Umzug ist, dass man wirklich wieder bei Null anfängt und ungebrauchter Kram in die Tonne wandert. Bei uns sind die Räume so verschieden (mit Gruppenraum, mit Galerie, ohne alles), dass ein Wechsel echt nötig ist. LG Gille

      Löschen