Sonntag, 4. Mai 2014

grundsätzliches zum Finken-Verlag aus meiner Sicht

Ich denke, es ist kein Geheimnis mehr, dass auch ich im Lernstübchen Material des Finken-Verlags testen und rezensieren darf. Bedeuten tut dies konkret, dass ich zu rezensierendes Material kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme, es so weit es mir möglich ist in meiner Klasse teste und hier dann vorstelle. Darum werde ich gebeten, aber ohne jede Auflage und Druck. Für mich bedeutet dies die Wertschätzung meiner Arbeit, indem der Finken-Verlag mir etwas zutraut und außerdem eine Verantwortung meinen Lesern gegenüber, sie nicht hinters Licht zu führen.

Der Finken-Verlag erstellt seit vielen Jahren hochwertiges Material für die Grundschule und ist in vielen Schulen bereits vertreten. Arbeitsmaterialien wie z.B. Logico oder Ordner mit Kopiervorlagen wie der Wörterzauber und die Satzblüten sind an vielen Schulen vorhanden. All diese angebotenen Materialien sind recht kostenintensiv, da sie so konzipiert sind, dass sie für den Gebrauch in der gesamten Schule gedacht sind und entsprechend haltbar angeboten werden müssen. Jeder Ordner kann von vielen Lehren gelesen und genutzt werden, ohne innerhalb kürzester Zeit unansehnlich zu sein. Dementsprechend sind die angesprochenen Käufer auch in erster Linie die Schulen und nicht wir als Privatpersonen!

Aus meiner Sicht musste sich die Grundschule inhaltlich und didaktisch auf Grund vieler Veränderungen in den letzten Jahren neu formatieren. Die Anspüche und Vorraussetzung habe sich gravierend verändert. Die Inklusion und der ständig steigende Anspruch, die Kinder handelnd lernen zu lassen, sie einzubeziehen und mit in die Verantwortung des eingenen Tuns zu nehmen, legt die Latte, in dem was wir leisten sollen, hoch.
Der Finken-Verlag versucht aus meiner Sicht, genau diesen Anspruch und diese Veränderungen im Blick zu haben und Material anzubieten, was sich so einsetzen lässt, dass die Kinder angesprochen und motiviert werden, die Richtlinien und Lehrpläne Berücksichtigung finden und die Arbeit in der Grundschule vorangebracht wird. Sie sind absolut breit aufgestellt, indem sie für alle Fächer, speziell auch für den Anfangsunterricht und außerdem das Fördern und Fordern Material anbieten können, das durch die Bank hilfreich ist. (das eine mehr und das andere auch weniger, aber das wiederum sieht der eine so und er andere anders....) Mich beeindruckt vor allem die Methodenvielfalt mit der gearbeitet wird und die für mich ganz persönlich immer im Mittelpunkt steht, wenn ich guten Unterricht vorbereiten will. In diesem Bereich machen sie Vorschläge, stellen Methoden vor und bereichern damit meine Kompetenz als Lehrerin.
In diesem Kontext kann ich hier guten Gewissens das eine oder ander Material des Finken-Verlags vorstellen. Viele Kollegien werden sich zur Zeit mit dem Haushalt der Schule beschäftigen und wenn meine Berichte in den Schulen die Diskussionen lebendig werden lassen, dann habe ich mein Ziel erreicht.

LG Gille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen