Freitag, 2. Mai 2014

eine kleine Standortbestimmung zum schriftlichen Addieren und Subtrahieren

Jetzt wollte ich es natürlich wissen:
Können meine Kinder noch schriftlich addieren und subtrahieren?  Insgesamt war ich sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen und dennoch kam es genau so, wie ich es mir schon dachte. Wirklich sicher waren sich nicht mehr alle Kinder. Überträge und das stellengerechte Untereinanderschreiben waren die Hauptbaustellen. Für meine Rechenkiste zum schriftlichen Rechnen ist es also nicht nur wichtig, Aufgabenkarten mit Folienstiften bearbeiten, sondern die Kinder auch im Heft rechnen zu lassen.
Ich habe mir was einfallen lassen....

LG Gille


Kommentare:

  1. Ich bin gespannt... Genau das problem habe ich auch gerade...
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  2. Morgen, ich bin ja der Frühaufsteher und abends habe ich immer kleinere oder auch größere Hänger. Da brauche ich dann für alles die dreifache Zeit und das ist ja nicht nötig. Dein gespanntsein motiviert mich jedenfalls! LG Gille

    AntwortenLöschen
  3. Bin gespannt, was du dir überlegt hast!
    Ich bin relativ neu "hier", seit ein paar Wochen lese ich regelmäßig mit und finde deinen Blog echt toll...
    Danke für s Teilen des tollen Materials!!!
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was heißt denn, dass du neu hier bist? Den Blog gibt es ja auch erst seit Anfang März und wenn du schon ein paar Wochen mitliest, dann bist du möglicherweise von Anfang an dabei. Mich würde jedenfalls sehr interessieren, ob auch Neueinsteiger hier gut reinfinden können. Vielleicht kannst du dazu ja was sagen. Und morgen geht es weiter mit meinem Material. Ich bin ehrlich gesagt selbst immer ein bisschen gespannt darauf, wie ich Ideen, die immer in meinem Kopf herumschwirren am Ende umsetzt. LG Gille

      Löschen
  4. Hm, dann bin ja ich möglicherweise wirklich fast von Anfang an dabei ;-)
    Ich kannte nur das Zaubereinmaleins, durch Zufall bin ich über den worksheet crafter auf grundschulblogs gestoßen und lese mich seit dem quer durch die ganzen Blogs (und habe deshalb nicht so den genauen Plan, wer wer ist oder was macht, weil ich eher so "quer" lese, mich hier oder da vertiefe und von einer tollen Seite auf die nächste komme...)
    Das mit den Ideen im Kopf ist bei mir auch so, immer viele Ideen und dann mal sehen, wie man sie umsetzt... Ich finde es echt super, dass ihr (die Blogger) und (die Leser) daran teilhaben lasst. Danke! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach, und ich habe mich gut rein gefunden. Ich lese meist übers Handy, wenn mir meine Kids eine Pause gönnen (sie sind erst 2 und 4 Jahre) oder wenn ich neben ihnen liegen muss, bis sie schlafen... Übers Handy ist die Ansicht der Blogs meist anders, habe ich festgestellt, als ich dann zum Ausdrücken mal über den Pc rein bin... Aber ich finde mich in deinem blog gut zu recht und über grundschulblogs wird man ja auch immer gleich über Neuheiten informiert :-)
    Lg und frohes Schaffen,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Kinder sind groß und als sie so klein waren wie deine hatte ich noch kein Handy. In der Schule war ich aber zu der Zeit auch schon. Heute zeigen mir meine Kinder, wie man meine Seite übers Handy aufrufen kann. Ich bin froh, dass dass ich mich auf meinen müden Augen berufen kann und darauf bestehe, selbst nur über den Computer ins Internet zu gehen. Dir viel Spaß beim "Querlesen". Ich finde es absolut klasse, dass du dir dennoch Zeit zum Kommentieren nimmst, denn das motiviert ungemein! LG Gille

      Löschen
    2. Noch ne Frage an dich: Sagt dir dein Handy Bescheid, wenn ich deinen Beitrag meinerseits kommentiert habe, oder musst du immer mal wieder schauen, ob ich reagiert habe? LG Gille

      Löschen
  6. Huhu,
    Nein, ich sehe nicht, wenn es neue Kommentare gibt und muss dann quasi immer wieder zu dem Beitrag und gucken. Ich habe aber auch noch nicht heraus gefunden, ob bzw. wie ich einem Blog (übers Handy) folgen kann...!? Und das mit dem Kommentieren ist irgendwie auch kompliziert. Wollte schon paarmal vorher kommentieren, dann kann man da auswählen, "Kommentar schreiben als", keine Ahnung, als was... Über das voreingestellte google-Konto geht's nicht, da muss man sich anmelden und auch die anderen Sachen sagen mir nix. Über anonym geht's jetzt, auch wenn ich anonym nicht sehr freundlich finde, aber es geht...
    Lg Silke
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  7. Solange unter deinem Kommentar Silke steht ist er nicht anonym und kein bisschen unfreundlich. Ich freue mich immer drüber und weiß die besonderen Strapazen auch zu schätzen. Dir einen schönen Abend! LG Gille

    AntwortenLöschen