Sonntag, 27. April 2014

eine Frage zu o4Kids

Kennt sich jemand mit dem Programm o4Kids Draw aus? Ich arbeite eigentlich ausschließlich mit Corel. Hier habe ich aber noch keine andere Möglichkeit gefunden, als die Würfel selbst zu konstruieren, wenn ich zum Beispiel was zu Ansichten oder Würfelgebäuden machen möchte. Das ist bei mir dann immer mit Ungenauigkeiten verbunden. In dem oben genannten Programm gibt es die Würfel unter den Körper als Element und damit lässt sich natürlich viel sauberer arbeiten. Leider kann ich sie nicht so ohne weiteres genau aneinander schieben. Entweder bleibt eine Lücke oder sie liegen schon leicht aufeinander. Beides ist natürlich nicht gewünscht. Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?

LG Gille

Kommentare:

  1. Hilft es den Zoomfaktor zu erhöhen? Dann kann man u.U. exakter arbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat zwar nicht direkt geholfen, aber trotzdem hast du mich damit auf den richtigen Weg gebraucht. Über einen gigantischen Zoomfaktor habe ich gesehen, dass meine Würfel nicht genau in mein Fangraster passten. Ich habe also die Würfelgröße angepasst und jetzt geht es. Das Fangraster stelle ich gleich mal aus und schaue dann außerdem nochmal, wie genau ich mit der Hand schieben kann. Allerbesten Dank, Florian! LG Gille

      Löschen
  2. Hallo Gille,
    ich arbeite zwar ausschließlich mit OpenOffice Draw. Hier ist das Anordnen der Würfel ganz exakt und ohne viel Aufwand möglich.
    OOo4Kids Draw ist die "kinderfreundlich" Version dazu.
    Auch hier lassen sich die einzelnen Würfel akkurat platzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, mit der kinderfreundlichen Version, aber für mich ist es genau das richtig. Ich bin nicht so der Profi, was den Computer betrifft. Mal sehen, was gleich passiert, wenn ich die Fanglinien deaktiviere. Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass es geht, was ich mir auch schon dachte. LG Gille

      Löschen
    2. Sind bei OpenOffice die Fanglinien magnetisch? So ganz einfach war das jetzt immer noch nicht. Wenn du mal schauen würdest, ob du dein Material in dieser Art genauer hinbekommst? LG Gille

      Löschen
    3. Unter dem Menüpunkt Ansicht findest "Raster".
      Hier kannst du einstellen: "am Raster einfangen".
      Unter dem Punkt "Fangliniern" kannst du auswählen: "Fanglinien magnetisch".
      Diese Einstellung habe ich nicht gewählt, allerdings "Fanglinien vorn". ...was auch immer das bedeutet?

      Bei mir funktioniert das "Anhängen" mit dieser Einstellung punktgenau.

      LG Köle

      Löschen
    4. Danke, ich werde das bei nächster Gelegenheit nochmal auspobieren. LG Gille

      Löschen
  3. Hallo Gille, ich kenne das Programm zwar nicht, aber oft klappt es, wenn du das Element markierst/ aktivierst, die Steuerungs-Taste gedrückt hältst und dann mit den Pfeiltasten langsam verschiebst. Das klappt zumindest bei Textfeldern und Autoformen. Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne das Programm nicht, aber oft geht so was, wenn du gleichzeitig Strg und die Pfeiltaste drückst.

    AntwortenLöschen