Dienstag, 4. März 2014

meine Motivation

Meine Motivation, einen eigenen Blog zu erstellen, ist gegenüber den vielen Argumenten dagegen verschwindend gering!
Gleichzeitig ist aber die Kraft, die mich antreibt und nach vorne bringt immer eine Positive und so ist es nicht verwunderlich, dass mich all meine Zweifel letzlich erstmal nicht aufhalten können. Ich versuche einen langsamen und besonnenen Start, um Fehler möglichst zu vermeiden, aber da ich nicht Bundeskanzlerin werden möchte, ist das Risiko hoffentlich überschaubar.
(Als öffentlicher Mensch hätte ich in der heutigen Zeit meinen Computer wahrscheinlich schon längst entsorgt. Damit hat man doch letztlich nur Ärger, egal wie man´s macht und ich finde, das müsste sich mittlerweile herumgesprochen haben.)
Und jetzt hätte ich meine Motivation doch fast vergessen:
  • in Bewegung und aktiv zu sein ist mir ein Herzensanliegen,
  • etwas zu riskieren und auszupobieren ebenfalls,
  • selbst Verantwortung zu übernehmen finde ich wichtig,
    anstatt sich in gemachte Forennester zu setzen
  • sich selbst zu motivieren, indem man sich einer Aufgabe stellt
..... das ist doch schon einmal eine überzeugende, wenn auch kleine Anfangsliste, oder?

Ich werde mein Bestes geben, aber vielleicht ist es klug, an dieser Stelle schon sehr deutlich zu sagen, dass ich mit beiden Beinen im Leben stehe und nicht vor habe, mich in die virtuelle Welt des Internet ziehen zu lassen, um festzustellen, dass Menschlichkeit und Moral dort noch weniger Bedeutung haben, als im wirklichen Leben. Ich stehe voll und ganz hinter dem Gedanken zu teilen und abzugeben, aber neben dem Geben gibt es immer auch ein Nehmen. Letztlich suche ich die Ausgewogenheit und den Austausch und noch möchte ich nicht glauben, dass ich das vergessen kann.
Einen Blog zu organisieren ist sicher immer ein bisschen mehr auf der Geberseite anzusiedeln, aber als Nutzer kann man sich mit Anregungen, Dankeschöns oder Hinweisen auf Fehler sichtbar machen.
Verhalte ich mich so, dass ich unsichtbar bleibe, habe ich eine Lücke genutzt, aber sollte mich dann nicht wundern, wenn nette Blogs sich auch wieder in Luft auflösen....
Ich will damit nur sagen, dass hinter jedem Blog ein ganz menschlicher Mensch steckt, den man wertschätzen sollte und auch wertschätzen kann!!!

Ganz liebe Grüße
Gille

Kommentare:

  1. Liebe Gille,
    das hast du ganz wunderbar in Worte gefasst! Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Freude mit deiner Seite! Liebe Grüße aus Bayern, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hier schau ich auch gerne rein....;-))))

    Der Blog ist jetzt auch mit verlinkt.

    Viel Freude beim bloggen.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe gille,
    ich wünsche dir viele inspirierende Stunden.
    Das Layout deines Blogs gefällt ist richtig schön geworden. Obwohl ich selten auf Materialsuche bin, schaue ich sicherlich immer wieder gerne bei dir vorbei.

    lg sternenhimmel

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich! Auch wenn man das Material nicht braucht ist es einfach oft anregend und motivierend, sich all die vielen Möglichkeiten anzuschauen, die es für die Schule gibt. Auch das Schauen hält einen doch irgendwie in Schwung!
    LG und Danke für deine aufmunternden Worte

    AntwortenLöschen
  5. Noch eine Marion4. März 2014 um 20:48

    Ich freue mich sehr, dass du den Schritt, einen eigenen Blog zu erstellen, so zielstrebig verfolgt und umgesetzt hast. Ganz bestimmt werde ich eine regelmäßige Besucherin hier sein. Ich schätze deine Arbeit sehr und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Erstellen deines Materials und mit der Pflege deines Blogs.
    Liebe Grüße
    *rubbel*

    AntwortenLöschen
  6. Noch eine Marion4. März 2014 um 20:55

    Eine Ergänzung: Mit der Zeit solltest du unbedingt darüber nachdenken, einen "Wunschzette-Button" anzulegen. Bitte, gille!
    LG *rubbel"

    AntwortenLöschen
  7. Super, dass du dich getraut hast! Hier werde ich sicherlich öfters mal vorbeischauen.
    LG Lexa47273

    AntwortenLöschen
  8. Rubbel, wirklich nett, dass du mir einen Wunschzettel vorschlägst, aber im Augenblick wäre es einfach nur mein Wunsch, dass die Kolleginnen und Kollegen, die mich unterstützen wollen bei Matobe mal nach meinem Wahrnehmungsmaterial schauen. LG Gille

    AntwortenLöschen